Foto: Foto: Sto-Cretec

Archiv

Fachtagung zum Gewässerschutz

Wasser ist ein kostbares und schützenswertes Gut. Darum gibt es u.a. das Wasserhaushaltsgesetz. Um in seinem Sinne korrekt zu agieren, sind Kenntnisse zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen wichtig. In diesem Herbst wird ein Seminar angeboten, das Fachleute auf diesem Feld schult.

Im Herbst 2018 stehen drei Termine zur Wahl. Thematische Schwerpunkte bilden die seit 1.8.2017 gültige Bundesverordnung AwSV, die die bisherigen Länderverordnungen (VAwS) abgelöst hat, Regeln zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, Beschichtungssysteme für LAU- und HBV-Anlagen, Sicherheitskonzepte, Rückhalteeinrichtungen sowie Korrosionsschutz bei Betonbauwerken.

Die Fachtagung richtet sich an Baufachleute aus Gewerbe und Industrie, Planer sowie Mitarbeiter öffentlicher Einrichtungen. Neben fundierten Fachinformationen bietet das Seminar eine Plattform zum Erfahrungsaustausch. Veranstalter sind Sto-Cretec, Mall, Birco, Stelcon und Saba. Die Veranstaltung läuft am 6. November in Nürnberg, am 7. November in Augsburg und am 8. November in Karlsruhe.

Archiv

Gänsler übernimmt Geschäftsführung

Seit April 2017 ist Alexander Gänsler, 50, neuer Geschäftsführer der StoCretec GmbH, Kriftel. Der Diplom-Bauingenieur (FH) war zuvor in verschiedenen Führungspositionen eines Herstellers für Werkzeuge und Befestigungstechnik tätig und zuletzt Geschäftsführer der deutschen Gesellschaft eines internationalen Herstellers technischer Industrieprodukte.

Archiv

Grundierung für Bitumenbahnen von Sto

Bei der Instandsetzung schadhafter Fahrbahnen auf Brücken haben sich Schweißbahnen und Flüssigkunststoffe als schnelle und zuverlässige Problemlöser etabliert. In beiden Fällen ist StoPox BV 100 die ideale Grundierung.

Am 25. und 26. September in Weimar

Fachtagung Recycling

Am 25. und 26. September 2019 findet an der Bauhaus-Universität Weimar und im Dorint Hotel Weimar die Fachtagung Recycling R‘19 statt.

Archiv

VDBUM zeichnet Ideen aus

Um den Austausch zwischen Forschung und Praxis zu intensivieren, hat der Verband den „VDBUM-Förderpreis“ ins Leben gerufen, der auf dem Großseminar in Kassel zum zweiten Mal verliehen wurde.