Foto: Autobahn GmbH

Fachkräfte

Autobahn GmbH startet Recruiting-Kampagne

Die Autobahngesellschaft hat ihre erste Kampagne zur Mitarbeitergewinnung gestartet. Unter dem Motto „Ich gehe zur Autobahn, weil …“ rufen Kolleginnen und Kollegen dazu auf, sich für den Wechsel zur Autobahn GmbH des Bundes zu entscheiden.

Protagonisten der Kampagne sind echte „Autobahner“ aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern, die zur neugegründeten Bundesgesellschaft wechseln werden. Das Fotoshooting zur Kampagne fand in der Autobahn- und Straßenmeisterei Scharbeutz in Schleswig-Holstein statt. Schleswig-Holstein gehört zum Gebiet der Autobahn Nord, die bereits im Januar als erste von zehn Niederlassungen ihre Arbeit aufgenommen hat.

„Es gibt viele gute Argumente für einen Wechsel zur Autobahn. Die Beweggründe sind für jeden Einzelnen anders. Mit unserer Kampagne wollen wir unseren zukünftigen Beschäftigten eine Stimme geben und Vorfreude auf ihren Start in der Autobahngesellschaft wecken“, sagt Dr. Immo von Fallois, Leiter Unternehmenskommunikation.

Herzstück der Kampagne ist die Website www.autobahn.de/wechseln, die alle Informationen zum anstehenden Personalübergang bündelt: von den Tarifverträgen über Fragen und Antworten bis zu den Geschichten hinter den Kampagnengesichtern.

Link zur Seite

Bundesfernstraßen

Bilanz nach einem Jahr Autobahn GmbH

Ein Jahr nach ihrer Gründung zieht die Autobahn GmbH des Bundes eine erste Bilanz: In den vergangenen Monaten wurden wichtige Meilensteine erreicht und der Aufbau der Strukturen geht zügig voran.

Einigung

Der Tarifvertrag zur Autobahn GmbH steht

Mitte Juli wurde von der Autobahn GmbH, dbb beamtenbund und tarifunion sowie ver.di gemeinsam der Haustarifvertrag der Autobahn GmbH, kurz TV-A, unterzeichnet.

Baden-Württemberg

Einigung zwischen Land und Autobahn GmbH

Das Land Baden-Württemberg und die neue Autobahn GmbH des Bundes haben sich zum Übergang der Verwaltung von Bundesautobahnen ab dem Jahr 2021 verständigt und Grundlinien einer Kooperation vereinbart.

Archiv

Autobahngesellschaft und Fernstraßen-Bundesamtes

Die Autobahngesellschaft kommt. Sie ist Teil der Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen. Dazu waren zahlreiche Änderungen des Grundgesetzes sowie die Verabschiedung von Begleitgesetzen notwendig. Kurz vor Pfingsten war alles unter Dach und Fach. Rechtzeitig vor Ende der Wahlperiode.