Foto: Foto: BIV

Archiv

BIV-Mitgliedsunternehmen räumen ab

Am 16. Januar 2019 wurden in Berlin die Gewinner des vom Bundesverband Mineralische Rohstoffe (MIRO) ausgelobten Nachhaltigkeitspreises ausgezeichnet. Zum siebten Mal waren die Unternehmen der Kies-, Sand- und Natursteinindustrie aufgerufen, herausragende Projekte und Maßnahmen einzureichen.

Die Projekte in den Kategorien Sozialverantwortung, Ökologie und Ökonomie sollten sich durch individuelle Besonderheiten vom bereits hohen Standard der verpflichtenden gesetzlichen Vorgaben für die Branche abheben. Eine unabhängige Jury, u.a. besetzt mit Vertretern des WWF, der IG BAU und des BGR, kürte die Platzierungen in den jeweiligen Kategorien. Zusätzlich ausgeschrieben waren die Sonderpreise „Biologische Vielfalt“ und „Kommunikation“.

Der Bayerische Industrieverband Baustoffe, Steine und Erden e.V. (BIV)  konnte sich über das gute Abschneiden seiner Mitgliedsunternehmen freuen. Die Hermann Trollius GmbH gewann sowohl in der Kategorie“ Umweltschutz – Wiederherrichtung“ für die erfolgreiche Magerrasenverpflanzung im Kalksandbruch Häselberg als auch den eigens für das Projekt der Holzascheverwertung in der Kalkdüngerproduktion ausgelobten „Ressourceneffizienzpreis“. Das Substitut wird dabei einer stofflichen Verwertung zugeführt und das Unternehmen schont somit seine Dolomit- und Kalksteinvorräte – eine echte Win-win-Situation.

In der Kategorie „Soziales – Lokale Partnerschaft, Projekte und Kooperationen“ wurden gleich zwei Mitgliedsunternehmen aus dem Bereich der Sand- und Kiesindustrie geehrt. Den 2. Platz verdiente sich die Heidelberger Sand und Kies GmbH für das Projekt „Gemeinsam einen Kompromiss finden – Naturschutz und Teilverfüllung koordinieren“, Platz 4 ging an die Hans Wolf GmbH amp; Co. KG für das Anlegen eines ganz besonders naturnahen Golfplatzes im Kiesabbaugebiet.

Archiv

Bewerbungsfrist endet

Am 3. April endet die Bewerbungsfrist für den Europäischen Unternehmensförderpreis. Mit ihm prämiert die Europäische Kommission bereits zum neunten Mal erfolgreiche Maßnahmen und Projekte, die Unternehmergeist und Unternehmertum auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene fördern.

Archiv

Deutscher Brückenbaupreis 2014

Die Bundesingenieurkammer und der Verband Beratender Ingenieure VBI haben am 12. März 2013 den „Deutschen Brückenbaupreis 2014" ausgelobt. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung übernimmt erneut die Schirmherrschaft und fördert den Preis. Hauptsponsor ist die Deutsche Bahn AG.

Archiv

VDBUM würdigt Innovationen in der Baubranche

Der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik (VDBUM) hat am 15. Februar 2017 zum fünften Mal Innovationen in der Baubranche ausgezeichnet. Die Preisträger des VDBUM-Förderpreises wurden auf dem VDBUM-Seminar in Willingen geehrt.

Archiv

Die deutschen Gewinner Quarry Life Award 2018

Der Quarry Life Award ist ein Forschungs- und Bildungswettbewerb, der weltweit die Förderung der Artenvielfalt in den Steinbrüchen und Kiesgruben von HeidelbergCement zum Ziel hat. Auf nationaler Ebene sind vier Beiträge ausgezeichnet worden.