Image
praxis-bauleiterapp.jpeg
Foto: Praxis AG
Die grüne App der Bauwirtschaft vereint Rohstoffwerk und Bauleiter digital mit allen Daten zur Belieferung

Digitalisierung

Die App für den Bauleiter

Digitalisierung ist in aller Munde. Für die Kommunikation des Lieferwerkes zur Baustelle steht mit der BauleiterApp schon heute eine zukunftsweisende und kreative Technologie für die sichere und papierlose Zusammenarbeit der beteiligten Partner zur Verfügung.

Mit der App kann der Polier oder Bauleiter direkt vom Smartphone aus alle Materialflüsse rund um Kies, Sand, Asphalt, Beton & Co im Straßen-, Tief- und Hochbau auf die Baustelle managen, oder mit wenigen Klicks Material auf Termin bestellen. Baustellentagebuch und aktuelle Wetterdaten gehören ebenso zum Leistungsumfang der App, wie der Abruf und das Unterschreiben der digitalen Lieferscheine.

Lieferanten von Schüttgütern, wie Asphalt, Kies, Sand, Schotter, Steine, Erden und Transportbeton stellen ihren Kunden – den Baubetrieben – mit der BauleiterApp alle wesentlichen Informationen zum Materialmanagement auf der Baustelle zur Verfügung. Ganz getreu nach dem Nachhaltigkeitsgedanken, werden alle Daten und Informationen ohne Papierbelege aufbereitet und transferiert. Besonders im Massengeschäft werden hier unzählige Lieferscheine incl. Durchschläge und Toner eingespart.

Die Vorteile

Mit den über die App zugänglichen Informationen und Statistiken rund um Lieferungen und Wetterdaten erhalten die Bauleiter und Poliere eine hohe Informationsqualität zum Baustellenverlauf. Der Bauleiter kann über die BauleiterApp sein Material mit gewünschter Lkw-Taktung im gewünschten Werk bestellen, wobei die Materialbestellungen direkt in der Vordisposition des ERP-Systems, idealerweise in der WDV2020TEAM, landen.

Mit Erstellung des Lieferscheins werden die disponierten Lieferungen in der BauleiterApp sichtbar. Mit der BauleiterApp und datentechnischer Einbindung der Lkw wird der Materialfluss zur Baustelle kontinuierlich offengelegt. Werke stellen ihren Kunden so Daten zu Lieferungen, Dispositionen, Fahrzeugzeiten, Materialzulauf und Baufortschritt bereit. Der Polier/Bauleiter sieht die Dispositionen für die Baustelle und die Fahrzeuge inklusive deren Positionen über die digitale Karte in der BauleiterApp. Natürlich in Echtzeit.

Nachhaltigkeit und Prozessoptimierung

Die BauleiterApp stellt alle Lieferscheine als digitalen Datensatz sofort nach deren Erstellung im Werk bereit. Mit Ankunft des Fahrzeugs auf der Baustelle wird der Lieferschein zur Unterschrift direkt per App freigegeben. Ist der Lieferschein unterschrieben, steht dieser der Verwaltung des Lieferwerkes, der Spedition und dem Bauleiter bzw. dem Bau-Unternehmen für das weitere Bearbeiten sofort zur Verfügung.

Die Verwaltungen aller Beteiligten sparen nicht nur Papier, sondern auch Arbeitszeit und Raum diese zu bearbeiten. Das Drucken, Kuvertieren, Versenden, Abheften der Kopie etc. - all das entfällt völlig. Die Bearbeitung der Dokumente wie Lieferschein und Auftrag erfolgt in den Verwaltungen digital am PC. Der Versand der Rechnungen ist größtenteils per Mail schon heute etabliert.

Die Branche erhält ein Werkzeug, mit dem sich jedes Bau-Unternehmen und jedes Rohstoffwerk dem Ziel der Nachhaltigkeit und Rohstoffschonung anschließen kann.

Mit der neuen Baggersoftware können Stationierungen, Taglohn des Fachpersonals sowie Querprofile mit nur wenigen Klicks komplett digital erfasst werden.
Foto: Kunz

Digitale Datenerfassung auf der Baustelle

Tiefbau-App für Techniker und Bauleiter

Die neue Baggersoftware von Josef Kunz Software, Karlsruhe, ist eine App für die projektübergreifende Leistungserfassung auf der Baustelle.

Foto: Praxis AG

Digitalisierung

App für die Logistik beim Transport von Asphalt

Lkw-Fahrer bekommen bei einer Überschreitung der vertraglich vereinbarten Abladezeit von den Bauleitern oft erst nach langen Diskussionen die notwendigen Unterschriften auf ihren Beleg. Eine App schafft hier Abhilfe.

Foto: Planen und bauen 4.0

Digitalisierung

BMVI und BMI starten gemeinsames Kompetenzzentrum für BIM

Auf Initiative des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat ist mit der Vertragsunterzeichnung das Nationale BIM-Kompetenzzentrum auf den Weg gebracht worden.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.