Gesteinskipper von Meiller für den Transport von großem Gestein.
Foto: Meiller

bauma 2019

Kipper für große Brocken

Meiller reist mit einem Gesteinskipper zur bauma, der auch der Arbeit im Steinbruch gewachsen ist.

Inhaltsverzeichnis

Den Gesteinskipper hat Meiller speziell für den Transport von großen Gesteinsbrocken entwickelt. Das Fahrzeug ist mit einer Gesteinsklappe, Pendelwand und abnehmbarem Mischgutblech mit Dosiermöglichkeit ausgestattet. Für Robust-
heit und Sicherheit beim Transport großer Gesteinsbrocken soll die leicht zu öffnende Seitenwand sorgen, welche gemeinsam mit der Eckrunge verhindert, dass sich die Ladung beim Kippvorgang verkeilt.

Optik wie Aluminiumbordwand

Die Basis des Gesteinskippers bildet das Bodenblech aus VS120 (Stärke 8 oder 10 mm, Härte von 450 HBW) in Verbindung mit speziellen Rohrscharnieren sowie dem Gesteinskipperunterbau. „Doppelschalig ausgelegte Spezialbordwände, die in eigenen Vorrichtungen geschweißt werden, lassen keinerlei Schläge der Gesteinsbrocken von außen erkennen“, betont Meiller. Die Optik der Bordwände ist ähnlich einer Aluminiumbordwand. Die Gesteinsklappe aus 8 mm VS120 kann sowohl pneumatisch als auch hydraulisch vom Fahrerhaus betätigt werden und erlaubt somit das Abkippen großer Gesteinsbrocken nach hinten.

Aus einer Hand

Meiller liefert Hydraulik, Stahlbau, Steuerungstechnik und Oberflächentechnik aus einer Hand. Im Zeichen der Sicherheit steht die abgeklappte Eckrunge, welche eine freie Ladefläche beim seitlichen Beladen großer Gesteinsbrocken ermöglicht. Das Abklappen oder Fixieren der Eckrunge kann über einen Schalter im Fahrerhaus gesteuert und kontrolliert werden. US

Messe-Wegweiser:
FN.824/9

Verschleißoptimierter Muldenboden für Kippsattel von Meiller.

Verschleißschutz

Muldenboden trotzt Verschleiß

Die „Tailored Blanks“ von Meiller sorgen beim Muldenboden von Kippsattelanhängern für eine höhere Lebensdauer und eine verbesserte Nutzlast.

Meiller

Neuer thermoisolierter Zweiseitenkipper

Der Spezialist für Kipperaufbauten aus München zeigt auf der diesjährigen Messe Nufam zum ersten Mal seinen thermoisolierten Zweiseitenkipper.

Archiv

Meiller

Auch Europas Weltmarktführer für Kipper- und Wechselaufbausysteme, die F.X.MEILLER Fahrzeug- und Maschinenfabrik-GmbH & Co KG aus München, zeigte zur Weltleitmesse für Nutzfahrzeuge thermoisolierte Kippaufbauten für den Asphalttransport. Verschiedene Aufbauten mit Vollisolierung und integrierter, hochmoderner Messtechnik wurden präsentiert. Die neue Thermoisolierung wird als Halfpipe-Kippsattelanhänger, als Hinterkipper oder Asphaltmulde auf einem Lkw-Fahrgestell angeboten.

Archiv

Thermo-Kippsattel erleichtern Asphalteinbau

Das Bauunternehmen Leonhard Weiss sanierte die A 70 Bamberg Richtung Schweinfurt zwischen Knetzgau und Schonungen. 60.500 m² auf 5,6 km Länge je Fahrstreifen wurden unter hohem Termindruck asphaltiert. Die Herausforderung: Ein kontinuierlicher Einbau von gleichbleibend heißem Asphalt musste gewährleistet sein. Dazu setzte das Unternehmen Meiller-Kippsattel mit Thermoisolierung ein.