Image
Zufrieden mit der Inbetriebnahme: Karl-Werner Bierbrauer (Geschäftsführer Bierbrauer & Sohn GmbH / Terratec-Basalt GmbH) und Ralph Phlippen (techn. Geschäftsführer Fischer-Jung Aufbereitungstechnik GmbH) vor der europaweit ersten Lokotrack LT220GP von Metso Outotec im Steinbruch in Ettringen.
Foto: Foto: Daniel Elke
Zufrieden mit der Inbetriebnahme: Karl-Werner Bierbrauer (Geschäftsführer Bierbrauer & Sohn GmbH / Terratec-Basalt GmbH) und Ralph Phlippen (techn. Geschäftsführer Fischer-Jung Aufbereitungstechnik GmbH) vor der europaweit ersten Lokotrack LT220GP von Metso Outotec im Steinbruch in Ettringen.

Mobile Aufbereitung

Brecher-Neuheit in der Eifel

Eine Erweiterung der Lokotrack-Serie von Metso Outotec ist in der Eifel im Einsatz,

Die in der Vulkaneifel gelegene Ortsgemeinde Kretz im Landkreis Mayen-Koblenz gilt aufgrund der günstigen geologischen Gegebenheiten als attraktiver Standort für zahlreiche Unternehmen der Baustoffindustrie. Hierzu zählt auch die Bierbrauer & Sohn GmbH, die seit 2004 Erd-/ Abbrucharbeiten durchführt und über ein technisch hochentwickeltes Bauschutt-Recycling erfolgreich Zuschlagstoffe produziert. Der Hauptgeschäftsbereich wurde mit der Zeit um einen über die regionalen Grenzen hinaus operierenden Vermietungs- und Transportbetrieb erweitert. Mit der weiteren Übernahme eines traditionsreichen Basalt- und Lavawerks unter dem Namen Terratec-Basalt GmbH im nahegelegenen Ettringen ergänzte Geschäftsführer Karl-Werner Bierbrauer 2017 sein Portfolio.

Europaweit erste Auslieferung

Da sich der erfolgreiche Unternehmer in der Vergangenheit stets anspruchsvollen anwendungstechnischen Herausforderungen stellte, die weit über das übliche Lohnbrechen hinausgingen, gilt er bis heute deutschlandweit als größter Betreiber mobiler Brech- und Siebanlagen von Metso Outotec. Im Laufe der letzten Jahre sollen zwischen 35 und 40 Lokotracks auf dem Betriebshof in Kretz und dem nahegelegenen Steinbruch zum Einsatz gekommen sein.

Nicht zuletzt vor dem Hintergrund steigender Treibstoffpreise und im Interesse einer verbesserten Betriebseffizienz und Wirtschaftlichkeit wurde Karl-Werner Bierbrauer auf den neuen mobilen Kegelbrecher – den Lokotrack LT220GP von Metso Outotec – aufmerksam. Zusammen mit dem langjährigen Lieferanten und Servicepartner für Technologien von Metso Outotec, der Firma Fischer-Jung Aufbereitungstechnik GmbH, entschloss man sich zu einer Besichtigung der Neuheit direkt im finnischen Werk in Tampere. Nach einer erfolgreichen Präsentation entschied sich Bierbrauer für den Einsatz der Anlage in seinem Steinbruch in Ettringen; europaweit die erste Auslieferung des LT220GP. Fischer-Jung arbeitet bereits seit zehn Jahren exklusiv für die Unternehmensgruppe von Karl-Werner Bierbrauer.

Nutzung als Nachbrecher

Im Fokus des neuen mobilen Kegelbrechers LT220GP steht die aktive Vorabsiebung. Eine verkaufsfähige Fraktion lässt sich an dieser Stelle bereits aus dem Verarbeitungsprozess herausziehen.  „Die LT220GP wird von uns bereits seit Januar als Nachbrecher genutzt“, erklärt Produktmanager Ralf Beissel. „Nach der Lieferung kümmerte sich unser Händler und Servicepartner Fischer-Jung Aufbereitungstechnik sofort um Inbetriebnahme und Einweisung vor Ort. Der Kegelbrecher selbst überzeugt vor allem durch seine Vielseitigkeit und seinen hohen Durchsatz. Da wäre zum einen die aktive Vorabsiebung zu nennen, die auf Wunsch Fraktionen in 0/16 oder 0/32 mm klassiert und die dem Brecherkreislauf erst gar nicht zugeführt werden. Die herausgezogenen Feinanteile verhindern einen vorzeitigen Verschleiß der Brechwerkzeuge und dadurch unnötige Betriebsunterbrechungen. Zum anderen erhalten wir ein sofort verkaufsfähiges Produkt und halten dabei die Prozessstabilität der Anlage aufrecht.

Mit einer nachgeschalteten mobilen Siebanlage wie der Lokotrack ST4.8 erhält man ein kubisches 8/16er Material zur Begrünung oder ein 16/32er Endprodukt, das sich für Drainageschichten eignet. Der Durchsatz der LT220GP hingegen ist maßgeblich vom eingesetzten Vorbrecher abhängig: vorläufig kommt hier bei uns der Backenbrecher LT106 von Metso Outotec zum Einsatz, mit dem wir in dieser Konstellation eine Produktionsmenge von ungefähr 2.000 t in 0/45er Körnung am Tag erreichen.“

Bisher arbeitet bei Terratec-Basalt GmbH ein Kegelbrecher der Nordberg HP200er Serie in der zweiten Brechstufe. Nicht zuletzt auch aufgrund der aktiven Vorsiebeinheit lässt sich mit dem raupenmobilen LT220GP ein Durchsatz erzielen, der fast schon dem Niveau eines Kegelbrechers vom Typ LT300HP von Metso Outotec entspricht. Aufgrund dieser Leistungsreserven stellt man der Anlage bei Terratec-Basalt GmbH bald schon einen größeren Vorbrecher wie den Backenbrecher Lokotrack LT120 von Metso Outotec zur Seite, wodurch eine erhebliche Produktivitätssteigerung erwartet wird. 

Image
Stabiler Prozess, sauberes Ergebnis: Der Kegelbrecher produziert ein 0/45er Korn; durch die aktive Vorabsiebung können bereits vor dem Brechvorgang auch Fraktionen in 0/16 oder 0/32 klassiert werden.
Foto: Foto: Daniel Elke
Stabiler Prozess, sauberes Ergebnis: Der Kegelbrecher produziert ein 0/45er Korn; durch die aktive Vorabsiebung können bereits vor dem Brechvorgang auch Fraktionen in 0/16 oder 0/32 klassiert werden.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.