Emissionsschutz

Einspruch zum Richtlinienentwurf zur Emissionsminderung bei der Asphaltherstellung nun möglich

Der Entwurf zur neu überarbeitete Richtlinie VDI 2283 wurde veröffentlicht. Einsprüche sind bis zum 28. Februar 2021 möglich.

Die VDI-Richtlinie 2283 „Emissionsminderung – Anlagen zur Herstellung von Asphaltmischgut (Asphaltmischanlagen)“ gilt für Neuanlagen und bei wesentlichen Änderungen bestehender Anlagen für die geänderten Teile zur Herstellung von Asphaltmischgut. Sie beschreibt den Stand der Technik von Asphaltmischanlagen mit einem Schwerpunkt auf Maßnahmen zur Emissionsminderung.

Sie umfasst den gesamten Herstellungsprozess von der Lagerung der Ausgangsmaterialien, der Aufbereitung und Wiederverwendung von Ausbauasphalt bis hin zur Verladung des fertigen Asphaltmischgutes. Dabei werden sämtliche Emissionsquellen an Asphaltmischanlage identifiziert und geeignete Maßnahmen zur Minderung der Emissionen in die Luft beschrieben.

Die Richtlinie gibt Hinweise zu Minderungspotenzialen verschiedener Emissionen in die Luft (staubförmig, gasförmig, Geruchsstoff- oder Geräuschemissionen) und Anleitungen zu Planung und Durchführung von Messungen. Sie bietet zudem eine tabellarische Übersicht der erreichbaren Emissionswerte.

Die Richtlinie wendet sich an alle Personen, die mit der Planung, dem Bau, der Genehmigung und dem Betrieb von Asphaltmischanlagen befasst sind und ist als Maßstab für eine fortschrittliche, energieeffiziente und umweltschonende Technologie und Verfahrensweise von Bedeutung.

Herausgeber der Richtlinie VDI 2283 ist die VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) – Normenausschuss. Der Entwurf der Richtlinie 83kann zum Preis ab 98,72 Euro beim Beuth Verlag in Berlin bestellt werden. VDI-Mitglieder erhalten 10 % Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien.

Die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Richtlinie durch Stellungnahmen bestehen durch Nutzung des elektronischen Einspruchsportals oder durch schriftliche Mitteilung an die herausgebende Gesellschaft. Die Einspruchsfrist endet am 28. Februar 2021.

Hier können Sie den Richtlinienentwurf bestellen und Einspruch einreichen:

Foto: Foto: baunetzwerk/Maike Sutor-Fiedler

Archiv

Richtlinie für Laborabzüge

In allen Labortypen können potenziell Gefährdungen auftreten. Diese lassen sich meist durch bauliche, technische oder organisatorische Maßnahmen reduzieren und beherrschen. Wichtige und oft eingesetzte Mittel sind lufttechnische Sicherheitseinrichtungen wie Laborabzüge.

Foto: Foto: VDI

Archiv

Schnelle und vollständige Reinigung von Verkehrsflächen

Eine schnelle und vollständige Reinigung von Straßen, Betriebsgeländen und anderen Verkehrsflächen nach Unfällen ist wichtig, da durch Öle oder Kraftstoffe eine Gefahr ausgeht. Gegenstand der neuen Richtlinie VDI 4089 ist die Definition und Festlegung der wesentlichen technischen Merkmale von Nassreinigungsmaschinen und -geräte für eine Verkehrsflächenreinigung.

Foto: Foto: Vgele

Archiv

Richtlinie für industrielle Instandhaltung

Die neue Richtlinie VDI 2890 beschreibt die Erstellung von Wartungs-/Inspektionsplänen und den zugehörigen Arbeitsplänen. Insbesondere werden die Anlagen- und Arbeitssicherheit, die Durchführungsdauer, die Wirtschaftlichkeit von Instandhaltungsmaßnahmen und deren termingerechte Erfüllung nach gesetzlichen Vorgaben, Regeln und Richtlinien dargestellt.

Foto: Abbildung: baunetzwerk/Maike Sutor-Fiedler

Archiv

Die neue TA-Luft

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) überarbeitet derzeit seinen Emissionskatalog zur Reinhaltung der Luft. In diesem Jahr soll die Arbeit an der neuen TA Luft abgeschlossen sein. Die erwartete Definition neuer und gleichzeitig zumeist geringerer Grenzwerte für Emissionen aus BlmSchG-Anlagen betrifft bundesweit an die 50.000 Anlagen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.