Foto: Foto: Continental

Archiv

Drei Jahre besonderer Service in Europa

Vor drei Jahren ging das Reifenmanagementsystem Conti360° Fleet Services an den Start und hat sich seitdem sehr erfolgreich entwickelt. Immer mehr Spediteure in ganz Europa greifen auf den Reifen-Full-Service von Continental zurück.

Sie profitieren von dem europaweit einheitlichen Reifenservice in standardisierter Form zu bezahlbaren Preisen. Das alles können dem Fuhrunternehmer die modular aufgebauten Conti360° Fleet Services mit ihren fünf Bausteinen ContiFitmentService, ContiFleetCheck, ContiFleetReporting, ContiCasingManagement und ContiBreakdownService auf hohem Niveau bieten.

„Wir haben mit unserem Flotten-Rundum-Service aus einer Hand den Nerv der Zeit getroffen. Die Flottenbetreiber wünschen sich verstärkt Mobilitätsdienstleistungen und -garantien. Unser Serviceangebot „Conti360° Fleet Services“ erfüllt diesen Wunsch, sichert die Mobilität der Flotten und macht die Reifenkosten im Vorfeld berechenbar“, sagt Martin Burdorf, Leiter Flottenmanagement Nutzfahrzeugreifen EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika). Das in einzelne Servicemodule strukturierte Angebot sei länderübergreifend auf gleich hohem Qualitätsniveau verfügbar und helfe, die Reifenkosten im Fuhrpark zu minimieren. Jeder Kunde kann sich ein maßgeschneidertes Service-Paket erstellen lassen, das seinem Anforderungsprofil beim Reifenmanagement optimal entspricht. In vielen Ländern hat der Reifenkäufer die Wahl zwischen dem Conti360° Service-Vertrag als leistungsabhängiger Pay-as-you-go-Lösung und dem Conti360° Kilometer-Vertrag als Flatrate-Variante.

Conti360° Fleet Services bieten ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen rund um den Reifen. Sämtliche Dienstleistungen, die die Bereifung von Lkw und Bussen betreffen, sind eingeschlossen. Das beginnt mit der Wahl des richtigen Reifens, der Anschaffung und der fachgerechten Montage durch den ContiFitmentService. Der Kunde kauft entweder von Continental seine Reifen ganz klassisch oder erwirbt die Nutzung in Form einer Flatrate pro Kilometer. Im Rahmen des ContiFleetCheck begleiten auf Wunsch Reifenprofis den Einsatz der Pneus über ihre gesamte Lebensdauer bis hin zur planmäßigen Ersatzbeschaffung. Sie übernehmen in der Regel viermal im Jahr die Inspektion sämtlicher Reifen, schauen nach Beschädigungen und messen regelmäßig die Profiltiefe und den Luftdruck. Die ContiFleetChecks zeigen den Zustand des Reifenbestandes im Zeitverlauf und dokumentieren die Verbesserungen in der Wartung. Das ContiFleetReporting dokumentiert für den Kunden lückenlos alle reifenrelevanten Daten, Zustandsberichte und Kostenanalysen und sorgt für Kostentransparenz. ContiCasingManagement ist schließlich der Baustein, über den nach Ende der ersten Reifenlebenszeit Abholung, Inspektion und Rückführung der Altreifen in die Runderneuerung oder das Recycling geregelt werden.

Die Conti360° Fleet Services sind zurzeit in den 14 Märkten Deutschland, Belgien, Großbritannien, Irland, Frankreich, Italien, Spanien, Polen, Tschechien, Österreich, Slowakei und Ungarn sowie in Dänemark und Schweden aktiv. Sukzessiv folgen weitere Länder. Den 24-Stunden-Pannendienst bietet Continental sogar in 37 europäischen Ländern an.

Sollte ein Reifen unterwegs ausfallen, hält der ContiBreakdownService die Ausfallzeit kurz. Der europaweite Pannendienst steht das ganze Jahr rund um die Uhr bereit. Die wachsende Internationalität der Transportwirtschaft zeigt sich auch bei diesem Service. Vor allem im Verkehr West-Osteuropa hat der Continental Service um mehr als acht Prozent zugelegt. Im Pannenfall bietet die Conti360°-Hotline exklusive Soforthilfe in der jeweiligen Landessprache. Für die Hilfe steht derzeit ein flächendeckendes Netzwerk von über 2.500 ausgewählten Conti360°-Partnern in ganz Europa zur Verfügung. Eine Vielzahl europäische Länder hat Continental mit einer Weiterfahrt-Zeitgarantie von jeweils drei beziehungsweise vier Stunden in zwei Zonen erfasst und durch die gut ausgebildeten Serviceteams kann diese Drive-on-Garantie gut eingehalten werden.

Am häufigsten rückt der Continental Pannenservice aus für Einfahrverletzungen, gefolgt von platt gefahrenen Reifen, Fällen von einem Reifendurchschlag oder Nagelloch.

Bei Goodyear erfahren Besucher Wissenswertes rund um den Reifen.
Foto: Goodyear

bauma 2019

Lösungen für OTR-Reifen

Reifenhersteller Goodyear ist auf der bauma mit neuen Lösungen rund um den Reifen vertreten.

Foto: Foto: Robert Ruthenberg

Archiv

Kontaktanbahnung zwischen Reifen und Boden

Die bauma, die Weltleitmesse für Baumaschinen und Bergbau, präsentierte mal wieder riesige Bagger, große Krane und tonnenschwere Muldenkipper. Alle diese werden von sehr leistungsstarken Antrieben bewegt. Doch wie lautet das Motto vom italienischen Reifenhersteller Pirelli so zutreffend: „Power is nothing without control“. Ohne den richtigen Bodenkontakt mittels eines guten Reifens verpufft alle Leistung.

Foto: Foto: Mercedes Benz

Archiv

Wartungsnachweise ganz einfach

Die Vernetzung weitet sich auch auf das Serviceheft als Nachweis für Wartungsarbeiten aus: Mercedes-Benz Lkw wird ab Oktober 2016 in 30 europäischen Ländern ein Digitales Service Booklet (DSB) einführen.

Foto: Foto: Michelin

Archiv

Kostenlose Neureifengarantie für Michelin Works

Kostenloser, effizienter Schutz bei unvorhergesehenen Reifenschäden: Mit der Neureifengarantie „Michelin X(R) Works“ können Michelin Kunden ihre Fahrzeuge noch sorgenfreier im harten Baustelleneinsatz bewegen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.