Foto: BASF

Wiederverwendung

BASF erweitert Portfolio um Rejuvenatoren für das Recycling von Asphalt

Seit September 2020 besitzt BASF die weltweiten Vertriebsrechte für RheoFalt-Produkte des niederländischen Unternehmens Ventraco. Damit wird das Portfolio an leistungsfähigen Produkten für nachhaltigen Straßenbau erweitert.

Inhaltsverzeichnis

„Wir freuen uns sehr über die Erweiterung unseres Portfolios durch die hochwirksamen RheoFalt-Produkte von Ventraco. Mit diesen Produkten bedienen wir die ständig steigende Nachfrage nach Rejuvenatoren (Verjüngungsmittel) und befriedigen damit den Bedarf an nachhaltigen Straßenbaulösungen“, erklärt Dr. Mario Sandor, Leiter Business Management Asphalt Performance bei BASF. „Wir verfügen über eine hervorragende Vertriebsorganisation, die den Kunden den Zugang zu RheoFalt-Produkten erleichtert.“

Von der Vereinbarung ausgenommen sind Belgien, Luxemburg und die Niederlande: Diese Länder werden von Ventraco weiterhin selbst beliefert.

Das Produkt

Mit dem markengeschützten RheoFalt HP-AM hat BASF ein leistungsstarkes Verjüngungsmittel in ihr Portfolio aufgenommen. Das Produkt ermöglicht die 100%ige Wiederverwertung von Altasphalt und schneidet seit 10 Jahren bei internen und externen Tests mit hervorragenden Ergebnissen ab. Dabei ist es weltweit das erste organische Verjüngungsmittel auf Basis von 100 % Naturharz, mit dem sich bis zu 100 % der Rohstoffe recyceln lassen. Das Produkt verbessert die Eigenschaften von gealtertem bzw. verhärtetem Bitumen und verjüngt altes Bitumen oder Altasphalt.

Der Markt für Rejuvenatoren

Die Mobilität nimmt weltweit zu – und damit der Bau von Straßen. Zusätzlich zum Bedarf an neuen Straßen muss ein großer Teil der vorhandenen Fahrbahnoberflächen aufgrund des Alters der Bindemittel und der verminderten Rissbeständigkeit erneuert werden. Kann der Altasphalt nicht recycelt werden, entstehen große Abfallmengen.

„Wir gehen davon aus, dass das Marktvolumen weltweit und insbesondere in der EMEA-Region in naher Zukunft stark ansteigen wird“, so die Einschätzung von Mario Sandor. RheoFalt HP-AM ermöglicht einen geringeren Materialeinsatz und damit weniger Treibhausgasemissionen sowie einen geringeren Energieverbrauch. „Auf diese Weise können wir eine nachhaltige Lösung für den Straßenbau anbieten und die wachsende Nachfrage befriedigen“, konstatiert Sandor.

Ausgezeichnete Forschungskapazitäten

Seit 2015 forscht Ventraco in seinem Innovationszentrum an der Optimierung vorhandener sowie an der Entwicklung neuer Lösungen. „Wir haben erkannt, dass der Einsatz von Additiven in Bitumen kontrolliert und verbessert muss, um gute Qualität zu erzielen. Zur Entwicklung von Hochleistungsadditiven ist ein Kompetenzzentrum mit hochwertigen Prüfgeräten und Lösungen erforderlich“, erklärt Jeroen Venema, Gründer und Geschäftsführer von Ventraco. „Wir freuen uns, dass wir BASF für den Vertrieb und die gemeinsame Weiterentwicklung unseres Produkts RheoFalt gewinnen konnten. Gemeinsam verfügen wir über ausgezeichnete Laborkapazitäten, um auch in Zukunft leistungsstarke Produkte zu entwickeln.“

Seit Anfang 2019 arbeitet BASF Asphalt Performance innerhalb der zentralen Asphalt-Performance-Plattform an neuen und nachhaltigen Lösungen für Asphaltmischungen. BASF unterhält 2 Labore in Ludwigshafen und Trostberg, in denen neue Hochleistungsadditive für den Straßenbau entwickelt werden. Das Chemieunternehmen bietet Polymerlösungen für jede Art von Asphaltbelägen an. Zudem ist das Unternehmen einer der weltweit führenden Hersteller von hochwertigem Styrol-Butadien-Kautschuk zur Modifizierung von Bitumenemulsionen.

Weitere Informationen über die Asphalt Performance-Produkte der BASF finden Sie hier

Foto: KAO Chemicals

Additive

Rejuvenatoren von KAO Chemicals erlauben hohe Zugaberaten beim Asphaltrecycling

KAO Chemicals Europe bringt mit der Produktreihe Danox RAP eine neue Serie von Verjüngungsmitteln auf den Markt, die speziell für die Wiederverwendung von Asphalt entwickelt wurden.

Foto: Foto: BPH/Sven Stumberger-Fischer

Archiv

Schnell und dauerhaft gegen Schäden

Das Unternehmen BPH GmbH & Co. KG setzt auch im ersten Halbjahr 2017 auf eine verstärkte Nachfrage für den in Königsbrück produzierten Reparaturasphalt – den Kaugummiasphalt. Bedingt durch das nasskalte Wetter, gerade im 1. Quartal, wird die deutsche Straßeninfrastruktur sich wieder vielen Straßenschäden in Form von Schlaglöchern und Frostaufbrüchen gegenübersehen.

Foto: MBCC Group

Management

Bauchemie-Geschäft von BASF wird zur MBCC Group

Die MBCC Group ist nach der Übernahme durch eine Tochtergesellschaft von Lone Star (Lone Star) aus dem ehemaligen BASF-Bauchemiegeschäft hervorgegangen und nahm am 1. Oktober 2020 die Geschäftstätigkeit auf.

Foto: ©cacaroot - stock.adobe.com

Workshop

Internationaler Austausch zu Rejuvenatoren

Die European Asphalt Pavement Association (EAPA) veranstaltet am 10. und 11. September 2019 den 1. Workshop zur Verwendung von Verjüngungsmitteln bei der Wiederverwendung von Asphalt.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.