Bredenoord präsentierte sein breites Produktportfolio auf der Nordbau 2019.
Foto: Bredenoord

Bredenoord auf der Nordbau

Hybridenergie auf der Baustelle

Die Nordbau war für Bredenoord ein voller Erfolg. Das zeigte sich bereits an den ersten Messetagen. Besonders erfreulich: Neben Bestandskunden konnte der Aussteller mit vielen neuen Besuchern Kontakt aufnehmen.

Inhaltsverzeichnis

Ganz im Sinne der Branchentrends „Digitalisierung“ und „nachhaltiger Ressourceneinsatz“ präsentierte der Hersteller und Direktvermieter für mobile Stromversorgungen seine aktuellen Stromaggregate, Lichtmasten und nachhaltige Lösungen wie mobile Batteriespeicher und Photovoltaik-Anlagen.

Bredenoord setzt auf Kundennähe

Die Entscheidung pro Nordbau fiel nicht schwer, da das Unternehmen bewusst auf Kundenpräsenz setzt und viele Kunden aus Norddeutschland die Regionalität und das Ambiente sehr schätzen. Kundennähe bedeutet bei Bredenoord auch Zuhören, um Veränderungen der Kundenanforderungen zu analysieren und neue, kundenorientierte Lösungen zu entwickeln.

„Schon nach den ersten Messetagen war klar, dass die Nordbau für uns ein voller Erfolg wird. Die Besucher haben die Chance bekommen, unsere Anlagen live zu erleben. Dabei wurde über die Veränderung der Baustellen und den Einsatz von Batteriespeichern und Solaranlagen gefachsimpelt. Themen, für die sich nicht nur unsere Bestandskunden, sondern auch viele neue Besucher unseres Messestands interessierten“, resümiert Jan Wedel, Senior Area Manager Norddeutschland.

Klare Strukturen und Kompetenzen

Bredenoord legt den Fokus auf die umfassende Bereitstellung von mobilem Strom. Wie auf der bauma 2019 erfolgreich eingeführt, spiegelt der neue Messeauftritt die ganzheitliche Herangehensweise, strukturiert in die Kompetenzbereiche „Stromaggregate“, „Clear Concept“ und „Transport & Vor-Ort-Service“, wider.

“Unser breites Produktportfolio und das „alles aus einer Hand“-Prinzip ermöglichen es uns, gezielt auf Kundenwünsche einzugehen, maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln und diese innerhalb kürzester Zeit umzusetzen“, so Carsten Köhler, Vertriebsleiter Rental Deutschland.

Massive Kraftoffeinsparungen

Basierend auf der Produktlinie „Clear Concept“ kann Bredenoord verschiedene maßgeschneiderte Lösungen zusammenstellen, mit denen bis zu 80% Kraftstoff eingespart werden. Das eigene Online-Monitoring-System ermöglicht zudem eine kontinuierliche Datenerfassung, eine direkte Erfolgsmessung sowie die Optimierung der Anlage im Betrieb. Aufgrund der geringen Lärm- und Emissionsbelästigung eignen sich hybride Anlagen gut für Projekte, die strengen Vorschriften unterliegen, wie z B. Bauprojekte in Umweltzonen oder Wohngebieten.

Wie einfach es ist, Bredenoords Nachhaltigkeitskonzept mittels des Batteriespeichers E-Saver und der Photovoltaik Anlage Mini-Sun-Box auf die eigenen Bauprojekte zu übertragen, erfuhren zahlreiche Besucher anhand von Berichten anderer Anwender.

Foto: Bredenoord

Nordbau

Bredenoord setzt auf Kundennähe

Bredenoord setzt auf der Nordbau auf Kundennähe. Der Hersteller und Direktvermieter von Stromaggregaten, Batteriespeichern und Lichtmasten knüpft damit an sein erfolgreiches bauma-Konzept an.

Foto: Foto: Bredenoord

Archiv

Bredenoord hat Nordbau-Premiere

Heute beginnt die Nordbau in Neumünster. Die Bredenoord GmbH, Vermieter dezentraler Energiesysteme, feiert dort ihre norddeutsche Messeprämiere. Das Unternehmen präsentiert sein umfangreiches Angebot an mobilen Stromaggregaten und Komplett-Paketen für die temporäre Stromversorgung.

Archiv

Erfolgreich mit Top-Themen

Die neuen Messetage der Nordbau in Neumünster von Mittwoch bis Sonntag wurden von den Ausstellern überwiegend als positive Entwicklung bewertet. Die größte Kompaktmesse des Bauens im nördlichen Europa wurde von 67.100 Besuchern an fünf Messetagen vom 10. bis 14. September besucht.

Foto: Foto: st/Mller

Archiv

Die Nordbau trifft den Nerv der Zeit

Nach sechs erfolgreichen Messetagen endete die 57. Nordbau am 11. September in Neumünster. Zu der größten Kompaktmesse des Bauens im nördlichen Europa kamen 71.800 Fachleute und Besucher und konnten sich auf 69.000 m² Freifläche und 20.000 m² Hallenfläche bei 975 Ausstellern über die komplette Bandbreite von Baumaschinen, Baustoffen, Bauelementen sowie über Kanal- und Umwelttechnik informieren. Erstmals war eine Baumesse zudem Impulsgeber für die Nachwuchswerbung bei den Bauberufen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.