Foto: Foto: azubi-am-bau.com

Archiv

Außerplanmäßig 15 weitere Bauingenieure

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) von Rheinland-Pfalz hat außerplanmäßig insgesamt 15 Bauingenieure eingestellt, um sein Planungspersonal zu verstärken. „Durch die Einstellungen werden die Weichen für eine verstärkte Erstellung von Planunterlagen für anstehende Straßenbaumaßnahmen gestellt“, sagte Infrastrukturminister Roger Lewentz.

Da der Bund angekündigt hat , in den kommenden Jahren mehr Geld in die Infrastruktur zu investieren, will Rheinland-Pfalz mit diesem Schritt auch die Voraussetzung dafür schaffen, möglichst viele dieser zusätzlichen Bundesbaumittel für die Erhaltung und Verbesserung des Straßenverkehrsnetzes abnehmen zu können. Die neuen Ingenieure werden dazu in den regionalen Dienststellen des LBM weitestgehend in der Planung von Straßen- und Brückenbauvorhaben eingesetzt.

Der Landesbetrieb sei betriebswirtschaftlich aufgestellt, erläuterte der Minister. Das Personal im Baubereich wird jährlich hinsichtlich der zur Verfügung gestellten Baumittel nach einem Personalbemessungsmodell, der so genannten „Stellenbemessung Technik“, nachgesteuert. Steigende Baumittel führen dabei in der Konsequenz auch zu einem höheren Personalbedarf. Andernfalls besteht das Risiko, am Ende des Jahres finanzielle Mittel an den Bund zurückgeben zu müssen.

Im Jahr 2014 hat der LBM für die Bundesfern-, Landes- und Kreisstraßen Baumittel in Höhe von rund 465 Mio. Euro umgesetzt. Für die kommenden Jahre hat der Bund eine Steigerung seiner Baumittel angekündigt. Nach der mittelfristigen Planung des Bundes sollen im Jahr 2017 die Mittel um rund 60 Mio. Euro höher liegen als in diesem Jahr. Diese Erhöhung erfordert dann weitere interne und externe Kapazitäten.

Foto: Foto: LBM Rheinland-Pfalz

Archiv

LBM-Geschäftsführer Dreher verabschiedet

Alfred Dreher lenkte seit dem Jahr 2013 als Geschäftsführer den Landesbetrieb Mobilität (LBM). Verkehrsminister Dr. Volker Wissing hat Dreher nun in den Ruhestand verabschiedet und dankte dem Dipl.-Bauingenieur für sein Engagement über 42 Jahren im Landesdienst.

Foto: Wirtschaftsministerium RLP

Rheinland-Pfalz

Informationen über Baustellen stehen digital zur Verfügung

Das rheinland-pfälzische Verkehrsministerium hat das System „Baustelleninfo digital“ freigeschaltet. Mit der für Rheinland-Pfalz entwickelten Anwendung werden alle vom Landesbetrieb Mobilität (LBM) betreuten Baustellen und Umleitungen digital erfasst und veröffentlicht.

Foto: Foto: Wikipedia

Archiv

Erhaltung von Landesstraßen versus Landesrechnungshof

„Rheinland-Pfalz verfügt unter den Flächenländern über das bundesweit dichteste Netz an klassifizierten Straßen. Die Landesstraßen sind insgesamt in einem verkehrssicheren und leistungsfähigen Zustand.“ Mit dieser Feststellung reagierte Staatssekretär Günter Kern auf die Beratende Äußerung, die der Landesrechnungshof zur Erhaltung des Landesstraßennetzes vorgelegt hat.

Foto: Foto: Landesbetrieb Mobilitt RLP

Archiv

Arno Trauden führt Landesbetrieb Mobilität

Verkehrsminister Dr. Volker Wissing hat Arno Trauden zum kommissarischen Geschäftsführer des Landesbetriebs Mobilität (LBM) bestellt. Trauden war bislang stellvertretender Leiter.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.