Foto: Foto: BMD

Archiv

Baden-Württemberg

Der in Heidelberg ansässige BMD Baumaschinendienst stärkt seine Sparte Aufbereitungstechnik und vertreibt Keestrack-Produkte in Baden-Württemberg.

In Zusammenarbeit mit dem Generalimporteur Oppermann amp; Fuss, einziger autorisierter Keestrack-Händler Deutschlands, hat das Unternehmen nach vielen Jahren erfolgreicher Vermietung zu Jahresbeginn auch den Vertrieb und Service für Keestrack Brech- und Siebanlagen sowie Haldenbänder.
„Dieser Schritt ist für BMD die konsequente Weiterentwicklung der Sparte Aufbereitungstechnik und rundet unser Programm durch die raupenmobilen Backen- und Prallbrecher sowie Siebanlagen von Keestrack perfekt ab“, so Geschäftsführer Clemens Hubert.

Hersteller eigener Recycler-Anlagen

Das Unternehmen aus der Metropolregion Rhein-Neckar besteht seit über 50 Jahren und hat in dieser Zeit als Hersteller seiner eigenen Recycler-Anlagen ein umfassendes Know-how im Bereich Brech-und Siebtechnik erworben. Letzte Neuentwicklungen sind die 2017 auf der recycling aktiv vorgestellten Backenbre-cheranlage RA 700/7 sowie Siebanlage CS4. Technologisch anspruchsvolle Technik, einfache Transportlogistik, schnelle Betriebsbereitschaft und hohe Durchsatzleistungen kennzeichnen die zwei neuen containermobilen Maschinen aus und unterstreichen die Stärken und den echten Mehrwert den das Unternehmen, gerade auch als Keestrack-Händler, Kunden aus der Aufbereitungstechnik bietet.

Die belgische Firma Keestrack wurde 1988 von Kees Hoogendoorn gegründet. Zehn Jahre später begann die Produktion von Siebanlagen. Es folgten rasch mobile Prallbrecher und schließlich eine vollständige Baureihe mobiler Backenbrecher. Heute ist der Hersteller ein führender internationaler Aufbereitungsspezialist sowie technischer Vorreiter im Aufbereitungsmarkt und weltweit aktiv mit einem dichten Händlernetz aus kompetenten und serviceorientierten Partnern.

Foto: Foto: Keestrack

Archiv

Vollelektrisch Aufbereiten

Fünf Endprodukte bei rund 180 t Stundenleistung und einem Gesamtverbrauch von unter 60 l/h Diesel – dies waren die beeindruckenden Kenndaten einer mehrstufigen Brech- und Siebkombination aus vier Keestrack-Mobilanlagen bei einem öffentlichen Leistungstest.

Foto: Foto: Keestrack

Archiv

Vollelektrisch Aufbereiten

Fünf Endprodukte bei rund 180 t Stundenleistung und einem Gesamtverbrauch von unter 60 l/h Diesel – dies waren die beeindruckenden Kenndaten einer mehrstufigen Brech- und Siebkombination aus vier Keestrack-Mobilanlagen bei einem öffentlichen Leistungstest.

Foto: Foto: Keestrack

Archiv

Mobile Tradition

Seit über 50 Jahren werden am italienischen Keestrack-Standort Ponzano Veneto, rund 30 km nördlich von Venedig, Aufbereitungsanlagen gebaut. Vor sechs Jahren übernahm Keestrack die italienischen Omtrack-Brecher.

Foto: Foto: Kleemann

Archiv

Schön mobil bleiben

Mobilität ist ein positiv behaftetes Wort. Wer mobil ist, gilt als beweglich, modern, flexibel. Im Steinbruch oder im Kieswerk sind mobile Brecheranlagen und Siebe meist auf Kettenfahrzeugen unterwegs. So lässt sich das Gestein genau dort zerkleinern oder klassifizieren, wo es sinnvoll erscheint. Wir haben uns unter anderem auf der Steinexpo über akutelle Modelle in der mobilen Aufbereitungstechnik informiert.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.