Image
Iveco-tway-faehrt.jpeg
Foto: Iveco
Das T beim neuen T-Way von Iveco steht für tough!

Transport

Der neue Iveco T-WAY für schwere Offroad-Einsätze

Iveco vervollständigt die Produktpalette der Way-Baureihe mit dem neu konzipierten Offroad-Lkw für schwere Einsätze unter extremen Bedingungen. Der T-Way ist der Nachfolger des legendären Trakker.

Der neue T-Way verfügt über ein neues automatisiertes HI-Tronix-Getriebe mit speziell für die Offroad-Mobilität entwickelten Funktionen. Die Scheibenbremsen an der Hinterachse, die hochbelastbare Hinterradaufhängung für Tandemachsen, das geringere Leergewicht und eine Vielzahl von Funktionen wie der HI-Traction-Antrieb sorgen zusammen mit der hohen Konnektivität, den digitalen Services/Dienstleistungen und dem komfortablen Fahrerhaus für eine hohe Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit.

T steht für tough!

Der Iveco T-Way wurde entwickelt, um bei jedem Offroad-Einsatz die beste Leistung seiner Klasse zu bieten. Er zeichnet sich durch seine Geländetauglichkeit, Belastbarkeit und Verwindungssteifigkeit aus. Er übernimmt von seinen Vorgängern die Robustheit des hochfesten und 10 mm starken Leiterrahmens, der mit einer Verwindungssteifigkeit von 177 kNm punktet. Für eine hohe Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit hat die Vorderachse eine maximale Achslast von bis zu 9 t. Der Radaußenantrieb in Form eines Planetengetriebes an der Hinterachse ist Standard. Das neue Heavy-Duty-Hinterradaufhängungssystem für Tandemachsen optimiert das Fahrzeuggewicht und verbessert die Geländegängigkeit durch eine größere Bodenfreiheit und einen besseren Böschungswinkel.

Die für Traktion und Nebenantrieb (PTO) erforderliche Leistung liefert der Iveco-Cursor-13-Motor (13 l Hubraum), der bis zu 510 PS entwickelt – und damit die Leistung des Trakker um 10 PS übertrifft. Für leichtere Konfigurationen ist er auch mit dem Cursor 9-Motor erhältlich.

Die Motoren sind mit dem bewährten automatisierten 12- und 16-Gang-HI-Tronix-Getriebe verfügbar, das jetzt auch über neue Funktionen speziell für die Offroad-Mobilität verfügt. Dazu gehören eine Hill-Holder-Funktion, die das Anfahren an Steigungen erleichtert, ein Rocking-Mode zur Wiederherstellung der Traktion bei rutschigen Bedingungen und ein Creep-Mode für extrem niedrige Geschwindigkeiten im Standgas. Für die Onroad-Abschnitte im Einsatz steigert das HI-Cruise-System die Effizienz des Getriebes weiter. Es umfasst vorausschauende Schaltvorgänge, einen vorausschauenden Tempomat und eine Eco-Roll-Funktion, die die Trägheit des Fahrzeugs bei Bergabfahrten nutzt. Mit diesen neuen Algorithmen liefert das Getriebe für jede Anwendung die perfekte Schaltstrategie.

Voll vernetzt und mit noch größerer Nutzlast

Der T-Way ist mit einer Vielzahl von Funktionen, einem geringeren Leergewicht, neuen Telematikfunktionen und digitalen Services/Dienstleistungen auf Effizienz und Leistungsfähigkeit ausgelegt.

Er bietet eine neue kraftstoffsparende Lösung für Einsätze, die einen gelegentlichen Allradantrieb (AWD) erfordern: den hydrostatischen Antrieb HI-Traction für 6x4-Fahrgestelle und -Sattelzugmaschinen. Er arbeitet bei Geschwindigkeiten bis 25 km/h und wird automatisch aktiviert, um bei Bedarf eine zusätzliche hydraulische Vorderradtraktion bereitzustellen. Der Antrieb bietet deutliche Vorteile in Bezug auf Kraftstoffverbrauch und Nutzlast im Vergleich zu einer dauerhaften AWD-Lösung.

Einen Nutzlastgewinn gegenüber dem Trakker liefert das um 325 kg niedrigere Eigengewicht des T-Way. Möglich macht das die Neukonstruktion des Tandemträgers an den Hinterachsen, der jetzt ein einteiliges Gussteil ist.

Die serienmäßigen Connectivity Box bietet Ferndiagnose, vorausschauende Wartung und ermöglicht es Flottenmanagern, die Leistung jedes Fahrzeugs jederzeit online zu überprüfen.

Image
Iveco-tway-kippt.jpeg
Foto: Iveco
325 kg mehr Nutzlast durch eingespartes Eigengewicht 

Umbaufreundlich und damit sehr flexibel

Mit seinen Fahrgestell- und Sattelzug-Varianten verfügt der T-Way über ein breites Angebot an Antriebsoptionen: Hinterradantrieb bei den 6x4- und 8x4-Fahrgestellen und Sattelzugmaschinen sowie Allradantrieb bei den 4x4- und 6x6-Fahrgestellen und Sattelzugmaschinen sowie bei den 8x8-Fahrgestellen. Die Allradpalette wurde um neue Modelle mit 4, 4,2 und 4,5 m Radstand erweitert.

 Die neue elektrische und elektronische HI-Mux-Architektur ist voll kompatibel mit den Steuerungssystemen der neuesten Generation. Das neue PTO-Portfolio umfasst unter anderem auch ein neues Hochleistungs-Sandwich-PTO, das ein Drehmoment von bis zu 2.300 Nm liefert.

 Diese enorme Vielseitigkeit, die Sortimentsbreite und -tiefe und die große Auswahl an Varianten machen den T-Way zum perfekten Lkw für alle Einsatzgebiete und Aufbauvarianten.

Fahrerkomfort und -sicherheit

Erhältlich ist das Fahrerhaus in zwei Versionen – als kleines AD(Active Day)-Normalfahrerhaus und als große AT(Active Time)-Fernfahrerhaus mit Standard- oder Hochdach – ist es auf Funktionalität ausgerichtet. Der gesamte Fahrerbereich ist so gestaltet, dass er ein praktisches und einfaches Arbeitsumfeld bietet. Der bequeme und ergonomische Fahrersitz sorgt zusammen mit dem neu konzipierten Multifunktionslenkrad für einen hervorragenden Fahrerkomfort.

Image
Iveco-tway-innenraum.jpeg
Foto: Iveco
Übersicht im Fahrerhaus

 Mit Sicherheitsmerkmalen, die weit über die Anforderungen der Typgenehmigung hinausgehen, ist er so konzipiert, dass er maximalen Schutz bietet. Ein Elektronisches Bremssystem (EBS) ist serienmäßig, für die PWD-Modelle sind Scheibenbremsen an der Vorder- und Hinterachse erhältlich und neue Fahrerassistenzsysteme sind für die komplette Baureihe verfügbar.

Der neue CMT-Kipper-Aufbau mit Frontpresse
Foto: amtec

Asphalttransport

Asphalt bleibt nicht nur durch die Isolierung heiß

Der Asphaltmuldenhersteller Amtec uud sein Partner CMT bieten Lösungen, um thermischen und mechanischen Entmischung beim Asphalttransport entgegenzuwirken.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.