Foto: Foto: Gipo

Archiv

Brecher made in Swiss reisen nach Österreich

GIPO schickt seine raupenmobile Prallbrechanlage mit Siebeinheit vom Typ GIPOREC R 90 FDR GIGA zur Mawev in Österreich. Die Anlage in kompakter Bauweise, mit niedrigem Transportgewicht von 26 Tonnen hat eine 2-Deck Vorabsiebung und eine Nachsiebeinheit - alles natürlich in Swiss-Made-Qualität.

Der beliebte raupenmobile Anlagetyp GIPOREC R 90 FDR GIGA zeichnet sich durch hohe Flexibilität aus. Auf Kundenwunsch lässt sich das Basismodell Prallbrechanlage erweitern, sodass es mit oder ohne Siebeinheit betrieben und transportiert werden kann. Die Anlage ist einer Prallmühle P90 mit zwei Prallschwingen, einem Brechereinlauf von 870x850 mm und einem Rotor mit Schlagkreisdurchmesser von 1100 mm ausgestattet. Weiter ist die Anlage ist mit dem bewährten Brecheraustrag mit Austragsrinne, einem 1000mm breiten Brecheraustragsband und einer 1-Deck Nachsiebmaschine ausgerüstet. Es können in einem Brechvorgang bis zu 3 Endkörnungen hergestellt werden.

Mit dem vollhydraulischem Antrieb, der stufenlosen Anpassung der Rotordrehzahl und den unabhängig voneinander hydraulisch verstellbaren Prallschwingen kann die Brechkurve des Endproduktes entscheidend beeinflusst werden und somit ist es möglich direkten Einfluss auf das Brechgut zu nehmen. Die Rotorgeschwindigkeit und die Spaltbreite bei den Prallschwingen werden in Abhängigkeit vom Aufgabematerial und dessen Aufgabegrösse für die Produktion der unterschiedlichen Körnungen angepasst.

GIPOREC : Ein leicht zugängliche Maschine

Mit der separaten 2-Deck Vorabsiebung erreicht man eine Steigerung der Endproduktqualität durch das Ausscheiden von verschleissintensivem Feinmaterial, von plattigem Korn und von vorhandenen Verunreinigungen. Im Unterdeck kann je nach Qualität des Aufgabematerials ein Drahtsiebgitter eingesetzt werden. Mit der aufklappbaren Aufgabe-Einheit ist eine sehr gute Zugänglichkeit zur Antriebseinheit vorhanden. Die Anlage besitzt unter dem Prallbrecher eine Vibrations-Austragsrinne. Dies ist besonders bei Arbeiten mit Recyclingmaterial ein grosser Vorteil und wichtig. Mit der Austragsrinne wird das Brecheraustragsband geschützt und Bandschäden werden deutlich reduziert.

Archiv

Zwei neue Stützen fürs Baustoff-Recycling

Die Schweizer Firma Hagedorn AG setzt schon seit langem auf Baustoffrecycling. Zwei neue Brechern sollen künftig für noch bessere Ergebnisse sorgen.

Archiv

Brecher jederzeit verfahrbar

Auf den SBM Expert Days Mitte September in Liezen hat SBM sein neues Dolly Transportsystem präsentiert. Mit diesem lässt sich die Anlage Remax 400 mit einer 3-Achs Zugmaschine und einem 3-Achs- Dolly im Rahmen einer Dauerausnahmegenehmigung verfahren. SBM-Geschäftsführer Erwin Schneller erklärt im Video die Besonderheiten des Gespanns.

Gipo

Flexibler Prallbrecher

Die Gipo AG zeigt auf der diesjährigen Nordbau die Giporec R 100 FDR GIGA DA. Zu sehen ist die raupenmobile Prallbrechanlage mit Siebeinheit am Messestand des Händlers Apex Fördertechnik.

Archiv

Ein Schweizer in Süddeutschland

Um für den zunehmenden Materialanfall gewappnet zu sein, hat die Firmengruppe Harsch-EBRD in Bretten zwischen Stuttgart und Karlsruhe eine ältere stationäre Recyclinganlage durch eine neue Brechanlage GIPOREC R131 FDR Giga spezial ersetzt. Dabei fiel die Wahl auf einen größeren als ursprünglich vorgesehenen Anlagentyp, von dem der Schweizer Hersteller GIPO in Seedorf im Kanton Uri, bereits ein Dutzend Maschinen ausgeliefert hat.