Image
Eine Reise um die Welt zu spannenden Brücken
Foto: Peter Leuten
Eine Reise um die Welt zu spannenden Brücken

Buchtipp

Spektakuläre Brückenbauten der letzten 25 Jahren

Hängebrücken, Schrägseilbrücken, Bogenbrücken, Balkenbrücke – und dann noch Superlative. Doch wie baut man dies. Das Buch „Superbrücken“ von Peter Leuten gibt Antworten.

Wo steht die längste Hängebrücke der Welt? Wie weit wagt sich die höchste Brücke der Welt über den Grund? Und wie kann das sein? Peter Leuten führt der Leserschaft deutlich vor Augen, worin die widrigen Begleitumstände für den Bau einer Brücke lagen, gefolgt von den Lösungen und den detaillierten Baufortschritt. Dazu packend geschrieben und mit zuweilen amüsanten Informationen ergänzt. Lesende erfahren, wie mächtige Pfeiler in wahnwitzigen Wassertiefen gegründet werden oder wie man dort, wo Beton bei mörderischer Hitze binnen Minuten zu kochen beginnen würde, eine Bogenbrücke aus genau diesem Werkstoff über eine Schlucht schlägt.

Ohne Frage: Treibende Kraft bei der Entstehung dieses faszinierenden Buches ist das Wissen-wollen und das Verstehen-wollen. Doch nicht nur das! Das Buch will nicht nur verstehen helfen, sondern auch begeistern. Spannend geschrieben und ausgestattet mit einer umfassenden Bebilderung, die jede Bauphase vor Augen führt, begeistert es die Leserschaft für die faszinierenden Großtaten des Brückenbaus. Das Buch „Superbrücken“ ist eine Einladung an Baufachleute und interessierte Laien zu einer Reise einmal um den Globus zu einer Vielzahl der spannendsten Brückenbauten auf unserem Planeten. Das 224 Seiten dicke Buch (ISBN 9783000708435), das mit der Brooklyn Bridge in New York eine Reise um den Globus beginnt, kostet 49,95 Euro. (MAI/RED)

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image

Archiv

Maurer sorgt für Sicherheit bei Erdbeben

Die Hängebrücke mit der zweitgrößten Spannweite der Welt entsteht derzeit über der Izmit Bay: Besondere Herausforderung ist der Standort. Die langgezogene Bucht liegt in einer der aktivsten Erdbebenzonen der Welt: Deshalb wird die Brücke für Erdbeben bis Stärke 8 auf der Richterskala ausgelegt. Maurer baute hierfür spezielle Übergangskonstruktionen mit Sollbrucheinrichtung (Fusebox), die im Ernstfall Bewegungen bis zu +/- 3,8 m erlauben und zudem nach dem Erdbeben überfahrbar bleiben.

    • Archiv
Image

Kennen Sie die bauma – Teil 3:

Logistische Meisterleistungen

Es gibt kaum einen Artikel über die bauma, in dem nicht Superlative verwendet werden, um die Messe zu beschreiben. Wirklich gigantisch ist der logistische Aufwand der betrieben werden muss, damit zum Messestart jedes Exponat am vorgesehenen Platz steht.

    • Messen
Image

Archiv

Von Stand zu Stand auf der bauma

Mit Superlativen wird von den Veranstaltern der diesjährigen bauma in München wahrlich nicht gespart: die Formulierungen „gigantisch“ und „begeisternd“ sind in Anbetracht der nicht weniger als 530.000 Besucher aus mehr als 200 Nationen, einem Anteil internationaler Besucher so hoch wie nie und 3.420 Ausstellern aus 57 Ländern sicher gerechtfertigt.

    • Archiv
Image

Archiv

Hier trifft sich die Branche

Wenn die Münchner Messe machen, geht’s meist nicht ohne Superlative. Das gilt insbesonderefür die Events der Baubranche. Frei nach dem Motto „Klein sollen andere“ platzt das Messegelände in Riem bei Bauma und Bau förmlich aus allen Nähten. Und jetzt auch bei der Ifat. Hier trifft sich die Branche vom 5. bis 9. Mai.

    • Archiv