Image
eapa-eurobitume-praesidium.jpeg
Foto: Eurobitume/EAPA
Die neuen Verbandssitzen:  Frank-Michael Biel (Präsident Eurobitume),  Juan Jose Potti (Präsident EAPA) und Ralf Pomp (Vizepräsident EAPA)

Personalien

Neue Präsidenten bei den europäischen Verbänden für Asphalt und Bitumen

Frank-Michael Biel wurde zum neuen Präsidenten von Eurobitume gewählt. Die Mitgliederversammlung der EAPA wählte Mitte Mai den Spanier Dr. Juan Jose Potti zum neuen Präsidenten. Seine Position als Vizepräsident nimmt der deutsche Ralf Pomp ein.

Das neue Präsidium von Eurobitume

Frank-Michael Biel ist ein erfahrener, leitender Experte in den Industriebereichen Bitumen, Öl und Gas. Der Director Bitumes Marketing and Business Development bei Total war bisher Vizepräsident von Eurobitume. Er übernahm die Funktion von Frédérique Cointe, die diese Position in den vergangenen 12 Monaten wahrgenommen hatte. Eine der ersten Aufgaben als Präsident wird sein, die Teilnehmern erfolgreich durch den 7. E&E Kongresses im Juni zu führen, der virtuell stattfindet.

In der Mitgliederversammlung von Eurobitume wählten die Mitglieder auch einen neuen, zehnköpfigen Vorstand. Neben Frank-Michael Biel (Total) gehören nun dazu: Roberto Cipolletta (ENI), Frédérique Cointe (ExxonMobil und vorherige Präsidentin), Paul Fitzroy (Puma und Schatzmeister), Dave Foster (Shell), Francisco Lucas (Repsol und Vizepräsident), Tobi Pardo (Cepsa) und Carl Robertus (Nynas) sowie aus den Reihen der assoziierten Mitglieder Robert Gregan (LCY) und Jan Soers (Geos).

EAPA mit neuer Spitze

Dr. Juan José Potti war von 1984 bis 2006 technischer Direktor bei Eurovia (Spanien), zuletzt als Manager für Pôle d'Émulsions und Projektkoordinator für mehrere von der EU finanzierte Forschungsprojekte Projekte. Im April 2006 wurde er General Manager des spanischen Asphaltverbandes Asefma, zu dessen Präsidenten er 6 Jahre später gewählt wurde. Seit dem Jahr 2009 gehört er dem Executive Committee der EAPA an. 2019 wurde er zum Vizepräsiden gewählt. Im Jahr 2018 zeichnete ihn die EAPA mit dem Titel „Asphalt Advocate“ aus, mit dem Personen geehrt werden, die sich in besonderer Form für den Baustoff Asphalt engagieren. Potti wurde aufgrund seiner Aktivitäten in Sozialen Netzwerken geehrt. Denn seit 2009 ist er auf der sozialen Plattform Linkedin und seit 2011 auf Twitter aktiv.

Ralf Pomp, Jahrgang 1962, studierte bis 1987 Bauingenieurwesen an der RWTH Aachen. Schon als Kind kam er im Familienbetrieb mit Lkw, Radlader und Asphaltmischanlagen in Berührung. 1988 datiert sein Berufseinstieg in die Matthias Heyer Asphalt- und Betonmischgruppe, zunächst im Baustofflabor, später in der Betriebsleitung, im Vertrieb und seit 1999 als Geschäftsführer und Gesellschafter. Seit 2005 engagiert sich Pomp als Mitglied des Regionalvorstandes West im Deutschen Asphaltverband und ist seit 2017 Mitglied des Executive Committee und der Directors’ Group in der EAPA.

Potti und Pomp bedankten sich für das Vertrauen, das die EAPA-Mitglieder ihnen entgegenbrachten, und nehmen mit großer Freude ihre Arbeit für die europäsiche Vereinigung der asphaltherstellenden Industrie auf. Juan José Potti erklärte: „In den letzten 10 Jahren wurde in vielen Ländern das Straßennetz ausgebaut und erweitert. Unser Hauptinteresse ist es zu zeigen, dass dieses Straßennetz erhalten und erneuert werden muss, auch um den neuen Anforderungen einer nachhaltigen Mobilität gerecht zu werden“.

Archiv

Aus für Bitumen in Kontinentaleuropa

Heute kündigte der Bitumenhersteller Nynas an, dass er beabsichtigt, seine Aktivitäten in Kontinentaleuropa Anfang 2015 zu schließen.

Foto: Maike Sutor-Fiedler (Quelle: EAPA)

EAPA

Asphaltproduktion in Europa

Die European Asphalt Pavement Association (EAPA) hat seine Statistik „EAPA Asphalt in Figures 2018” veröffentlicht. Demnach betrug die Produktion von Heiß- und Warmasphalten in Europa 2018 insgesamt 297,9 Mio. t. Betrachtet man nur die Produktion in den Ländern der EU-28 stiegt diese das vierte Jahr in Folge.

Personalie

CEO der Eurovia übernimmt Ausschuss für Wirtschaft und Recht

Tim Lorenz, CEO der Eurovia Deutschland, ist neuer Vorstandsvorsitzender des Wirtschaft und Recht Ausschuss (WRA) und zugleich Vizepräsident Wirtschaft des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie. werden.

Foto: Foto: baunetzwerk/Maike Sutor-Fiedler

Archiv

Statistik zur Asphaltproduktion in Europa

Die European Asphalt Pavement Association (EAPA) hat seine Statistik „EAPA Asphalt in Figures 2017” veröffentlicht. Demnach betrug die Produktion von Heiß- und Warmasphalten in Europa 2017 insgesamt 296,7 Mio. t. Eine Steigerung um 5 % und damit eine Erhöhung der Produktion zum dritten Mal in Folge.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.