Image
Speziell Flussgestein müsste oft mit mehreren Brechern bearbeitet werden. Der RM 100GO! schafft das aber in nur einem Arbeitsschritt,
Foto: Rubble Master
Speziell Flussgestein müsste oft mit mehreren Brechern bearbeitet werden. Der RM 100GO! schafft das aber in nur einem Arbeitsschritt,

Mobile Aufbereitung

Flussgestein brechen und sieben

Das chilenische Unternehmen Quilín wird oft mit sehr entlegenen Baustellen und unterschiedlichsten Aufgabematerialien konfrontiert.

Hoher Durchsatz bei kleinster Größe, auf jedem Tieflader transportierbar, schnell einsatzbereit und vielseitig in der Anwendung - das sind einige der Kriterien warum viele Kunden sich für die originalen RM Compact Crusher entscheiden. Einer dieser Kunden ist das chilenische Unternehmen Quilín, das oft mit sehr entlegenen Baustellen und unterschiedlichsten Aufgabematerialien konfrontiert wird. Speziell Flussgestein müsste oft mit mehreren Brechern bearbeitet werden. Der RM 100GO! schafft das aber in nur einem Arbeitsschritt und spart so Zeit und Geld.

Maschinen mehrere 100 km zwischen Baustellen transportieren zu müssen, ist für das chilenische Unternehmen Quilín durchaus an der Tagesordnung. Das Unternehmen, mit Firmensitz in Santiago de Chile, hat im Rahmen seines Wachstumsplans mehrere Aufträge in abgelegenen Gegenden in ganz Chile gestartet. Jeder Auftrag stellt wegen der Geländebeschaffenheit, unterschiedlichen Aufgabematerialien und der zu produzierenden Zuschlagstoffe sehr unterschiedliche Anforderungen an das Unternehmen und einen Brecher. Im Zuge dieser Wachstumspläne entschied sich Quilín für den mobilen Prallbrecher RM 100GO!.

Einsatz in Patagonien

Die erste Herausforderung für den neuen Rubble Master war die Reise von Santiago de Chile nach Puerto Aisén in Patagonien. Die Aufgabe vor Ort: Flussgestein brechen. Das anspruchsvolle Material brauchte bisher mehrere Brechstufen und somit mehrere Maschinen, um aus dem abrasiven Schotter ein kubisches Wertkorn zu produzieren. Der RM Prallbrecher schafft das mit dem aufgebautem Maschendecksieb in nur einem Arbeitsgang. Wodurch bereits beim Transport massiv Kosten eingespart werden, weil nur mehr ein Lastwagen notwendig ist, um Brecher, Nachsiebeinheit und Verschleißteile wie z.B. Schlagleisten zu transportieren. Bereits beim RM Vertriebspartner RAICO in Santiago wurde das Team von Quilín im Umgang mit dem RM 100GO! samt Maschendecksieb geschult. Der Prallbrecher wurde auf einem Tieflader nach Puerto Montt gebracht, wo er mit vormontiertem Maschendecksieb per Fernbedienung selbständig vom Tieflader auf eine Fähre fuhr. Nach der 9-stündigen Fahrt nach Puerto Chacabuco fuhr der Brecher, ohne eine Hebevorrichtung zu benötigen, wieder selbständig auf einen Tieflader und fuhr nach Puerto Aisén. Diese einfache Logistik und die unkomplizierten Lieferketten mit den RM Maschinen sind von höchster Bedeutung für Quilín. So werden Verzögerungen vermieden. 

Eine Maschine im Einsatz

Flussgestein, Flussschotter oder auch Wandschotter zu kantigem Material zu brechen, ist eine der großen Herausforderungen in der mobilen Aufbereitung. Die erste Aufgabe für den RM 100GO! war es 30 cm/ 12 Zoll großes Flussgestein auf unter 4 cm/ 1,5 Zoll herunterzubrechen. Das Endprodukt dient als Unterbau für den Flugplatz vor Ort. Somit war perfekt kubisches Endkorn gefordert. Hier punktete der RM 100GO! mit seiner Brechtechnologie. Prallbrecher ermöglichen eine hohe Zerkleinerungsrate von 10 zu 1 und erzeugen ein hochwertiges, perfekt kubisches Produkt. Diesen Zerkleinerungsgrad erreicht man theoretisch auch mit der Kombination eines Backen- und Kegelbrechers. Nur einen Brecher anzuschaffen, spart allerdings Anschaffungs-, Transport und Wartungskosten. Außerdem benötigt der RM 100GO! viel weniger Platz auf der Baustelle und ist einfacher und schneller manövrierbar als ein Maschinenzug.

Kubisches Endkorn 

Flussgestein ist meist keinem bestimmten Gestein zuzuordnen, es ist oft extrem hart und abrasiv. Außerdem kommt es bei anderen Brechtechnologien immer wieder vor, dass kleinere Korngrößen ungebrochen im Endprodukt landen. RM bietet hier mit seiner einzigartigen dreistufigen Prallschwinge sowie den vielen Anpassungsmöglichkeiten der Brechkammer die optimalen Einstellungen für jedes Material an. Somit verweilt der Flussschotter länger im Prallbrecher und erreicht die gewünschte Größe und Kubizität. Das klingt vielleicht kompliziert, ist es aber nicht, wie Quilín bestätigte: „Der RM 100GO! ist eine sehr einfach zu bedienende Anlage. Die einfache Wartung und Konfiguration haben zum gewünschten kantigen Endprodukt geführt.“

Einfachstes Wechseln 

Der RM 100GO! kann aber auch ganz einfach und rasch für andere Aufgabematerialien eingestellt werden. Weshalb der RM Prallbrecher sämtliche Anforderungen des chilenischen Kunden erfüllt. Das Resultat: ein zufriedener Kunde. „Der RM 100GO! ist ein äußerst vielseitiger und flexibler dieselelektrischer Brecher, der sich ideal für unsere Anwendungen in der Recycling-, Bau-, Zuschlagstoff- und Asphaltindustrie eignet.“ (US/RED)

Image
Der RM 100GO! kann  einfach und rasch für verschiedene Aufgabematerialien eingestellt werden.
Foto: Rubble Master
Der RM 100GO! kann  einfach und rasch für verschiedene Aufgabematerialien eingestellt werden.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.