Image
123-chat.jpeg
Foto: 123-erfasst
In der Office-Version ist der Chatverlauf problemlos abrufbar.

Rechtssichere und schnelle Kommunikation

123-erfasst mit Baustellenchat

Keine Frage: Whats-App erfreut sich großer Beliebtheit. Doch der Dienst ist wegen freizügigen Datenumgangs ins Gerede gekommen. Diese Lücke möchte das Softwarehaus 123-erfasst jetzt mit einer eigenen App schließen.

Viele Bauunternehmen kommunizieren rund um die Baustelle bisher per Whats-App. Der Nutzen des kostenlosen Dienstes in einem beruflichen Umfeld ist aber äußerst bedenklich, da kein Auftragsdatenverarbeitungsvertrag zwischen dem Anbieter des Dienstes und den ausführenden Unternehmen besteht. Damit die Bauunternehmen sich mit ihren Kunden, Subunternehmern und Kollegen ohne rechtliche Bedenken formlos und schnell austauschen können, bietet 123-erfasst allen Anwendern, die die Cloud-Lösung der mobilen Zeiterfassungs- und Baustellen-Software des Unternehmens einsetzen, die Möglichkeit direkt über eine eigene App baustellenbezogen miteinander zu chatten.

Kostenloser Zusatzservice

Die neue Chat-Funktion wird kostenlos bereitgestellt – egal, welches Paket der 123erfasst-Kunde auf Cloud-Basis gebucht hat. Die Bedienung ist denkbar einfach: Beim Erstellen einer Baustelle in 123-erfasst legt das System automatisch die Chat-Gruppe für die Baustelle an. Zugriff darauf hat jeder Mitarbeiter, der dieser Baustelle zugeordnet ist, ganz einfach mit der 123-erfasst-App auf seinem Smartphone. Die Chatverläufe stehen den Firmenbüros auch fernab von der jeweiligen Baustelle sofort zur Verfügung, sogar wenn das Bauprojekt bereits abgeschlossen ist.

DSGVO-konformen Chatverläufe

Die DSGVO-konformen Chatverläufe werden auf Servern in einem deutschen Rechenzentrum gespeichert und georedundant gespiegelt. Sie unterliegen somit dem deutschen Recht mit seinen hohen Standards bei Daten- und Verbraucherschutz.

Autobahnbau

Immer mehr Baustellen rund um die Uhr

Die Zahl der Autobahn-Baustellen, auf denen rund um die Uhr gearbeitet wird, ist im laufenden Jahr deutlich gestiegen. Etwa die Hälfte der Bundesländer verzichtet allerdings nach wie vor auf dieses Instrument.

Foto: Foto: Strassen.NRW

Archiv

Alle Baustellen werden in einer Stabstelle koordiniert

Die Stabsstelle Baustellenkoordination NRW in der Verkehrszentrale des Landesbetriebes Straßenbau in Leverkusen wurde offiziell in Betrieb genommen. Ihre Aufgabe ist es, die Baustellen der verschiedenen Verkehrsträger und Straßenbaulastträger zu koordinieren.

Foto: Foto: C. Christophel GmbH

Archiv

Baustellenmobile Abwasseraufbereitung

Containermobile Abwasseraufbereitungsanlagen von Matec sorgen für wirtschaftliches Arbeiten auch in Gebieten ohne Zugriff auf Grundwasser. In Deutschland werden die Anlagen von der C. Christophel GmbH und der Jürgen Kölsch GmbH vertrieben.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.