Foto: Volvo

Jubiläum

75 Jahre Straßenbaumaschinen Made in Hameln

Am 9. November 1945 begann in Hameln eine neue Ära in der Straßenbautechnik. 75 Jahre später ist der Standort die Kernfabrik für Walzen und Fertiger von Volvo.

Inhaltsverzeichnis

Damals gründeten Gerhard Lehmann Pottkämper und Karl-Ludwig Hupfeld die ABG Allgemeine Baumaschinen Gesellschaft mbH. Begonnen wurde mit kleineren Maschinen, wie zum Beispiel den ersten Betonfertigern des Typs VAS. Doch schnell folgte die erste große Innovation: 1953 konstruierte und baute ABG die erste Vibrationswalze in Deutschland. 12 Jahre später folgte der erste Straßenfertiger.

Klein angefangen und groß geworden

Sein Name war Titan: Groß, zuverlässig, kraftvoll – mit diesen Eigenschaften lässt sich auch heute noch der 1965 erstmals vorgestellte Straßenfertiger beschreiben. Mitte der 1980er Jahre brachte ABG die erste hydraulisch verstellbare Hochverdichtungsbohle auf den Weltmarkt. Auch heute noch überzeugen die Fertiger aus Hameln mit Zuverlässigkeit und moderner Ausstattung.

45 Jahre nach der Gründung zählte ABG zu den ganz Großen der Baumaschinenbranche. 1990 wurde die Firma Mitglied der Ingersoll Rand Unternehmensgruppe. Als zu jener Zeit die Digitalisierung die ersten größeren Schritte wagte, war ABG mit dem ersten EPM dabei. Das Electronic Paver Management erleichterte als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine die Bedienung der Straßenfertiger und sorgte für ein komfortableres, schnelleres und besseres Arbeiten. 2005 erfolgte die Markteinführung des EPM II gemeinsam mit dem Titan 226 und dem Titan 326.

Kernfabrik für einen Weltkonzern

2007 übernahm Volvo Construction Equipment die Baumaschinensparte von Ingersoll Rand und mit ihr ABG und das Werk in Hameln. Von nun an kamen in den Straßenfertigern und Walzen Volvo-Motoren zum Einsatz. Zwei Jahre später stand für den Hamelner Standort eine Generalüberholung an – inklusive Standorterweiterung um 83.000 m2 und neuem Schulungszentrum. 2017 folgte die Markteinführung der neuen Fertiger der D-Serie mit der dritten Generation des EPM.

Heute werden in Hameln Kettenfertiger, Radfertiger sowie Asphalt- und Erdbauwalzen produziert. Der Standort ist die Kernfabrik, vor allem für die Fertiger des weltweit agierenden Baumaschinenherstellers. Effiziente Robotertechnik unterstützt hier die Arbeit der rund 500 qualifizierten und hochmotivierten Mitarbeiter. Gearbeitet wird fast CO2-neutral und streng darauf geachtet, in der Verarbeitung keine gesundheitsschädlichen Stoffe einzusetzen. Zudem zählen die Fertiger zu den leisesten und kraftstoffeffizientesten auf dem Markt.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.