Foto: Hessen Mobil

Hessen

Projektliste 2020 für Hessens Straßen steht

Im Jahr 2020 startet Hessen Mobil 20 neue Bauprojekte, die je ein Auftragsvolumen von jeweils mehr als 5 Mio. Euro bei Autobahnen und mehr als 3 Mio. Euro Auftragsvolumen bei Bundes- und Landesstraßen haben.

Inhaltsverzeichnis

Einen Schwerpunkt bilden auch 2020 die Brückenerneuerungen, etwa an der Dauerbaustelle Schiersteiner Brücke an der A 643 (Mainz-Wiesbaden) oder an der A 45 in Mittelhessen. Von den geplanten 1 Mrd. Euro für die Bundesfernstraßen entfallen 231 Mio. Euro auf die hessischen Bundesstraßen. Das sind gut 48 Mio. Euro mehr als 2019. Für die Autobahnen stehen Mittel in Höhe von 639 Mio. Euro zur Verfügung. 2019 waren es noch 649 Mio. Euro.

Landesstraßen 2020

Neben dem sehr hohen Finanzvolumen bei Bundesfernstraßenprojekten erhöht sich auch der Landesbauhaushalt um ca. 12 Mio. Euro auf insgesamt 132 Mio. Euro. 183 km Landesstraßen sollen in diesem Jahr abgeschlossen werden. Weitere 21 kostenintensive Maßnahmen befinden sich bereits im Bau und laufen auch in 2020 weiter. Im Rahmen von Landesstraßenprojekten sind für Ingenieurfremdleistungen Landesmittel in Höhe von 79 Mio. Euro vorgesehen.

Um dieses hohe Investitionsvolumen umzusetzen, erfolgen beispielsweise die Auftragsvergabeprozess bei Bau- und Ingenieurvergaben vollständig digitalisiert.

In den Regionen

Rund um Wiesbaden stehen die Ersatzneubauten der A 643 Schiersteiner Brücke, des Zentralbauwerkes A 3/ A 66 Wiesbadener Kreuz sowie der Ersatzneubau der Salzbachtalbrücke im Zuge der A 66 im Fokus.

In der Region Mittelhessen bilden die Brückenerneuerungen im Zuge der A 45 den Schwerpunkt im Erhaltungsprogramm. Hier stehen die Baubeginne weiterer Bauwerke, wie die Talbrücken Volkersbach, Bechlingen und Bornbach an.

Die Region Nordhessen kennzeichnet im Jahr 2020 die bereits laufenden Neubauabschnitte der A 44, A 49 und der B 252.

Rückblick auf 2019

2019 wurden mehr als 1 Mrd. Euro in die Autobahnen sowie Bundes- und Landesstraßen in Hessen investiert. Insgesamt verteilten sich die Baumittel nach Angaben des Hessischen Verkehrsministeriums auf 649 Mio. Euro für die Autobahnen, 183 Mio. Euro für die Bundesstraßen und 124 Mio. Euro für die Landesstraßen. Für Ingenieurdienstleistungen wurden 78 Mio. Euro bereitgestellt. Der klare Schwerpunkt lag dabei auf dem Erhalt und der Sanierung der Infrastruktur.

Insgesamt wurden Projekte mit einer Länge von 272 km Straße fertiggestellt. Dabei entfielen 58,4 km auf Autobahnen, 74,9 km auf Bundes- und 139 km auf Landesstraßen. Dazu wurden 71 Brücken, Tunnel und Stützbauwerke saniert. Ein großer Teil des Geldes für Neubaumaßnahmen flossen 2019 in die Fertigstellung der A 44 Kassel-Eisenach (233 Mio. Euro und damit 36 % aller Mittel) und der A 49 (49 Mio. Euro) geflossen.

20191108_Projektliste 2020.xlsx

© laborcla

Die Salzbachtalbrücke gehört zu den großen Projekten in Hessen in diesem Jahr

Hessen

Die kostenintensivsten Bauprojekte in 2019

2019 startet Hessen Mobil 19 neue Bauprojekte, die je ein Auftragsvolumen von jeweils mehr als 5 Mio. Euro bei Autobahnen und mehr als 3 Mio. Euro Auftragsvolumen bei Bundesstraßen haben.

Archiv

Die kostenintensivsten Bauprojekte in 2019

2019 startet Hessen Mobil 19 neue Bauprojekte, die je ein Auftragsvolumen von jeweils mehr als 5 Mio. Euro bei Autobahnen und mehr als 3 Mio. Euro Auftragsvolumen bei Bundesstraßen haben.

Baden-Württemberg

Jahresprogramm für Erhaltung und Sanierung des Straßennetzes steht

In diesem Jahr sind 515 Mio. Euro für den Erhalt und die Sanierung von Straßen in Baden-Württemberg eingeplant. Die Sanierung der Bundesfern- und Landesstraßen läuft auf Hochtouren und umfasst etwa 300 Maßnahmen. So steht es im vorgelegten Sanierungsprogramm 2019. Hinzu kommt ein spezielles Programm für Steigungsstrecken.

Archiv

Da loslegen, wo es am wichtigsten ist

Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir hat den Ausbau sämtlicher Autobahnkreuze im Rhein-Main-Gebiet in Auftrag gegeben. "Die Autobahnkreuze sind das größte Nadelöhr der Autobahnen im gesamten Rhein-Main-Gebiet. Wenn der Verkehr hier stockt, staut es sich schnell ins gesamte angrenzende Autobahnnetz zurück.“