Image
Foto: Foto: Maurer
Der Vorstand der umfirmierten Maurer AG: Dr. Holger Krasmann (l.) und Dr. Christian Braun.

Archiv

Aus Maurer Söhne GmbH & Co. KG wird Maurer AG

Mit Wirkung zum 15. Dezember 2014 wurde aus dem traditionsreichen Münchner Maschinen-, Anlagen- und Stahlbauunternehmen Maurer Söhne GmbH & Co. KG die Maurer AG. Der Rechtsformwechsel in eine Aktiengesellschaft markiert einen Meilenstein in der Unternehmensstrategie: Der Weg geht in Richtung weiterer Internationalisierung, die international anerkannte Rechtsform AG ist hier ein logischer Schritt.

Zu Vorständen der umfirmierten Maurer AG wurden die bisherigen Geschäftsführer Dr. Holger Krasmann, Vorstandsvorsitzender, und Dr. Christian Braun bestellt. Das Unternehmen bleibt auch weiterhin in Besitz der Familien Beutler und Grill, die mit Jörg Beutler auch den Aufsichtsratsvorsitzenden stellen.

Ein neuer, klarerer Markenauftritt begleitet den Wechsel in die Aktiengesellschaft. Das Logo wurde überarbeitet: Klar, zeitgemäß und markant kommuniziert es Stärke und Geschlossenheit. Der Namensschriftzug besteht jetzt nur noch aus dem Namen Maurer.

Der neue Internetauftritt weist schon optisch deutlich auf die Technologieorientierung hin. „Doch es ging nicht nur um die Optik“, erklärt Marketingleiterin Judith Klein, „sondern wir zeigen das Unternehmen jetzt aus einem Guss – nicht mehr in Teilbereiche getrennt, sondern als ein homogenes Unternehmen.“ Selbstredend ist die neue Website auch für mobile Endgeräte optimiert.

Die Maurer Gruppe ist ein Spezialist im Maschinen- und Stahlbau mit weltweit über 1.000 Mitarbeitern. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben Marktführer im Bereich Bauwerksschutzsysteme (Brückenlager, Fahrbahnübergänge, Erdbebenvorrichtungen). Es entwickelt und fertigt darüber hinaus professionelle Achterbahnen und Riesenräder sowie Sonderkonstruktionen im Stahlbau.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
CEO Schüttflix Christian Hülsewig und Weltmeister Lukas Podolski (r) stehen anlässlich der Verpflichtung des Fußballers als neuer Markenbotschafter des Baustofflogistik-Startups Schüttflix in einem Steinbruch in der polnischen Ortschaft Wadowice.

Schüttflix

Ein Fußballer spielt für Baustoffe

Lukas Podolski wird neuer Markenbotschafter des Baustofflogistik-Startups und unterstützt die Internationalisierung.

    • Baustellen
Image

Archiv

Aus Probst Greiftechnik wird Probst GmbH

Der baden-württembergische Maschinenbauer Probst Greiftechnik Verlegesysteme GmbH, Erdmannhausen, firmiert ab kommendem Jahr unter Probst GmbH. Damit trägt das Unternehmen der zunehmenden Internationalisierung Rechnung. Parallel werden die Domain und das Logo angepasst. In diesem Zusammenhang hat sich die Firma für die Rückkehr zu ihrer Symbolfigur, den Probst-Adler entschieden.

    • Archiv
Image

Archiv

Karoline Goldhofer-Prützel ist tot

Die Goldhofer Aktiengesellschaft trauert um die langjährige Firmenchefin Karoline Goldhofer-Prützel. Die Grand Dame der Schwerlastindustrie ist Mitte Juli im Alter von 89 Jahren verstorben.

    • Archiv
Image

Archiv

Transport von mobilen Brech- und Siebanlagen

Bereits den zweiten XLE-Tieflader hat die Goldhofer Aktiengesellschaft an die Unternehmensgruppe Stingel mit Sitz im schwäbischen Schwenningen übergeben, die mit ihren Geschäftsbereichen Schwertransporte und Baustoffrecycling deutschlandweit im Einsatz ist.

    • Archiv