Image
Foto: Nebolex Umwelttechnik

Staubbindung

Staub binden mit Wassertropfen in richtiger Größe

Für die Staubniederschlagung durch Wassernebel ist die richtige Größe der Wassertropfen wichtig.

Das zu feinem Sprühnebel zerstäubte Wasser verbindet sich mit den Staubpartikeln in der Luft, kleine Tröpfchen verbinden sich mit kleinen Staubpartikel, größere Tröpfchen haften an größeren Partikeln fest. Wichtig ist also, dass die Wassertropfen ähnlich groß wie die Staubpartikel sind. Die durch den Wassernebel gebundenen Stäube werden schwerer und sinken zu Boden.

Diese Anforderungen müssen Sprühkanonen wie die V22Orca erfüllen. Sie wurde speziell für kalte Länder entwickelt. Wenn aufgrund der eisigen Temperaturen Staubbindung mit Wassernebel nicht mehr möglich ist, erzeugt die V22Orca kurzerhand Schnee. Mit ihrem eingebauten Sensor schaltet die Maschine bei einer Termperatur von +1°C bis 0°C auf Schneebetrieb um.

Lösung fürs ganze Jahr

Bisher gab es zwar vereinzelte Lösungsansätze mit normalen Schneeerzeugern, allerdings war der Schnee zu trocken, um effizient Staub zu binden. Zudem funktionieren Schneekanonen im Sommer nicht, da sie einerseits mit zu viel Wasser arbeiten und zu große Tropfen produzieren, außerdem sind sie für den Baustellengebrauch nicht stabil genug gebaut.

Nebolex auf der Solids

Die Nebolex Umwelttechnik GmbH präsentiert auf der Messe Solids 2020 ein Funktionsmodell zur Staubbindung (Maßstab 1:16). Das Funktionsmodell im Kleinen zeigt praxisbezogen, wie die Technik im Großen funktioniert. Besuchen Sie Nebolex auf der Solids 2020, Stand R38-6.
(US/RED)

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.
Image

Sprühkanonen

Weniger Staub in großen Weiten

Sprühkanonen nutzen die Ventilatorluftströmung, um den Wassernebel über große Weiten zu werfen. Je nach Leistungsstärke und Wassermenge sind Wurfweiten bis zu 100 m möglich.

    • Arbeitsschutzregelungen, Entstaubung
Image
nebolex_Benebelungspunkte Shredder 01.jpeg

Immissionsschutz für Mensch und Umwelt

Mit Wassernebel Staub binden

Bei der Verarbeitung, der Lagerung und dem Umschlag von Schüttgütern sowie beim Recyclen entsteht immer Staub.

    • Entstaubung
Image

Hygiene

Richtig Händewaschen und dabei Wasser sparen

Eine ausgeklügelte Mischarmatur führt die Nutzer durch einen festen Händewaschprozess, bei dem die Verwendung von Seife und eine ausreichende Händewaschzeit im wahrsten Sinne des Wortes vorprogrammiert sind. Zudem wird bis zu 90 % Wasser gespart.

    • Arbeitsschutzregelungen
Image

Archiv

Einfach gute Luft

Die terz GmbH hat die Lösung für die Staubproblematik der Schüttgut-Industrie. Sie bietet das patentierte Produkt Nebolex-Umwelttechnik an – ein stationäres oder mobiles Nebelsystem. Dabei wird Wasser mit Druckluft in selbstansaugenden Sprühnebelköpfen in feinste Wassertröpfchen zerrissen.

    • Archiv