Foto: Foto: Pewag

Archiv

Mobiler Prüfservice für Anschlagmittel

Der Gesetzgeber schreibt Riss-, Maß- und Sichtprüfungen für Anschlagmittel vor. Pewag Deutschland prüft Anschlagmittel nun auch vor Ort, wodurch der Aufwand für den Kunden deutlich reduziert wird.

Einmal jährlich müssen sämtliche Anschlagmittel in einem Unternehmen aus Sicherheitsgründen einer Sicht- und Funktionsprüfung unterzogen werden. Bei Anschlagketten ist die Prüfung auf Rissfreiheit in einem Zyklus von drei Jahren durchzuführen. Pewag empfiehlt zudem, Zurrketten jährlich auf Rissfreiheit zu prüfen. Festgeschrieben sind diese Prüfungen zur Einhaltung in der DGUV-Regel 100-500. Die Prüfung muss grundsätzlich durch einen Sachkundigen durchgeführt werden. Pewag führt den Service ausschließlich mit geschultem Personal durch. Werden die Ketten in diesem Zeitraum überdurchschnittlich stark beansprucht, beispielsweise durch regelmäßige Ausnutzung der maximalen Tragfähigkeit oder durch die zusätzliche Abnutzung durch Korrosionsschäden, ist dieser Zeitraum entsprechend zu verkürzen. Vor allem aber steht die uneingeschränkte Betriebstauglichkeit im Vordergrund.

Mobiler Safety-Trailer

Für seinen neuen Vor-Ort-Service hat pewag einen mobilen Safety Trailer in Betrieb genommen. Er führt sämtliches technisches Equipment mit, um den Prüfservice mit sämtlichen Erfordernissen zuverlässig vor Ort durchführen zu können. Neben Anschlag- und Zurrketten für Belastungen bis 14 t bietet der Kettenhersteller diesen Service für sein komplettes Sortiment an Anschlagmitteln an. So kann diese Überprüfung zudem für Pumpenketten, Hebeklemmen, Magnete, Anschlagpunkte, Zurrgurte, Rundschlingen, Hebebänder, Hebezeuge und Schäkel durchgeführt werden.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.