Image
fechtemessung.jpeg
Foto: Berthold Technologies
Die Feuchte von Schüttgut kann leicht permanent gemessen werden

Förderbänder

Permanent die Feuchte im Asphalt messen

Traditionell wird die Feuchtigkeit des Rohmaterials einmal am Tag gemessen. Dies ist weder repräsentativ noch sinnvoll. Das Online-Feuchtemessgerät der Berthold Technologies GmbH & Co. KG aus Wildbad schafft Abhilfe.

Häufig ist die Feuchte des Rohmaterials nicht konstant und variiert im Laufe des Tages. Die Online-Messtechnik im Feuchtebereich zwischen 6 und 16 % bietet deshalb wirtschaftliche Vorteile und hilft den Herstellungsprozess zu verbessern. So werden Vor-Ort- und Offline-Messungen und die damit verbunden Kosten reduziert oder ganz verhindert.

Online-Messung zur Qualitätsverbesserung

Die Mikrowellenmessung arbeitet kontaktlos ohne mit dem zu messenden Produkt in Kontakt zu kommen. Es ist keine regelmäßige Wartung oder spezielle Reinigung notwendig. Die Messung wird nicht durch die Farbe oder Inhomogenität des gemessenen Produkts beeinflusst. Außerdem wird die Messung über den gesamten Produktquerschnitt durchgeführt. Darüber hinaus erhöht die Multifrequenztechnik die Stabilität und Repräsentativität des Ergebnisses.

Das Micro-Polar-System ist einfach zu installieren und erfordert praktisch keine Eingriffe in den Prozess. Die Auswerteeinheit verfügt über ein großes Display und eine benutzerfreundliche Oberfläche. Die automatische Kalibrierung kann einfach vor Ort durchgeführt werden.

Das Messprinzip

Mikrowellen durchdringen das zu messende Produkt und bewirken eine Rotation der freien Wassermoleküle, die dielektrische Eigenschaften besitzen. Diese Rotation bewirkt eine Verlangsamung (Phasenverschiebung) und eine Abschwächung (Dämpfung) der Mikrowellen, was zu einer sehr genauen Messung des Wassergehalts führt.

Dank der von Berthold verwendeten Multifrequenztechnik sind die Messungen sehr zuverlässig und stabil und werden weder durch Reflexion noch durch Resonanz beeinflusst. Eine Referenzleitung sorgt für eine Kompensation möglicher Umgebungsbedingungen.

Da das Gerät eine sehr geringe minimale Mikrowellenleistung (ca. 0,1 mW) erzeugt, wird das Messgut daher weder erwärmt noch verändert. Die Funkzulassungen des Systems wurden von der FCC, IC und ETSI genehmigt.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.