Foto: ©thomasknospe - stock.adobe.com

Sonder- und Bohrfahrzeuge

Gut geschützte Elektronik

Sonder- und Bohrfahrzeuge, die in einem anspruchsvollen Arbeitsumfeld zum Einsatz kommen, benötigen einen besonders zuverlässigen Schutz ihrer elektronischen Komponenten.

Inhaltsverzeichnis

Die Nordmeyer SMAG Mining & Drilling Technologies GmbH entwickelt maßgeschneiderte Spezial- und Bohrfahrzeuge für den Über- und Untertageeinsatz. „Wir fertigen seit vielen Jahrzehnten hochwertige Lösungen für unterschiedliche Industrien“, so Thorsten Kirchhoff, Einkäufer von Nordmeyer. Die Sonderfahrzeuge des Herstellers kommen unter rauen Umgebungsbedingungen zum Einsatz, z.B. in der Stahlindustrie, im Bergbau oder in Containerterminals.

Brammentransport in der Stahlindustrie

In der Stahlindustrie geht es um große Dimensionen. Als Vormaterial für Bleche und Bänder werden sogenannte Brammen hergestellt, die mehre Tonnen schwer sein können. Als Bramme wird ein Block aus gegossenem Stahl, Aluminium oder Kupfer bezeichnet, dessen Breite und Länge ein Mehrfaches seiner Dicke beträgt. Für den Transport der Blöcke sind Sonderfahrzeuge notwendig, die das hohe Gewicht stemmen können. Nordmeyer SMAG hat eigens für den Einsatz in der Stahlindustrie den Brammentransporter Sagittari entwickelt, der den hohen Ansprüchen der Branche gerecht wird. Das Unternehmen fertigt Sonder- und Spezialfahrzeuge nach besonderen Vorgaben. „Wir arbeiten mit unseren Kunden eng zusammen, um die Anforderungen und Einsatzbedingungen, denen das jeweilige Fahrzeug gerecht werden muss, genau zu verstehen und eine entsprechende Lösung zu finden“, erzählt Thorsten Kirchhoff. Die Brammentransporter werden im eigenen Werk produziert und getestet. Dabei verwendet das Unternehmen ausschließlich hochwertige Komponenten – vor allem im Bereich der Automatisierungstechnik. Faktoren wie Hitze, Feuchtigkeit oder starke Verschmutzungen, die in der metallverarbeitenden Industrie zum Tragen kommen, dürfen der verbauten Elektronik nichts anhaben. Zum Schutz der dezentralen Peripherie vor Staub, Regen und hohen Temperaturen kommen Aluminiumgehäuse von Rose Systemtechnik zum Einsatz. Sie eignen sich für den Einbau von elektrischen und elektromechanischen Komponenten wie Klemmen, Tastern, Schaltelementen sowie elektronischen Baugruppen mit Platinen und ermöglichen einen zuverlässigen Einsatz der Fahrzeuge selbst unter erschwerten Umweltbedingungen über viele Jahre hinweg. Das breite Gehäuseprogramm des Herstellers aus Aluminium umfasst über 40 Größen von 45 x50 x 30 mm bis zu 600 x 600 x 200 mm und bietet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten: vom klassischen Klemmengehäuse bis hin zum design-orientierten Schutz für den Einsatz im Sichtbereich.

Zuverlässiger Schutz unter Tage

Auch im Bergbau kommt schweres Gerät zum Einsatz, um beispielsweise Stollen- bzw. Firstensicherungen mit Schwerlastankern durchzuführen. Nordmeyer SMAG ist seit vielen Jahren in diesem Bereich tätig und bietet spezielle Bohrwagen für die Gewinnung, Sicherung und Erkundung unter Tage wie den Firstankerbohrwagen FA125D-K-L. Besonders im weißen Bergbau verfügt das Unternehmen über eine Vielzahl von Referenzen. „Da Standardlösungen im Bergbau selten zu einem optimalen Ergebnis führen, entwickeln wir die Bohrverfahren, Bohrparameter und Fahrzeugdimensionen stets gemeinsam mit den Betreibern“, berichtet Thorsten Kirchhoff. „Somit können wir vielfältige Anforderungen an die Arbeitssysteme und die geologischen Bedingungen verschiedener Einsatzorte wie besonders starke Gefälle, Steigungen und Querneigungen, aber auch Temperatur-, Staub- und Korrosionsbelastungen berücksichtigen.“ Das Fertigungsprogramm der eigenen Produktionsanlagen von Nordmeyer SMAG umfasst alle Einsatzbereiche für den untertägigen Maschineneinsatz, individuelle Beratungen und Anpassungen sind für den Hersteller selbstverständlich.

Das Unternehmen setzt auch bei seinen Bohranlagen auf die Aluminiumgehäuse von Rose Systemtechnik. Die gesamte dezentrale Peripherie wird so zuverlässig geschützt. Die Aluminium Druckgussgehäuse kommen zudem als Klemmen- und Verteiler-, Bedien- oder Armaturenkästen zum Einsatz. So werden Klemmstellen und dezentrale E/A-Baugruppen vor Staub und Steinschlag sicher geschützt. Durch die hohe IP-Schutzart der Aluminiumgehäuse ist sogar eine Dampfstrahlreinigung des Equipments möglich, ohne dass Wasser die empfindlichen Einbauten beschädigt. „Alle unsere Aluminiumgehäuse sind staub- und wasserdicht. Sie erreichen mindestens die Schutzart IP 66 nach IEC 60529“, erläutert Jeannette Kossmann, Gebietsleiterin bei Rose Systemtechnik. „Bei höheren Anforderungen gewährleisten sie auch den Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen oder starkes Strahlwasser.“

Containerstapler für den Außeneinsatz

Containerstapler oder sogenannte Reachstacker müssen so robust ausgelegt sein, dass sie im Außeneinsatz – z. B. an Umschlagplätzen in Häfen oder Flughäfen kräftig zupacken können. Auch sie fallen in die Kategorie der Sonder- und Spezialfahrzeuge und werden bei Nordmeyer SMAG nach den Anforderungen des jeweiligen Einsatzgebietes in Abstimmung mit dem Kunden entwickelt. Die Fahrzeuge müssen geländegängig sein und die verbauten elektronischen Komponenten sowie die gesamte Steuerung müssen zuverlässig vor Regen und Staub geschützt werden. Deshalb setzt das Unternehmen auch bei seinen Con-
tainerstaplern auf die robusten Aluminiumgehäuse von Rose Systemtechnik. Sie fungieren als Schaltschränke, Verteiler- und Armaturenkästen.

„Unsere Aluminiumgehäuse können bereits ohne zusätzliche Beschichtung in Bereichen mit hoher korrosiver Belastung eingesetzt werden“, erzählt Jeannette Kossmann. „Sie weisen eine hervorragende Beständigkeit selbst gegenüber aggressiven Medien auf.“ Für Anwendungen in salzhaltiger Atmosphäre veredelt der Hersteller die Produkte auf Anfrage mit einer speziellen seewasserbeständigen Sonderlackierung. Der Gehäusespezialist führt auf Wunsch auch sämtliche andere Modifikationen an den Aluminium Druckgussgehäusen durch.

Gehäusetechnik für individuelle Ansprüche

Rose Systemtechnik ist eines der wenigen Unternehmen am Markt, das dank seiner hauseigenen Fertigungsmöglichkeiten einen umfassenden Service rund um seine Produkte, inklusive mechanischer Bearbeitungen, Oberflächenveredelungen, Laborprüfungen, Montagen sowie eine individuelle Bestückung der Gehäuse anbietet. Darüber hinaus verfügt der Hersteller aus Nordrhein-Westfalen über ein standardisiertes, aber auch nach Kundenwunsch abstimmbares Zubehörprogramm, um auf spezifische Wünsche reagieren zu können. „Unsere Ansprüche an die Gehäusetechnik variieren je nach Fahrzeugart und Anwendung“, so Thorsten Kirchhoff abschließend. „Rose ist in der Lage, flexibel auf unsere Anforderungen einzugehen und uns passgenaue Lösungen zu liefern. Wir werden auch zukünftig gerne wieder auf die Aluminiumgehäuse aus Porta Westfalica zurückgreifen.“ Katharina Lange

Sehr verschleißfest: Felslöffel mit Kantenschuhen und Shrouds an Messer und Seitenschneide.

Wartung & Instandhaltung

Hart gegen Verschleiß

Hochlegierte Stähle werden heutzutage nicht nur im Automobilbau verstärkt eingesetzt. Auch bei Baumaschinen kommen Stahllegierungen gegen den Verschleiß zum Einsatz.

Archiv

Das passende Pumpensystem finden

Ohne Pumpen würde das Fördern von Fest- oder Flüssigstoffen im Bereich der Rohstoffindustrie schnell erlahmen. Unser Autor beschreibt die zur Auswahl stehenden Systeme.

Archiv

Neues Level der Elektromobilität

Der weltweit erste eGroßdumper wird seit Anfang 2018 im Steinbruch der Zementfabrik Vigier in der Schweiz eingesetzt. Durch ihn lassen sich jährlich 50.ooo Liter Diesel einsparen.

Der Hafenmobilkran LPS 550 sorgt mit seiner neuen Greifertechnologie für eine erheblich höhere Produktivität.

Gesteinsabbau

Baggern und Pumpen zur Nassgewinnung

Kies und Sand werden nach wie vor überwiegend per Nassgewinnung abgebaut. Neben Eimerkettenbaggern werden verstärkt Seilbagger mit Schleppschaufeln oder Saugpumpen eingesetzt.