Image
zement_geschichte_rainer_nobis.jpeg
Foto: Rainer Nobis
Rainer Nobis erzählt in seinem Buch die Geschichte von Beton und Zement

Buchtipp

Die Geschichte von Zement und Beton

Der Zement- und Betonexperte Rainer Nobis hat ein reich bebildertes, unterhaltsames Sachbuch geschrieben: „Illustrierte Geschichte des Zements und Betons – die spannende Entwicklung zweier bedeutender Baustoffe”.

Die Geschichte unseres heutigen, so universell und effizient einsetzbaren Zements und Betons beginnt in der Frühzeit mit der Entdeckung, dass sich durch das Erhitzen von Kalkstein Produkte herstellen lassen, mit denen Behausungen weiß getüncht und Böden verfestigt werden können. Diese Geschichte beginnt bereits vor nahezu 12.000 Jahren in der Region des heutigen Anatoliens in der Türkei, wo vor nicht langer Zeit fest gestampfte Böden aus einer Mischung aus Lehm und gebranntem Kalk entdeckt wurden. Erst viele Jahrtausende später, so genau weiß man es nicht, entdeckte man vermutlich in der Region des heutigen Syriens und Iraks, dass sich aus gebranntem Kalkstein Kalk produzieren lässt, mit dem sich Luftmörtel zubereiten lässt. Gemischt mit Sand konnten mit ihm Steine oder Tonziegel vermauert werden. Wieder einige Jahrtausende später, man vermutet um 800 v. Chr., besiedelten Phönizier die Ägäischen Inseln und brachten das Wissen mit, dass aus einem Gemisch aus gebranntem Kalk und vulkanischen Aschen, dem Puzzolan, hydraulischer Kalk produzieren lässt, der nicht nur stärker als alles Bisherige war, sondern auch unter Wasser erhärtet.

Lehm, Gips, Bitumen im Fokus

So beleuchtet das neue Buch erstmalig die gesamte Entwicklung von Bindemitteln wie Lehm, Gips, Bitumen, Kalk oder Zement auch während der römischen Zeit und des Mittelalters. So wird der Bau von Burgen, die Rolle der Ritter, Fürsten, Äbte, Baumeister, nicht zu vergessen der Gilde und Handwerker beschrieben. Es ist kein reines Geschichts- oder Sachbuch, sondern richtet sich an alle, die sich entspannt mit dem historischen Thema beschäftigen möchten. Sei es durch Vertiefen in den Text oder durch Betrachten von mehr als 700 Illustrationen mit ausführlichen Bildbeschreibungen. Das Buch beschreibt aber nicht nur die historische Entwicklung und Verwendung von Baustoffen, sondern schließt die Zusammenhänge der Wirtschafts- und Sozialgeschichte mit ein.

Das Buch versucht das gesamte Spektrum rund um die Baustoffe Zement und Beton und ihre Wichtigkeit in der Geschichte zu erklären. Denn ohne sie ist die fortschreitende Urbanisierung weltweit nicht denkbar. Die Verstädterung des Lebens treibt die Nachfrage nach den Baustoffen auch in der Zukunft. Unsere moderne Infrastruktur, Energieproduktion, Straßen, U-Bahnen, Häfen oder Hochhäuser sind ohne Beton nicht machbar.

Das Buch richtet sich nicht nur an all diejenigen, die beruflich mit den Baustoffen zu tun haben, sondern auch an den interessierten Laien. Eine Leseprobe des Buches ISBN 97839822548-0-7 ist unter www.history-cement.com einsehbar. Dort oder im Buchhandel ist es zu einem Preis von 39,50 Euro erhältlich.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image

Archiv

Die neue Leichtigkeit des Betons

Leichter, grüner, besser – so soll der Beton der Zukunft sein. Über den Weg dahin diskutierten Betonexperten auf den diesjährigen Ulmer Betontagen Mitte Februar.

    • Archiv
Image

Archiv

Beton-Kanus starten in Heilbronn

Da staunt der Fachmann, und der Laie wundert sich: Beton, in die richtige Form gegossen, schwimmt! Alle zwei Jahre demonstriert dies die Branche bei einer unterhaltsamen Betonkanu-Regatta.

    • Archiv
Image

Regatta 2019

Beton-Kanus starten in Heilbronn

Da staunt der Fachmann, und der Laie wundert sich: Beton, in die richtige Form gegossen, schwimmt! Alle zwei Jahre demonstriert dies die Branche bei einer unterhaltsamen Betonkanu-Regatta.

    • Beton
Image

Imagefilm

„1 Kilo Steine“ im Kino

Vier Wochen lang ist der unterhaltsame Informationsfilm "1 Kilo Steine pro Stunde" im Cineplex Baden-Baden zu sehen.

    • Verbände, Verkehrspolitik