Image
Besser organsiert durch eine neue Struktur will der LSB sein
Foto: LSB
Besser organsiert durch eine neue Struktur will der LSB sein

Brandenburg

Der Landesbetrieb Straßenwesen hat eine neue Struktur

Die brandenburgische Straßenbauverwaltung hat sich mit dem Jahresbeginn eine neue Struktur gegeben.

Der Landesbetrieb verfügt weiterhin über 7 Abteilungen. Reine „Verwaltungs“-Abteilungen gibt es nur noch die beiden „Zentrale Dienste“ sowie „Fachdienste“ statt vormals 3. Hinzu gekommen sind drei „Regionalbereiche“ sowie „Infrastruktur und Umwelt“ und „Mobilität“ (die sich mit Betrieb und Verkehrstechnik beschäftigt) wurden neue Abteilungen geschaffen.

Zentrales Element der Umstrukturierung war die Etablierung der 3 Regionalbereiche Ost, Süd und West. Hier gingen auch die vormaligen Abteilungen Planung und Bau sowie Betrieb auf. Somit werden in den Regionalbereichen Projekte und Maßnahmen nun in Bezug auf Planung, Bau, Betrieb und Erhaltung koordiniert und umgesetzt. Ein Regionalleiter vertritt den Landesbetrieb in der Region und ist von nun an erster Ansprechpartner in allen Angelegenheiten zu Projekten und Maßnahmen.

Daneben sollen die Grundsatzbereiche in den Abteilungen „Infrastruktur und Umwelt“ und „Mobilität“ den Landesbetrieb als Innovationsträger fördern und stärken.

Tipp: Das neue Organigramm finden Sie unten zum herunterladen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
Verkehrsministerin Schmitt verabschiedet Arno Trauden

PErsonalie

LBM-Geschäftsführer Arno Trauden in den Ruhestand verabschiedet

Die rheinland-pfälzische Verkehrsministerin Daniela Schmitt hat den Geschäftsführer des Landesbetrieb Mobilität (LBM), Arno Trauden, in den Ruhestand verabschiedet.

    • Personalien
Image
ahrtal-projektbuero-lbm.jpeg

LBM_Projektbüro

Zügiger Wiederaufbau der Straßen im Ahrtal

Der rheinland-pfälzische Landesbetrieb Mobilität (LBM) wird für den Wiederaufbau der Straßen und Brücken im Hochwassergebiet ein eigenes Projektbüro mit Sitz im Ahrtal einrichten.

    • Asphalt, Baustellenmanagement, Straßenplanung, Verkehrspolitik
Image
Claus Ruhe-Madsen ist der erste deutsche Minister ohne deutschen Pass

Schleswig-Holstein

Verkehr verbleibt im Mammutministerium

Der bisherige Oberbürgermeister von Rostock, Claus Ruhe Madsen, leitet das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus von Schleswig-Holstein. Er ist damit der erste deutsche Minister ohne deutschen Pass.

    • Personalien, Verkehrspolitik
Image
Nordbau-thyssen.jpeg

Nordbau-Fazit von Thyssenkrupp Infrastructure

Qualität schlägt Quantität

Die Thyssenkrupp Infrastructure GmbH hatte nach dem Eigentümerwechsel ihren ersten Auftritt auf der Nordbau. Trotz im Vergleich zu Vormessen weniger Besuchern fällt das Fazit positiv aus.

    • Kanal- und Rohrleitungsbau