Image
Foto: HS-Schoch

Inhaltsverzeichnis

Anbaugeräte von HS-Schoch

Ein Biest bei Max Wild

Max Wild zähmt das Biest. Der Reißlöffel „The Beast“ ist Bestandteil eines Pakets von Anbaugeräten, die das Unternehmen bei der HS-Schoch-Gruppe geordert hatte.

Die Max Wild GmbH hat sich im Laufe der Jahre zu einem Unternehmen entwickelt, das in den Bereichen Abbruch, Flächenrecycling und Tiefbau arbeitet. Schon lange vertraut Max Wild bei seinen Anbaugeräten auf die HS-Schoch-Gruppe. Diese übergab Mitte April ein neues Paket an den treuen Geschäftspartner und Kunden.

„The Beast“ ist mit im Paket

Daniel Wild, Geschäftsfeldleiter Fuhrpark- und Gerätemanagement, freute sich über die Lieferung der speziell für den Abbruch geeigneten Anbaugeräte. Neben zwei großen HS-Reißlöffeln und fünf Reißzähnen rundet der Reißlöffel „The Beast“ die Sendung ab.

Reißarbeiten im Fels und Abbruch

Die Reißzähne aus den Klassen 2, 8 und 13 sind für ein Baggereinsatzgewicht von 1,2 bis 40 t ausgelegt. Sie erreichen hohe punktuelle Losbrechkräfte und dringen dank Esco-Zahnspitzen mühelos in die Oberfläche ein. Konzipiert sind die Zähne für Reißarbeiten im Fels und Abbruch. Als Clean-System-Partner setzt HS-Schoch auf Originalteile von Oil-Quick. Reißzähne sowie Reißlöffel werden aus originalem Hardox-Verschleißstahl gefertigt. HS-Schoch bietet seine Reißzähne von 1 bis 100 t Baggerdienstgewicht an.

In den nächsten Wochen erhält Max Wild weitere Pakete mit verschiedenen Tief- und Schwenklöffeln in diversen Ausführungen für seine neuen Bagger.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image
Spätestens ab 2025 werden in Essen keine Hydraulikhämmer mehr produziert

Unternehmen

Epiroc schließt Standort in Essen

Epiroc wird zur Effizienzsteigerung in seinem Segment „Werkzeuge und Anbaugeräte“ das Werk in Essen schließen.

    • Anbaugeräte, Gewinnung, Unternehmen
Image
Der Carrara-Löffel OM XHD bewährt sich beim Abbau von Calanca Gneis im Steinbruch der Alfredo Polti SA.

Anbaugeräte

Speziallöffel von Probst Maveg

Unter der Eigenmarke OM stellt Probst Maveg in Meinisberg die bekannten und bewährten Tieflöffel, Schaufeln, Schnellwechsler sowie Reisszähne her.

    • Anbaugeräte
Image
Das Gelände des Steinbruchs Gerhausen/Beinigen ist etwa 85 ha groß

Renaturierung

Artenvielfalt im Steinbruch

Fast 2 Jahrzehnte liegt ein Steinbruch still. Seit 10 Jahren wird ein Großteil der Fläche beweidet. Zahlreiche seltene Pflanzen und Tiere haben sich mittlerweile angesiedelt. Kim Rohrbach, Agraringenieurin, zeigt eine beispielhafte Bestandsaufnahme.

    • Gewinnung
Image
Der Carrara-Löffel OM XHD bewährt sich beim Abbau von Calanca Gneis im Steinbruch der Alfredo Polti SA.

Baumaschinen

Speziallöffel von Probst Maveg

Unter der Eigenmarke OM stellt Probst Maveg in Meinisberg die bekannten und bewährten Tieflöffel, Schaufeln, Schnellwechsler sowie Reisszähne her.

    • Baumaschinen