Foto: Foto: BG Bau

Archiv

Sicherheit am Bau: Du hast nur 1 Leben

„Du hast nur 1 Leben. Pass drauf auf“. So lautet eine breit angelegte Kampagne der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, die am 1. Oktober deutschlandweit startete. Ziel ist die Sensibilisierung der Beschäftigten, aber auch der Unternehmen in der Bauwirtschaft für das Thema Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz.

Dazu berichten Betroffene von eigenen Erlebnissen und den Folgen. Die breit angelegte Kampagne wird unter anderem mit Motiven an Bauzäunen und Postern auf das Thema aufmerksam machen.

Zum Hintergrund: Noch immer geschehen jedes Jahr über 100.000 meldepflichtige Arbeitsunfälle, viele davon mit tödlichen Folgen. „Deshalb starten wir ergänzend zu unseren Präventions-Aktivitäten diese Kampagne mit echten Beschäftigten vom Bau, die über ihre Erfahrungen berichten und sich für ein sicheres Verhalten bei der Arbeit aussprechen“, so Bernhard Arenz, Leiter Prävention der BG Bau zum Kampagnenstart.

Die neue Kampagne erfolgt unter dem Dach des Präventionsprogramms „Bau auf Sicherheit. Bau auf dich“, mit dem die BG Bau neben Maßnahmen des technischen und organisatorischen Arbeitsschutzes auch das menschliche Verhalten als Unfallursache in den Mittelpunkt stellt. „Unser Ziel ist es, Sicherheit und Gesundheit in der Bauwirtschaft zur Selbstverständlichkeit zu machen“, so Arenz. Mit der Kampagne möchte die BG BAU die Beschäftigten der Bauwirtschaft für mehr Arbeitsschutz sensibilisieren und so die Zahl der Arbeitsunfälle senken.

Die sieben Bauarbeiter aus den Gewerbezweigen Tiefbau, Dacharbeiten, Gerüstbau, Zimmererarbeiten, Schornsteinreinigung, Malerarbeiten und dem Gebäudereiniger-Handwerk erzählen aus ihrem Arbeitsleben, über Arbeitsunfälle und Beinahe-Unfälle. Dabei wird deutlich, ein Unfall passiert von einer Minute zur nächsten, mit gravierenden Folgen.

Die Kampagne startet deutschlandweit, um die Beschäftigten sowie die Unternehmerinnen und Unternehmer mit der zentralen Botschaft „Du hast nur 1 Leben. Pass drauf auf“ zu erreichen. Dazu präsentiert die BG Bau im Oktober in 24 deutschen Städten die Motive auf Bauzäunen an Großbaustellen. Zusätzlich werden sogenannte Postercars mit den Kampagnenmotiven diverse Baustellen anfahren und direkt bei der Arbeit für die Beschäftigten zu sehen sein.

Darüber hinaus möchte die BG Baus die Unternehmen als Unterstützer gewinnen: Angeboten wird daher, dass die Betriebe unter www.1leben.info die neuen Plakate kostenfrei über die BG Bau beziehen: als großformatige Gerüstbanner oder zum Aushang im Pausenbereich.

Foto: Foto: BG RCI

Archiv

Aus Arbeitsunfällen lernen

Die Beschäftigung mit realen Unfallereignissen motiviert zu präventivem Denken und Handeln. Daher hat die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) den neuen Praxishilfe-Ordner „Aus Arbeitsunfällen lernen“ für Unterweisungen entwickelt.

Archiv

Häufigste Berufskrankheit: Weißer Hautkrebs durch UV-Strahlen

Durch ultraviolette (UV) Strahlung verursachte Hauttumore war 2016 die am häufigsten angezeigte Berufskrankheit in der Baubranche. Darüber informierte die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft am 8. Juni 2017 bei einem Aktionstag im Bau-ABC Rostrup in Bad Zwischenahn mit dem Titel „Rette deine Haut“.

Foto: Foto: Robert Ruthenberg

Archiv

Routine kann tödliche Folgen haben

Das Thema Arbeitsschutz und -sicherheit stellt nach wie vor eine ganz große Herausforderung dar - vor allem im Bereich der industriellen Rohstoffe. Trotz vieler Sicherheitsmaßnahmen der Arbeitgeber sowie der Berufsgenossenschaften gilt es, die Arbeitnehmer stets aufs Neue mitzunehmen.

Foto: BG Bau/M.Bartels

BG Bau fördert Schutzhelme

Volle Sicherheit nur mit Kinnriemen!

Der Bauhelm allein bietet keinen ausreichenden Schutz vor Kopfverletzungen. Er kann während der Arbeit verrutschen oder gar vom Kopf fallen. Auf Nummer sicher gegen Arbeitnehmer ausschließlich, wenn sie die Variante mit Kinnriemen tragen.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.