Foto: Fotos: Metso

Archiv

Baustoffrecycling in der Stadt

Mit den mobilen Brechanlagen der Lokotrack Urban Serie verbessert Metso das Brechen in dicht bevölkerten Gebieten wie Stadtzentren. Die neue Lösung macht den Brechbetrieb leiser und verursacht deutlich weniger Staubemissionen, wodurch die Belastung der in der Umgebung der Baustelle lebenden und arbeitenden Menschen auf ein Minimum reduziert wird.

„Wir haben diese neue Lösung entwickelt, damit auch in streng regulierten städtischen Bereichen ein Brechbetrieb möglich ist, denn eine Genehmigung zum Brechen in dicht bewohnten Gebieten ist nur sehr schwer zu bekommen. Die neue Lokotrack Urban-Serie belastet die Menschen und Gemeinden in der Umgebung der Baustelle trotz ihrer guten Brechleistungen nur minimal“, sagt Jouni Hulttinen, Produktmanager, Lokotrack Mobile Brechanlagen bei Metso.

In den Auflagen wird der beim Brechbetrieb zulässige Lärmpegel festgelegt. Zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz wird ab einem Lärmpegel von 85 dB(A) Gehörschutz gefordert, obwohl bereits wesentlich niedrigere Lärmpegel die Menschen, die in der Umgebung einer Baustelle wohnen oder arbeiten, beeinträchtigen können. Durch die Lärmschutzmaßnahmen beim Lokotrack Urban LT106 wird der Bereich, in dem Gehörschutz vorgeschrieben ist, um bis zu 60 % verkleinert – von 23-25 m auf 9-11 m Abstand –, außerhalb dieses Bereichs nimmt das menschliche Gehör die Maßnahmen sogar noch deutlicher wahr.

„Die Testergebnisse waren beeindruckend. Natürlich muss man berücksichtigen, dass der gesamte Betriebslärm auf einer Baustelle stark von den sonstigen Maschinen abhängt. Die neue Urban-Serie ist die erste ihrer Art, die speziell für den Brechbetrieb in urbanen Bereichen ausgerüstet ist und die Gesundheit sowie die Sicherheit des Betriebspersonals und der Anwohner schützt“, fährt Hulttinen fort.

Neben sehr niedrigen Lärmemissionen zeichnet sich die Lokotrack Urban-Serie durch wirksame Maßnahmen zur Staubunterdrückung aus. Abdeckungen und Einkleidungen halten den Staub innerhalb der Mobilanlage, und eine Hochdruck-Wasserbedüsung absorbiert die meisten Staubpartikel aus der Luft. Die integrierten Umweltmaßnahmen erfordern keine besondere Wartung; die Mobilanlage ist sehr servicefreundlich und einfach zwischen den Einsatzorten zu transportieren.

Foto: Kleemann

Lärmreduzierung

Umwelttechnikpreis für Kleemann

Der Göppinger Aufbereitungsspezialist ist für die signifikante Lärmreduzierung mobiler Brechanlagen mit dem Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet worden.

Foto: Foto: Metso

Archiv

Metso zeigt neuen MX-Brecher

Metso präsentiert auf der Steinexpo den Metso MX-Kegelbrecher mit Multi-Action-Technologie sowie technisch verbesserte Lokotrack Backenbrecheranlagen.

Foto: Foto: Metso

Archiv

Mobile Brechtechnik von Metso

Geringe Baugröße, Wirtschaftlichkeit, geringer Kraftstoffverbrauch und einfacher Transport sind für die Straßen- und Tiefbaugesellschaft mbH Ernst Röwer die wichtigsten Eigenschaften ihrer neuen Backenbrecheranlage Metso Lokotrack LT96.

Foto: Foto: Metso

Archiv

Teamplayer auf gemeinsamer Bühne

Wenn sich ein perfekt aufeinander abgestimmter Brech- und Siebprozess bewährt hat, sollte man ihn auch bedenkenlos auf einem Fahrgestell betreiben können. Zu dieser Überzeugung ist Metso mit dem Konzept des neuen Lokotrack LT220D gelangt.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.