Foto: Denios

Arbeitssicherheit

Eine neue Notdusche

Die neue Kombi-Tank-Notdusche ETS 1.3 von Denios dient der Ersten-Hilfe bei Unfällen mit Gefahrstoffen. Sie kombiniert Körper- und Augendusche und ist normenkonform ausgeführt.

Inhaltsverzeichnis

Die hohe Wetterbeständigkeit ermöglicht einen ganzjährigen Einsatz im Innen- und Außenbereich.

Kein Wasseranschluss erforderlich

Dank Vorratsbehälter und Pumpentechnik kommt die Tank-Notdusche ETS 1.3 ohne festen Wasseranschluss aus. Der großzügig dimensionierte, vom Boden zugängliche Tank fasst 1.300 l Wasser für eine Spülzeit von mindestens 15 Minuten. Die Notdusche verfügt über Temperaturfühler und Füllstands-Überwachung. Eine Anbindung an das Prozessleitsystem des Kunden ist möglich.

Für temporär-punktuelle Tätigkeiten optimiert

Die Kombi-Tank-Notdusche ETS 1.3 erfüllt alle Anforderungen einer Notdusche an Sicherheit und Schutz der Mitarbeiter. Die Mobilität der Tanknotdusche unterscheidet sie jedoch von fest installierten Vorrichtungen. Sie kann mit einem Stapler oder Kran flexibel an jeden Ort transportiert und in unmittelbarer Nähe zum potentiellen Gefährdungsort aufgestellt werden. Somit wird die im Notfall zu überbrückende Wegstrecke zur Erste-Hilfe-Einrichtung und die damit einhergehende Belastung der verletzten Person auf ein Minimum reduziert.

Zur Nutzung wird lediglich ein Anschluss an das bauseitige Stromnetz benötigt. Ansonsten funktioniert die Notdusche autark, wodurch auch ein kurzzeitiger Bedarf schnell und bequem gelöst werden kann. Die Kosten für die aufwendige Verlegung von Wasserleitungen entfallen. Als Alternative zum Kauf ist auch eine Mietlösung im Angebot.

Sofort alarmiert – lebensrettende Sensorik

Das Sicherheitskonzept wird komplettiert durch eine intelligente Sensorik, welche neben einer Störungs- bzw. Wartungsanzeige, eine direkte Alarmierung der Einsatzkräfte und eine Zustandsüberwachung ermöglicht. Eine Anbindung an das kundenseitige Prozessleitsystem ist ebenfalls möglich. Mit einer digitalen Programmerweiterung, der Denios Connect App, können die sensorisch erzeugten Daten dauerhaft cloudbasiert gespeichert und aufbereitet werden, z. B. für Servicezwecke.

Sichere und bequeme Wartung

Ein Produktmerkmal ist die Anordnung des Tanks auf Bodenebene anstatt oberhalb des Duschkopfes. Wartungsarbeiten können so bequem und sicher ohne Hebezeuge und Absturzsicherung vom Boden aus durchgeführt werden. Eine Gerüstaufstellung ist nicht erforderlich. Somit wird auch das Sicherheitsrisiko für das Wartungspersonal deutlich reduziert.

Weitere Informationen hier

Archiv

Frostsichere Industrienotdusche

Wenn es trotz aller Sicherheitsmaßnahmen an einer Asphaltmischanlage oder in einem Prüflabor zu einer Kontamination der Augen oder des gesamten Körpers kommt, ist eine Notdusche eine erste effektive Soforthilfe-Maßnahme. Mit dem Modell MB 250 hat Denios eine leistungsstarke Industrienotdusche in seinem umfangreichen Notduschen-Sortiment.

Archiv

Waschkopf mit neuen Funktionen

Bei der Reinigung von Tanks, Behältern und größeren Rohren bewähren sich Tankwaschköpfe, deren vertikale und horizontale Rotorarme einen Hochdruck-Wasserstrahl auf die Innenwände richten und damit Verunreinigungen lösen.

Archiv

Tandemvibrationswalze DD105 von Volvo

Produktivität und Leistung gepaart mit Kraftstoffeffizienz standen bei der Entwicklung der DD105 im Vordergrund. Die Tandemvibrationswalzen von Volvo Construction Equipment ist die erste einer neuen Generation mit Achslagerführung für den europäischen Markt.

Archiv

Befeuchtungsmischer senken Entsorgungskosten

Staubbefeuchtungsmischer bieten Vorteile bei der wirtschaftlicheren und umweltschonenden Lagerung sowie der Entsorgung von Gesteinsmehl. Die EMT GmbH hat dafür den Befeuchtungsmischer „Dustfix“ im Programm.