Foto: Foto: Bomag

Archiv

Fertiger für alle Fälle

Jeder Fertiger der Bomag ist konsequent auf Effizienz und Zuverlässigkeit ausgelegt. Gleich, ob es um hervorragende Einbauergebnisse, Zuverlässigkeit oder niedrige Betriebskosten geht, die Bomag Maschinen bieten für jeden Bereich eine Lösung.

Das Programm

Den Reigen eröffnet dabei der Minifertiger BF 223: mit rund 5 t Einsatzgewicht und einer äußerst kompakten Bauform. Außerdem sind durch seine Flexibilität auch enge Baustellen für ihn kein Problem. Die elektrisch beheizte Hydraulikbohle mit einer Einbaubreite zwischen 1,4 und 2,6 m und der anklappbare Fahrerstand ermöglichen darüber hinaus ein effizientes Arbeiten und einen mühelosen Transport. Etwas größer präsentiert sich der 8,5 t schwere BF 300-2, der Einbaubreiten von bis zu 5 m bewältigen kann.

Die Universalfertiger BF 600-2 und BF 700-2 sind die Fertiger der Wahl in der Klasse17 bis 20 t. Der BF 600 wartet mit einer Einbaukapazität von 600 t/h auf, während der BF 700 es auf 700 t/h bringt. Zudem ist bei beiden Maschinen die Grundbohlenbreite von 2,5 bis 5 bzw. von 3 bis 6 m variabel. Darüber hinaus erlauben die kompatiblen Bohlen S 500 bzw. S 600 dank des zuverlässigen Schnellanbausystems eine Verbreiterung von 8 m bis maximal 9 m.

Zu guter Letzt sind da die Bomag Schwergewichte, die Highwayfertiger BF 800-C und BF 900-C. Sie sind überall dort gefordert, wo es um besonders hohe Einbauleistungen geht, beispielsweise bei Autobahnen oder auch beim Start- und Landebahnnetz eines Großflughafens. So hat der BF 800 eine Einbauleistung von 800 t/h zu bieten, während der BF 900 bis zu 900 t/h schafft. Beide können zudem auf bis zu 10 m Arbeitsbreite angebaut werden.

Die Bomag Fertigerflotte ist somit vom Mini- bis zum Highwayfertiger perfekt aufgestellt und mit ihrer geballten Leistungsfähigkeit und Effizienz jeder noch so schwierigen Aufgabe gewachsen.

Ausstattungsdetails

Das Ecomode-Motormanagement regelt die Hydraulik sowie die Motordrehzahl, was zu Kraftstoffeinsparungen von bis zu 20 % sowie Lärmreduzierungen führt. Erfahrungsgemäß lassen sich 80 % der täglichen Arbeit im Eco-Modus ausführen, doch wenn die volle Kraft gefordert wird, passt die Sensorik umgehend die Motordrehzahl an.

Bei den Fahrerständen mit dem patentierten Bomag Sideview-System bilden Sitz und Bedienpult eine vielfältig einstellbare Einheit. So lässt sich der gesamte Bedienstand nach links und rechts mit einem Überhang von bis zu 60 cm verschieben, was eine optimale Sicht auf die Maschinenkante, in den Kübel, auf die Schnecke und auf die Bohle ermöglicht. Auch beim Beschicken des Lkw ist das Sideview-System von Vorteil, da es Blickkontakt mit dem Lkw-Fahrer und somit eine bestmögliche Abstimmung ohne Missverständnisse gewährleistet. Um den Ablauf noch reibungsloser zu gestalten, hat Bomag zudem verstellbare Schubrollen an allen Fertigertypen angebracht, die das sanfte „Andocken“ des Lkw ermöglichen. Die vom Bedienstand aus hydraulisch regelbaren Schubrollen sind für verschiedene Lkw-Längen einstellbar, reduzieren die Transportlänge und sorgen mit Stoßdämpfern und integrierter Wippe für eine unkomplizierte Materialübergabe.

Die Bedienung der Bomag Fertiger ist schnell und intuitiv erlernbar, denn alle Funktionen können auf den Bedieneinheiten direkt angewählt werden, wobei sämtliche Schalter logisch und ergonomisch angeordnet sind. Aufwendige Schulungen sind deswegen nicht nötig, die Bomag Straßenfertiger sind bereits nach kurzer Einweisungszeit sicher und effizient bedienbar.

Die Magmalife-Heizelemente der Bohlenheizung sorgen für eine längere Lebensdauer und eine gleichmäßige Wärmeverteilung. Die direkt in einen Aluminiumblock gegossenen Heizstäbe benötigen durch die hohe Leitfähigkeit des Aluminiums etwa 30 Minuten zum Aufheizen und sind damit rund 60 % schneller als die Bohlenheizungen vergleichbarer Maschinen im Markt. Gleichzeitig schützt der Aluminiumblock die Heizelemente optimal und garantiert somit eine nahezu hundertprozentige Betriebssicherheit. Auch nach einem routinemäßig durchzuführenden Wechsel der Glättbleche können die Heizplatten, im Gegensatz zu den im Markt üblichen Heizstäben, wieder eingebaut und weiter verwendet werden. Deshalb sind im 2-Jahre-Garantiepaket für alle Bomag Fertiger auch die Magmalife Aluminiumheizplatten eingeschlossen.

Bei anspruchsvollen Projekten spielen die Hochleitungsbohlen ihre Vorteile aus. Großzügig dimensionierte Glättbleche mit einer Tiefe von 40 cm und ein Gesamtgewicht der Grundbohle S 500 von 3.900 kg gewährleisten über die Stampfer- und Vibrationsaggregate ein Höchstmaß an Oberflächengüte, eine Vorverdichtung von bis 95 % und eine perfekte Asphaltebenheit.

Die Fertiger BF 600, 700 BF, 800-C und BF 900-C sind mit dem Schnellkupplungssystem Quick Coupling ausgestattet. Es sorgt dafür, dass eine Bohlenverbreiterung ohne aufwendige Verstrebungen und über schnell montierbare Schiebekupplungen erreicht wird. Dabei werden die Anbauteile in entsprechende Führungen eingehängt, was eine seitliche Abstützung der Bohlen unnötig macht. Quick Coupling verhilft so zu kürzeren Rüstzeiten.

Beim Schneckensystem wird die Fördermenge mittels Ultraschallsensoren über die Schnecken proportional gesteuert und stufenlos an die unterschiedlichen Anwendungen angepasst. Eine gleichmäßige Materialvorlage und optimales Schwimmverhalten der Bohle sind weitere Konsequenzen. Bei der Bohle S 500 ist mit einem Dosierblech die Materialquerverteilung ohne zusätzlichen Anbau der Schnecke bis 5 m möglich. Das Dosierblech reguliert dabei bei Bedarf die Materialvorlage und generiert so die optimale Fördermenge. Das Ventilationssystem saugt die Asphaltdämpfe im Schneckenraum unterhalb der Bedienerplattform ab und stellt eine angenehmere Arbeitsumgebung sicher.

Schließlich ist auch der Transport der Fertiger durch das hydraulisch absenkbare Dach, die schnelle Transportfixierung der Bohle und die einklappbaren Seitenbleche eine Leichtigkeit.

Foto: Foto: Bomag

Archiv

Zweite Generation des Fertigers BF 800

Bomag führte den Straßenfertiger BF 800 C-2 in zweiter Generation auf dem europäischen Markt ein. Der BF 800 C-2 wartet mit einem Tier-4-Final-Motor auf, ist mit Ecomode, dem Bohlenheizsystem Magamlife, dem Quickkuppelsystem für die Bohlenverbreiterung sowie dem Sideview-System für die Bedienplattform ausgestattet.

Foto: Volvo CE

Fertiger

Neuer Cityfertiger von Volvo

Der neue Radfertiger P6870D ABG zeichnet sich durch ein kompaktes Design aus. Zudem hat Volvo Construction Equipment vor allem an der Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und Vielseitigkeit des Fertiger gearbeitet.

Das neue Flagschiff verfügt über eine Einbaukapazität von bis zu 1.800 t/h
Foto: Vögele AG

bauma

Neuer Fertiger von Vögele mit 18 m Einbaubreite

Neuester und prominentester Vertreter der Premium Line ist ab der bauma der Super 3000-3(i). Mit einer Einbaubreite von bis zu 18 m, einer Einbaukapazität von 1.800 t/h und einer Motorleistung von 354 kW ist er das neue Flaggschiff unter den Vögele Fertigern.

Foto: Foto: Vgele

Archiv

Vögele zeigt 18-m-Fertiger

Eigentlich sollte er erst auf der bauma präsentiert werden, hieß es noch auf der Vorpressekonferenz vor einer Woche. Doch offensichtlich sind schon zu viele Details im Vorfeld durchgesickert. Wie auch immer: Vögele gibt bereits jetzt offiziell bekannt, auf der weltgrößten Messe den Super 3000-3(i) zu präsentieren, einen Fertiger, mit einer Arbeitsbreite von bis zu 18 m.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.