Archiv

Finanzdienstleistungen

Welche Finanzdienstleistungen gibt es eigentlich und was verbirgt sich hinter den einzelnen Begriffen? Lesen Sie hier die wichtigsten Fakten über Leasing, Mietkauf, Finanzierung und Miete.

Leasing

Der Begriff „Leasing“ wurde in den USA für eine besondere Form der Nutzungsüberlassung geprägt. Das Wort ist vom lateinischen "laxare" (lockern, lösen) und dem altfranzösischen "lais" und "laisser" (gestatten, erlauben) abgeleitet. Der englische Begriff „to lease“ heißt überlassen, vermieten.

Typisch für das Produkt Leasing ist, dass an einem Investitionsvorgang (fast) immer drei Parteien beteiligt sind: Der Kunde = Leasing-Nehmer, der Lieferant = Hersteller/Händler und der Leasing-Geber.

Mietkauf

Der Mietkauf entspricht unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten dem Ratenkauf und bezeichnet eine Spezialform der Fremdfinanzierung. Der Mietkäufer ist von Vertragsbeginn an wirtschaftlicher Eigentümer des Objektes, der Leasing-Geber (Leasing-Gesellschaft) hingegen besitzt bis zur Bezahlung der letzten Rate den Eigentumsvorbehalt. Erst nach Bezahlung der letzten Rate geht auch das juristische Eigentum auf den Mietkäufer über. Im Gegensatz zum Leasing kann die Laufzeit beim Mietkauf bis zu 100% der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer ausmachen.

Finanzierung

Die Finanzierung ist einer der drei Teilbereiche der Finanzwirtschaft und umfasst alle betrieblichen Prozesse zur Bereitstellung und Rückzahlung der finanziellen Mittel, die für Investitionen benötigt werden. Darunter fallen alle Maßnahmen von der Beschaffung bis zur Rückzahlung finanzieller Mittel sowie die damit verbundene Gestaltung der Zahlungs-, Informations-, Mitbestimmungs-, Kontroll- und Sicherungsbeziehungen zwischen Unternehmen und Kapitalgebern.

Miete

Der Mietvertrag ist eine gegenseitige Vereinbarung zur zeitweisen Gebrauchsüberlassung gegen Entgelt, durch den sich eine Partei (der Vermieter) dazu verpflichtet, der anderen Partei (dem Mieter) den Gebrauch der gemieteten Sache zu gewähren, während die Gegenleistung des Mieters in der Zahlung der vereinbarten Miete (früher: Mietzins) besteht.

Foto: Foto: FML Finanzierungs- und Mobilien Leasing GmbH amp;amp; Co KG

Archiv

Mit Leasing liquide bleiben

Ohne Moos nix los, eine alte Weisheit, die auch in Zeiten von Niedrigzinsen gilt. Denn einen Kredit bekommt nur, wer Sicherheiten zu bieten hat. Das Leasing bietet sich als Alternative an, gerade wenn es um die Finanzierung des Fuhrparks geht. Finanzexperte Ralf Marquardt erklärt uns die Vorteile und worauf man achten muss.

Foto: NicoElNino/fotolia.com

Kredite

Finanzierung: Nicht auf die Bank schieben

Bei der Finanzierung von Baumaschinen lässt man Deutschlands wichtigste Firmen oft im Stich. Statt Banken sind die Maschinenhersteller selbst zur Stütze der Finanzierung geworden.

Foto: Foto: NicoElNino/fotolia.com

Archiv

Finanzieren - aber richtig!

Auf Festtagsveranstaltungen loben selbst Spitzenpolitiker die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Doch beim Tagesgeschäft und vor allem bei der Finanzierung lässt man Deutschlands wichtigste Firmen meist im Stich. Unsere Autoren erklären, wie sich Baumaschinen und Anlagen trotzdem finanzieren lassen.

Archiv

Weit mehr als klassisches Leasing

Finanzierungsinstrumente wie Leasing sind auch bei Betreibern von Steinbrüchen und Sandgruben auf dem Vormarsch. Denn moderne Technik ist im weltweiten Wettbewerb wichtig. Doch die Anforderungen an die Finanzdienstleister sind hoch. Abhilfe schaffen Leasing-Unternehmen mit einem Produkt-Know-how, das weit über das klassische Leasing hinausgeht.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.