Foto: Praxis AG

Digitalisierung

App für die Logistik beim Transport von Asphalt

Lkw-Fahrer bekommen bei einer Überschreitung der vertraglich vereinbarten Abladezeit von den Bauleitern oft erst nach langen Diskussionen die notwendigen Unterschriften auf ihren Beleg. Eine App schafft hier Abhilfe.

Inhaltsverzeichnis

Sie wird derzeit in einem Pilotprojekt von der Asphalt-Mischwerk-NRW GmbH & Co. KG aus Wuppertal und der Praxis EDV-Betriebswirtschaft- und Software-Entwicklung AG aus Pferdingsleben getestet.

Der Hauptzweck liegt darin, dass alle Standzeiten der Asphalt-Lieferfahrzeuge mit genauer Position erfasst werden und digital an die Disposition im Werk übermittelt werden. „Damit haben wir einen exakten Beleg, ob die Entladezeiten an der Baustelle eingehalten wurden. Bei einer Überschreitung muss sich der Fahrer nichts mehr vor Ort unterschreiben lassen, sondern kann sofort nach dem Entladen wieder losfahren“, sieht Stephan Genuit, geschäftsführender Gesellschafter, einen großen Vorteil. Beteiligt an diesem Projekt ist auch die ortsansässige Niederlassung der Spedition Mimberg mit ihren Fahrzeugen, die für die AM-NRW im Einsatz sind.

Einfache Bedienung

„Die Bedienung ist ganz einfach“, freut sich Jacek Kurzak, der die App einige Wochen getestet hat. Morgens muss sich der Fahrer der Spedition Mimberg lediglich mit seinem Kennzeichen kurz an- und nach Feierabend wieder abmelden. „Den Rest macht die App allein.“ Um schriftliche Bestätigungen auf einem „Stundenzettel“ braucht sich Kurzak nicht mehr zu kümmern. Bei einer eventuellen Überschreitung der Entladezeiten muss er lediglich die Ursache eingeben. „Unsere Disposition bekommt sofort die Daten und kann so sehen, wo und wie lange ich gestanden habe.“

Vorteile der App

„Mit dieser App wollen wir einerseits ein sauberes Nachweisverfahren haben, Arbeitszeit der Fahrer einsparen und andererseits aber gleichzeitig so eine Basis schaffen, um Abläufe weiter zu optimieren“, sieht Genuit einen wichtigen Zusatznutzen. Wann hat das Auto das Mischwerk verlassen? Wann kommt es auf der Baustelle an und wurde die vorher vereinbarte Ankunftszeit eingehalten? Wann entstehen die Wartezeiten und wer hat sie verursacht – der Produzent oder der Spediteur, der zur falschen Zeit losgefahren ist oder im Stau gestanden hat? Die Beantwortung dieser Fragen wird zukünftig mit dieser App möglich sein und Schwachstellen können so aufgedeckt und möglichst beseitigt werden.

Einen ausführlichen Beitrag lesen Sie in Ausgabe 5 der „Asphalt & Bitumen“.

Sie sind noch nicht Abonnent der Asphalt & Bitumen und wollen dies ändern? Dann folgen Sie diesem Link:

https://www.baunetzwerk.biz/index.php/abo

Ein Radlader wurde zum Testen mit einer neuen Radladerkonsole ausgerüstet.
Foto: Michael Schlutter

Digitalisierung

Baustoffwerk geht digitale Schritte in die Zukunft

Die Naumann GmbH & Co. KG hat mit der Umstellung auf eine komplette Digitalisierung ihrer Prozesse begonnen. Unser Autor beschreibt, wie sich der Wandel anfühlt.

Foto: Asphaltbau und Mischwerke GmbH

Asphaltkonzept

Offenbach baut erste Fläche mit Klimaphalt

Ende Mai erfolgte die erste Vorführung, Ende August wurde eine Teststrecke mit Klimaphalt in der Stadt am Main gebaut.

Foto: Foto: Paari Waagen- und Anlagenbau

Archiv

Informationen per Fingertipp

Der Aufwand für die Beschaffung und Verwertung von Informationen der Produktionsprozesse kann enorm sein. Durch intelligente Vernetzung der Produktionsanlagen lassen sich Materialflüsse optimieren und eine umfassende Transparenz über Bestand und Bedarf erzielen.

Foto: Foto: Michael Schlutter

Archiv

Mit neuem IT-System in die Zukunft

Ein neues IT-System für den Betrieb der Verladeanlage bei der Kies- und Baustoffwerke GmbH & Co. KG beinhaltet dank des Service-Pakets auch künftige Aktualisierungen und Anpassungen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.