Außenrüttler (Unwuchtmotoren) sind das Spezialgebiet von Italvibras.
Foto: Italvibras

bauma 2019

60 antriebsstarke Jahre

Der italienische Rütteltechnik-Hersteller Italvibras feiert auf der bauma Geburtstag.

Inhaltsverzeichnis

Gründe gibt es viele, den bauma-Stand der italienischen Firma Italvibras G. Silingardi Spa zu besuchen. Zum einen kann man sich dort über Rüttel- und Vibrationstechnik informieren. Das Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrungen bei Außen- und Innenrüttlern, die auch in der Siebtechnik zum Einsatz kommen. Aber da gibt es noch etwas anderes: „Dieses Jahr 2019 ist ein ganz besonderes Jahr für uns, denn wir haben etwas zu feiern“, erklärt das Unternehmen stolz. „Unsere Firma wird 60 Jahre! Anlässlich dieses Jubiläums möchten wir Sie herzlich einladen, uns zu besuchen.“

Zuverlässiger Service

Stolz ist Italvibras auf seine umfangreiche Produktpalette sowohl in Sachen Außenrüttler (Unwuchtmotoren) als auch im Bereich Innenrüttler und Zubehör. Dank eines reichhaltigen Lagervorrats an Neugeräten kann das Unternehmen eine pünktliche und termingerechte Lieferung deutschlandweit zusichern. Für Reparaturen aller Fabrikate stehen eigene Meisterwerkstätten im Hause zur Verfügung. „Langjährige Erfahrung im Bereich Rütteltechnik mit Außen- und Innenrüttlern machen uns zu einem starken, kompetenten und zuverlässigen Partner für viele Unternehmen und Branchen, die, sei es auch nur im Entferntesten, mit Rüttel- bzw. Vibrationstechnik zu tun haben,“ betont das Unternehmen. US

Messe-Wegweiser:
C1.524

Alexander Greschner.

Fokus auf Kernprodukte, Verkauf an Husqvarna

Wacker Neuson trennt sich von Beton-Flügelglättern

Die Wacker Neuson Group trennt sich von ihrem Geschäftsfeld mit Beton-Flügelglättern. Mit dem Verkauf an Husqvarna will sich der Hersteller auf seine Kernkompetenzen fokussieren.

Archiv

Top-Ausbildung bei Bohnenkamp

Der Osnabrücker Reifengroßhändler Bohnenkamp hat erfolgreich am Zertifizierungsverfahren zur betrieblichen Ausbildungsqualität der IHK teilgenommen und dafür das Siegel „IHK Top-Ausbildungsbetrieb“ erhalten. Damit zählt das Unternehmen zu den Besten unter den Ausbildungsbetrieben in der Region Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim.

Archiv

HS-Schoch wird 30 Jahre alt

Vor 30 Jahren gründete Hermann Schoch seine eigene Firma. Sein Ziel war, durch fachkundige Regenerationen die Standzeit und Funktion von Löffeln und Schaufeln zu verbessern und deren Arbeitszyklen zu erhöhen. Denn lange Ausfallzeiten aufgrund von Verschleißschäden kosten viel Geld. Heute versorgt das Unternehmen mit zehn Mitarbeitern von den Standorten Lauchheim, Coswig und Achern die halbe Republik mit verschleißfesten Anbaugeräten.

Archiv

Komatsu Europe wird 50

Komatsu Europe International N.V. (KEISA) hat am Hauptsitz im belgischen Vilvoorde seinen 50. Geburtstag gefeiert. Die Jubiläumsfeier stand unter dem Motto „Stolz auf die Vergangenheit – Bereit für die Zukunft“.