Archiv

Das hat gesessen

Zu den ersten Asphalt-Days von Bomag kamen insgesamt 800 Teilnehmer, portioniert in drei Gruppen. Eine gute Größe, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Denn der Baumaschinenhersteller aus Boppard hatte einiges erklärungsbedürftiges zu bieten, inklusive Weltpremieren.

Da ist er, der neue BF 600-2: Weltpremiere!Foto: Foto: Maike Sutor-Fiedler

Auf der bauma war sie noch verhüllt und nur wenige durften ganz nah an die Maschine heran. Bei den Asphalt-Days stand sie im Mittelpunkt der Präsentation: die neue 1-m-Fräse BM 1000. Eine Brot-und-Butter-Maschine, bei der man sitzen kann, alle Bedienelemente bequem erreicht und die Fräskante immer im Blick hat.

Weltpremiere feierten auf den Asphalt-Days die beiden Fertiger BF 600-2 und BF 700-2. Sie werden ebenfalls derzeit erprobt und sollen zum Start der Bausaison im nächsten Jahr zur Verfügung stehen. Beim Blick über die Maschinenkante kann der Fertigerfahrer nicht nur seinen Sitz hinausschwenken , sondern der gesamte Bedienstand lässt sich 60 cm links und rechts über den Rahmen hinausschieben.

Kein Tuch gelüftet, aber auch zum ersten Mal präsentiert wurde die neue, 5. Generation knickgelenkter Tandemwalzen in der 10-11 t-Klasse mit den Modellen BW 161 ADO, BW 161 AD-5 und BW 190. Die Kabinen der Walzen sind im Vergleich zum Vorgängermodell um 15 % größer.

Natürlich gab der Baumaschinenhersteller auch Einblicke in die Produktionshallen, einschließlich der neuen Bandagenfabrik. Sie ist mit einem Investitionsvolumen von 22,5 Millionen Euro die größte Einzelinvestion in der Geschichte des Unternehmens. Fotografieren durfte man in den Hallen und auf dem Gelände leider nicht. Aber die Einblicke, und auch die Zahlen, die Jörg Unger, Präsident der Bomag, gegenüber der Presse präsentierte, waren eindrucksvoll.

Mehr Details zu den Maschinen und zum Unternehmen Bomag können Sie im Beitrag "Basis ockergelb mit ambitionierten Gegenentwürfen" in der Ausgabe 7/2013 der asphalt nachlesen. Sie finden ihn in unserem Artikelarchiv.

Foto: Foto: Bomag

Archiv

Zweite Generation des Fertigers BF 800

Bomag führte den Straßenfertiger BF 800 C-2 in zweiter Generation auf dem europäischen Markt ein. Der BF 800 C-2 wartet mit einem Tier-4-Final-Motor auf, ist mit Ecomode, dem Bohlenheizsystem Magamlife, dem Quickkuppelsystem für die Bohlenverbreiterung sowie dem Sideview-System für die Bedienplattform ausgestattet.

Archiv

Fräsen und Fertiger bringen Umsatzplus

Während der „Innovation Days“ der Bomag GmbH, die an diesem Montag starteten und die gesamte Woche andauern, gab Präsident Jörg Unger gegenüber der internationalen Fachpresse Einblicke in den Geschäftsverlauf. Neue Maschinen bekräftigten den Titel der Veranstaltung.

Foto: Foto: bauma

Archiv

Erfolg auf der ganzen Linie

Als am 21. April die bauma ihre Pforten schloss, war klar: Die diesjährige Veranstaltung war ein großer Erfolg. Schon vorab ließen die Ausstellerzahlen und die Ausstellungsfläche dies vermuten. Die Besucherzahl übertraf jedoch die Erwartungen beim weitem. Vielleicht auch, weil das Wetter sich von seiner besten Seite zeigte. Doch all das sind Oberflächlichkeiten. Wer genau hinschaute, konnte auf der bauma vieles entdecken. Vieles, was das Baugeschehen auf dem gesamten Planeten betrifft.

Foto: Foto: Bomag

Archiv

Fertiger für alle Fälle

Jeder Fertiger der Bomag ist konsequent auf Effizienz und Zuverlässigkeit ausgelegt. Gleich, ob es um hervorragende Einbauergebnisse, Zuverlässigkeit oder niedrige Betriebskosten geht, die Bomag Maschinen bieten für jeden Bereich eine Lösung.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.