Image
a25-opa.jpeg
Foto: Autobahn GmbH
Der Streckenabschnitt der A 25 wird leiser

Baustellen

A 25 bekommt Offenporigen Asphalt

Zwischen Hamburg-Neuallermöhe-West und Hamburg-Bergedorf ist es bereits ruhiger geworden. Weitere Bauabschnitte und Vollsperrungen werden folgen.

Seit Anfang August laufen die Bauarbeiten zur Erneuerung des Offenporigen Asphaltes auf der A 25 auf einer Strecke von 11,5 km Länge. Zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Neuallermöhe-West und Hamburg-Bergedorf konnte der Einbau früher als geplant abgeschlossen werden. Die Arbeiten östlich der Anschlussstelle Hamburg-Curslack gehen indes weiter. Im Oktober sind 2 Wochenendsperrungen geplant, um final den Offenporigen Asphalteinbau auf ganzer Breite einbauen zu können. Die Maßnahme auf der A 25 ist mit den Baumaßnahmen im Großraum abgestimmt.

Die Baustelle

Die A 25 wurde 1981 gebaut. Die Deckschicht zeigt Risse und großflächige Schäden. Zudem müssen Teile der Schutzeinrichtungen erneuert werden. Deshalb wird die A 25 durch die Autobahn GmbH, Niederlassung Nord auf dem Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg und dem Gebiet Schleswig-Holsteins in beiden Fahrtrichtungen saniert. Die Sanierung wird in mehreren Bauphasen abgewickelt. Die Richtungsfahrbahn Hamburg ist fertig. Seit September erfolgt die Richtung Geesthacht.

Da die unteren Asphaltschichten gemäß Gutachten immer noch eine gute Standfestigkeit aufweisen, kann auf deren Erneuerung verzichtet werden. Offenporiger Asphalt sollte auf voller Breite über alle Fahrstreifen eingebaut werden, um die Entwässerung sicherzustellen. Deshalb die Vollsperrung statt abschnittweises Bauen.

Mit Fertigstellung der letzten Asphaltarbeiten auf der A 25 auf dem Gebiet Schleswig-Holsteins werden auch die veralteten und nicht mehr der Norm entsprechenden Schutzeinrichtungen im Mittelstreifenbereich erneuert.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.