Foto: Foto: Wolff amp;amp; Mller

Archiv

Auf den Nachwuchs bauen

Nachwuchs für das Bauunternehmen Wolff & Müller: 41 Jugendliche haben an zehn Standorten des Traditionsunternehmens in ganz Deutschland mit einer Ausbildung begonnen.

Das sind 16 Azubis mehr als im vergangenen Jahr. 36 der neuen Azubis erlernen einen gewerblichen Beruf, drei machen eine kaufmännische, zwei eine technische Ausbildung. Insgesamt konnte das Unternehmen in diesem Jahr wieder zwölf verschiedene Ausbildungsberufe anbieten. Am stärksten vertreten sind Beton- und Stahlbetonbauer, Maurer und Straßenbauer. Der Standort mit den meisten neuen Nachwuchskräften ist Dresden, gefolgt von Stuttgart, Künzelsau und Offenbach.

Der Nachwuchs genießt bei Wolff amp; Müller einen hohen Stellenwert. Mit einer Ausbildungsquote von 5,8 % liegt das Familienunternehmen deutlich über dem Branchenschnitt von 4,9 % (Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg). „Unsere Azubis bauen mit uns die Zukunft unseres Unternehmens und wir bauen auf unsere Azubis. Uns ist wichtig, junge Menschen für das anspruchsvolle Bauhandwerk zu begeistern und eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu bieten“, sagt Personalleiter Michael Dombrowski. Das zeigt sich auch in dem Bestreben, die Ausbildungsmöglichkeiten für Jugendliche zu erweitern und zu verbessern. So gibt es seit diesem Jahr eine neu anerkannte Ausbildungsstätte in Denkendorf, wo junge Mechaniker für Land- und Bau-maschinentechnik ausgebildet werden.

Foto: Foto: Strabag

Archiv

21 neue Auszubildende

Die zentrale Konzern-Lehrwerkstatt (KLW) der Strabag AG am Standort Bebra zieht zwei Jahre nach ihrer Einweihung eine positive Zwischenbilanz. Zum Beginn des Ausbildungsjahres 2013 haben 21 Nachwuchskräfte, davon drei aus der Tochtergesellschaft Hermann Kirchner Bauunternehmung, ihre dreijährige Ausbildung in der KLW begonnen.

Foto: Foto: ZDB

Archiv

Deutsche Meister 2014 in den Bauberufen stehen fest

Um Gold-, Silber- und Bronzemedaillen haben bei den Deutschen Meisterschaften in den Bauberufen 55 Teilnehmer in sieben Bauberufen in Bühl gekämpft. Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes ermittelt mit dem Bundesleistungswettbewerb traditionell die besten Nachwuchshandwerker Deutschlands. Es war der 63. Wettbewerb dieser Art.

Archiv

Wolff & Müller: bester Arbeitgeber der Bau-Branche

Die Mitarbeiter von Wolff & Müller stellen dem Stuttgarter Bauunternehmen ein hervorragendes Zeugnis als Arbeitgeber aus: In der Branche Bau ist er der beste mittelständische Arbeitgeber Deutschlands. Das hat eine umfangreiche repräsentative Untersuchung des Nachrichtenmagazins Focus gemeinsam mit dem beruflichen Netzwerk Xing und dem Arbeitgeber-Bewertungsportal Kununu ergeben.

Foto: Foto: Bauwirtschaft Baden-Wrttemberg e.V.

Archiv

Rekordzahl bei Baugeräteführer-Lehrlingen

Die Bauwirtschaft Baden-Württemberg meldet einen Rekord: Noch nie gab es so viele neue Lehrlinge für eine Ausbildung zum Baugeräteführer wie in diesem Jahr. Über 80 Jugendliche haben sich im aktuellen Ausbildungsjahr 2015/16 für diesen modernen und zukunftsorientierten Bauberuf entschieden.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.