Anbaugeräte

Simex erweitert sein Programm von Anbaufräsen nach oben

Für die Oberflächenbehandlung hat der italienische Hersteller Simex eine Anbaufräse für Breiten von 1,50 m im Programm.

Der neue PL 1500 verfügt über alle Funktionen, die Simex-Anbaufräsen charakterisieren. Neben ihrer robusten Konstruktion und den Hydraulikkomponenten, die hohe Leistung und lange Lebensdauer garantieren, profitiert das neue Modell auch von patentierten Lösungen wie dem selbstnivellierenden System und dem Performer-Gerät, mit denen der Bediener die Leistung optimieren kann.

Das neue Modell PL 1500 bietet eine Lösung für ein wichtiges Problem: in nur zwei Durchgängen kann eine ganze Fahrspur mit einer Breite von bis zu 3 m gefräst werden.

Die selbstnivellierenden Simex Straßenfräsen der Reihe PL wurden zum sauberen Abfräsen von Asphalt-, Zement- und Estrichschichten, zur Vorbereitung von Kanalaushub oder zwecks Sanierung entwickelt.

Durch die patentierte Selbstnivellierung wird eine konstante Frästiefe und saubere Kanten auch bei Bodenunebenheiten garantiert. Denn die seitlichen Kufen der Fräse richten sich automatisch auf der zu fräsenden Oberfläche aus und sichern dadurch größte Stabilität. Die Gleitkufen bewegen sich unabhängig voneinander und folgen rechts und links der zu fräsenden Oberfläche. Sie verhindern auch das unkontrollierte Hinausschleudern des Fräsgutes.

Mit der unabhängigen Tiefeneinstellung auf der rechten und linken Seite in Kombination mit der Selbstnivellierung ergeben sich bündige Durchgängen und perfekt gefräste Flächen.

Foto: Foto: Wimmer

Archiv

Anbaufräsen: Geballte Ladung Kraft

Getreu dem Motto „Klein aber oho“ steckt in kompakten Anbauwerkzeugen geballte, auf kleinsten Raum konzentrierte Leistung. baunetzwerk.biz stellt für den Gesteinsabbau geeignete Anbaufräsen vor.

Foto: Foto: Bobcat

Archiv

Bobcat erweitert Kaltfräsensortiment

Das Portfolio an selbstnivellierenden Kaltfräsen hat Bobcat um die beiden neuen Modelle SLP50 (mit einer Breite von 50 cm) sowie SLP120 (mit einer Breite von 120 cm) erweitert. Sie eignen sich für den Einsatz mit Kompaktladern mit hohem Hydraulikdurchfluss.

Foto: Foto: Simex

Archiv

Asphalt auf kleinen Flächen exakt verteilen

Straßenschäden mit Kaltasphalt auszubessern ist schnell aber nicht von langer Dauer. Eine weitaus bessere Lösung ist es die beschädigten Stellen auszufräsen und neuen Asphalt wieder einzubringen. Für kleine Flächen hat die Firma Simex eine Lösung im Programm.

Foto: Foto: Bomag

Archiv

Mittlerweile ein volles Programm

Ein Jahr nach der Übernahme der Bomag durch Fayat im Jahre 2005 wurde den Boppardern die Verantwortung für das Gesamtgeschäft Straßenfertiger und Kaltfräsen und damit auch für die in Italien angesiedelte Produktion und die technische Weiterentwicklung der Maschinen übertragen. Aufbauend auf die Erfahrungen des italienischen Herstellers Marini musste das Rad nicht neu erfunden werden. Die anschließende Detailarbeit führte zu einem Komplettprogramm mit Raffinesse.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.