Image
In den Ruhrauen bei Duisburg unter der A 40
Foto: Michael Tewes
In den Ruhrauen bei Duisburg unter der A 40

Inhaltsverzeichnis

Buchtipp und Ausstellung

Blicke entlang der Autobahnen

Das Verkehrsforum des Deutschen Museums in München zeigt Bilder von Autobahnen des Fotografen Michael Tewes.

Die Fotografien von Michael Tewes rücken die Autobahn ins Zentrum der Betrachtung, die sich unnachgiebig Wege quer durch unser Land und durch seine Natur gebahnt haben sowie deren besonderen Architekturen. Sie halten fest, was beim Fahren oft unbeachtet bleibt: die Rückeroberung alter Strecken durch die Natur, eine Kuhherde unter der Autobahnbrücke oder den Materialeinsatz beim Bau neuer Strecken.

Was Michael Tewes antrieb

Michael Tewes ist Fotograf und Künstler. Er wurde in Remscheid Lennep Deutschland geboren. Nach ersten Schritten in einer Berufsausbildung zum Tischler studierte er Fotografie in Dortmund und Design in Potsdam und Chicago. Neben künstlerischen Projekten arbeitet er als Fotograf für namhafte Marken. Für seine Arbeiten gewann Tewes u.a. den Körber Fotopreis und den IF Design Award.

Gegenüber dem Deutschlandfunk erklärte er, dass ihn eine Broschüre des Landesbetriebs Straßen Brandenburg Ideengeber für das Projekt war. War doch der LSB seinerzeit auf der Suche nach Ingenieuren, die Brücken auch schön gestalten können, Dieses Narrativ, diese andere Sichtweise nahm Tewes auf, wobei er nicht von Schönheit der Bauwerke sondern von deren Erhabenheit spricht.

Image
Die deutsche Autobahn in ihrer Landschaft
Foto: Michael Tewes
Die deutsche Autobahn in ihrer Landschaft

Das Fotoprojekt

Das Fotoprojekt lief über 6 Jahre (2014-2020) da Tewes Orte mehrfach mit seinem VW-Bus anfuhr: zu unterschiedlichen Jahreszeiten, zu unterschiedlichen Lichtverhältnissen. Und so entstanden Bilder von den klaren Strukturen der Bauwerke, ihre Einbettung in die Landschaft und von deren oft stillen Natur drumherum.  Tewes hat dokumentiert, was sonst unbeachtet bleibt: Kuhherden unter der Brücke, ein paar schwimmende Schwäne in einem Entwässerungsteich, Moos, das den Asphalt eines aufgegebenen Parkplatzes überzieht, kreisförmige Reifenabriebsmuster auf einem Parkplatz, türkisblau getünchte Rastbänke, die selten genutzt werden, weil es alle eilig haben, eine Autobahnkirche neben einer Burger-Filiale, ein Wäldchen zwischen den Trassen bis zu den Sportwagen auf dem Transporter. Es sind „dritte Landschaften“, wie Tewes sie nennt und die neben den oft überraschenden Blicken, die in den Fotografien festgehalten sind, einen Perspektivwechsel erlauben.

Tipp: Die Monografie mit dem Titel „Auto Land Scape“ umfasst 180 Seiten mit 120 Abbildungen und ist für 48 Euro beim Hatje Cantz Verlag erschienen. Noch bis zum 31. Oktober 2022 sind die Bilder in einer neuen Sonderausstellung des Deutschen Museums München, im Verkehrszentrum am Bavariapark zu sehen.

Image
Man merkt, dass es dem Fotografen die geraden Strukturen angetan haben
Foto: Michael Tewes
Man merkt, dass es dem Fotografen die geraden Strukturen angetan haben

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
Die beiden neuen an der Spitze der Autobahn GmbH: Dr. Michael Günther (li.) und Dirk Brandenburger (re.)

Personalie

Neue Geschäftsführer für die Autobahn GmbH bestellt

Der Aufsichtsrat der Autobahn GmbH des Bundes hat Dr. Michael Güntner als Vorsitzenden der Geschäftsführung und Dirk Brandenburger als technischen Geschäftsführer der Autobahn GmbH bestellt.

    • Personalien, Unternehmen
Image
Das Betanken des Volvo-Dumpers dauert in etwa 8 Minuten

Blick in die Zukunft

Von Fiktion zur Wirklichkeit: 3 Visionen für den Steinbruch

Diesel ade, autonomer Steinbruch, ferngesteuertes Arbeiten – Wie sieht die Zukunft im Steinbruch aus? Die „Quarry Vision“ auf der Steinexpo hat sich mit dieser Frage auseinandergesetzt. Wir stellen Ihnen 3 mögliche Konzepte der Zukunft vor.

    • Baumaschinen, Baustellenmanagement, IT, Messen
Image
Mit dem 1. Dezember 2023 ändern sich die Mautsätze – mit großen Folgen

Verkehrspolitik

Lkw-Maut finanziert 80 % der Verkehrsinfrastrukturinvestitionen

2005 wurde in Deutschland eine Maut auf Autobahnen für Nutzfahrzeuge eingeführt. Deren Ziel „Straße finanziert Straße“ wird mit dem 1. Dezember 2023 ad adsurbum geführt.

    • Straßenerhaltung, Verkehrspolitik
Image
Hörmann hat wieder eine Doppelspitze: Michael (li.) und Rolf Hörmann (re.)

Personalie

Hörmann bleibt familiengeführt

Mit Michael Hörmann rückt die nächste Generation in die Geschäftsführung nach.

    • Personalien, Unternehmen