Image
Flexcavo-digimiete.jpeg
Foto: Flexcavo
Benedict Aicher (r.) und Leonhard Fricke.

Mieten von Baumaschinen

Flexcavo digitalisiert die Prozesse

Das Berliner Start-up-Unternehmen Flexcavo möchte die Digitalisierung der Baubranche beschleunigen. Das Unternehmen hat dazu eine Plattform für das Fuhrparkmanagement entwickelt.

Das in Berlin ansässige Start-Up digitalisiert den Mietprozess von Baumaschinen und ermöglicht mit der eigens entwickelten Software Flexcavo OS ein digitales Fuhrparkmanagement. Grundlage ist eine datenbasierten Lösung, die kaufmännische Daten und Betriebsdaten von Maschinen verknüpft.

Baumaschineneinsätze optimieren

Das Untrnehmen hat erkannt, dass Baumaschinen wichtige Produktivitätsfaktoren und Kostenblöcke darstellen. Darum gilt es, deren Einsätze zu optimieren. Der moderne Mietprozess kombiniert Echtzeit-Verfügbarkeiten mit transparenten Preisen und der einfachen Auswahl von Anbauteilen. Unter einer zentralen Plattform laufen alle Funktionen und Informationen über den gesamten Baumaschinenlebenszyklus zusammen und werden von dort gesteuert.

Digitalisierung voll ausschöpfen

„Wir möchten mit innovativer Technologie den Einsatz von Baumaschinen revolutionieren und dabei das volle Potenzial der Digitalisierung ausschöpfen”, sagen die Unternehmensgründer Benedict Aicher und Leonhard Fricke.

CO2- Emissionen reduzieren

Während die Funktionalitäten darauf ausgelegt sind, sowohl wirtschaftliche als auch ökologische Kosten für Bauunternehmer zu reduzieren und gleichzeitig ihre Produktivität langfristig zu erhöhen, verliert das Unternehmen nie seinen Einfluss auf die Umwelt aus dem Blick. Nachhaltigkeit wird großgeschrieben. Da die Maschinen, ihre Verwendung und ihr Kraftstoffverbrauch überwacht werden, lassen sich CO2- Emissionen regulieren und reduzieren.

Sowohl der digitale Mietprozess als auch das digitale Flottenmanagementsystem sollen intelligentes und nachhaltiges Bauen fördern. Bis Ende des Jahres plant das wachsende Unternehmen, weitere Mietparks in Deutschland zu eröffnen und sich am Markt zu etablieren.

www.flexcavo.de

Foto: Rototilt

Rototilt

Digitalisierter Anfragevorgang

Rototilt hat einen digitalen Produktleitfaden entwickelt, mit dessen Hilfe sich Schwenkrotatoren und weitere Produkte des schwedischen Herstellers gezielt auf den Bagger des Kunden abstimmen lassen.

Foto: Foto: Topcon

Archiv

Der digitalisierte Steinbruch

Topcon informiert seine Besucher auf der Steinexpo darüber, wie ein reibungsloser Ablauf in der Gewinnung vonstatten gehen kann.

Archiv

Digitalisierte Nutzfahrzeuge

Übergeordnetes Thema der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge ist die Vernetzung. Sie lässt sich jedoch nur mit einer besseren Netzabdeckung gestalten.

Foto: Kobelco

Baumaschinen

Großauftrag mit Signalwirkung

Der Lingener Abbruch-, Erdbau- und Recyclingspezialist Moß entschied sich erstmals für insgesamt zehn Kobelco Kettenbagger von 15 bis 38 t.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.