Foto: Foto: Zeppelin

Archiv

Baumaschinen erfüllen guten Zweck

Mit der Digitalisierung im Straßen- und Tiefbau beschäftigte sich eine Fachtagung, zu der die Zeppelin Niederlassung Kassel jüngst Kunden eingeladen hatte. Dort wurde nicht nur moderne Erdbewegungstechnik zum Anfassen geboten, sondern auch an einen guten Zweck gedacht. Unterstützt wurde der Verein „Kleine Riesen Nordhessen e.V.“ , ein ambulantes Palliativteam.

Dieses begleitet und betreut im gesamten Regierungsbezirk Kassel schwerstkranke Kinder und Jugendliche auf ihrem letzten Lebensweg sowie deren Angehörige. Mitarbeiter der Niederlassung hatten für die Hausmesse Kuchen gebacken – freiwillige Spenden wurden gerne dafür entgegengenommen.

Bei der Fachtagung wurden ebenfalls für den guten Zweck zwei Cat Baumaschinenmodelle verlost. In Summe konnte Zeppelin Niederlassungsleiter Frank Neumann einen Spendenscheck in Höhe von 1030 Euro an Birgit Mehling (Bild rechts) vom Verein „Kleine Riesen Nordhessen e.V.“ überreichen.

Archiv

Die kostenintensivsten Bauprojekte in 2019

2019 startet Hessen Mobil 19 neue Bauprojekte, die je ein Auftragsvolumen von jeweils mehr als 5 Mio. Euro bei Autobahnen und mehr als 3 Mio. Euro Auftragsvolumen bei Bundesstraßen haben.

Die Salzbachtalbrücke gehört zu den großen Projekten in Hessen in diesem Jahr

Hessen

Die kostenintensivsten Bauprojekte in 2019

2019 startet Hessen Mobil 19 neue Bauprojekte, die je ein Auftragsvolumen von jeweils mehr als 5 Mio. Euro bei Autobahnen und mehr als 3 Mio. Euro Auftragsvolumen bei Bundesstraßen haben.

Archiv

Eine Schulbank für Vertriebler

Das Baienfurter Unternehmen Kiesel, Großhändler für Bau- und Umschlagmaschinen, startet ein in der Baumaschinenbranche einmaliges Weiterbildungsangebot. Unter dem Motto „Lernen von den Besten – Von Praktikern für Praktiker“ erhalten 16 Verkäufer aus den Reihen des Familienunternehmens die Gelegenheit, sich in Zusammenarbeit mit der IHK Weingarten zum „Kiesel Vertriebsspezialisten“ ausbilden zu lassen.

Archiv

Doppelte Jubiläumsfeier

Getreu dem Motto „Geht nicht, gibt’s nicht“ entwickelt Unternehmensgründer Werner Sporleder seit über 65 Jahren Ideen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und Erhaltung der Mobilität. Nun feierten der Unternehmer und seine Gäste gleich doppelt: Den 90. Geburtstag des Firmengründers und das 40. Jubiläum der B.A.S. Verkehrstechnik AG, Hemmingen/Niedersachsen.