Foto: Foto: Strabag

Archiv

Strabag übernimmt Jansen & Berndsen

Die Kölner Strabag AG, nach eigenen Angaben in Deutschland Marktführerin im Verkehrswegebau, übernimmt zum 1.7.2016 Personal, Liegenschaften und Maschinen der mittelständischen Baugesellschaft Jansen & Berndsen mbH, Oberhausen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Beide Parteien äußerten sich zufrieden über die bevorstehende Einbringung des Jansen amp; Berndsen-Know-hows im Straßen- und Tiefbau in die Strabag-Gruppe: „Durch die Übernahme können wir unseren Bereich Rhein-Ruhr verstärken. Wir werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen und dort integrieren“, so der kaufmännische Strabag-Direktionsleiter Sven Paproth. Ebenfalls von Vorteil sei die für den Standort in Oberhausen vorliegende Genehmigung zur Behandlung und zeitweiligen Lagerung von nichtgefährlichen Abfällen.

Mit rund 40 Mitarbeitern erzielte Jansen amp; Berndsen bisher jährlich ca. 10 Mio. Euro Umsatz. Die Zustimmung der Kartellbehörden wurde bereits erteilt.

Die Erfolgsgeschichte der Strabag AG, Köln, begann im Jahr 1923. Heute gehört das Unternehmen zum Konzernverbund der österreichischen Strabag SE und erwirtschaftet eine Jahresleistung von mehr als 4 Mrd. Euro und beschäftigt 11.500 Mitarbeiter. Dabei setzt die Strabag AG auf die Digitalisierung ihrer Arbeitsprozesse und bildet in ihren Einheiten die gesamte Wertschöpfungskette im Bau von Infrastrukturanlagen ab: von der digitalen Planung über die Baustoffgewinnung und -produktion, den Bau der Projekte bis hin zur Wartung und Unterhaltung durch eigene Straßenbetriebsdienste.

Foto: Foto: Strabag

Archiv

Übernahme der Dietz + Strobel Straßenbau GmbH

Die Kölner Strabag-Gruppe übernimmt Personal und Maschinen der mittelständischen Dietz + Strobel Straßenbau GmbH, Bretzfeld. Die entsprechenden Vertragsverhandlungen zwischen der Strabag GmbH, Bad Hersfeld, als Käuferin und Dietz + Strobel als Verkäuferin stehen vor dem Abschluss; über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Foto: Strabag

Übernahme

Strabag kauft weiteres Straßen- und Tiefbaugeschäft in Bayern

Mit dem Erwerb von Anlagen und Personal der Hans Münnich Bau-GmbH Co. KG per Asset Deal stärkt die Strabag AG ihr Verkehrswegebau-Team in der Oberpfalz.

Foto: Foto: Strabag AG

Archiv

Übernahme des Baubetrieb Bau Union Bitterfeld

Die Kölner Strabag AG übernimmt Maschinen und das komplette Personal des Geschäftsbereichs Bau Union Bitterfeld der P-D Industriegesellschaft mbH, Bitterfeld, und wird diese in die Strabag-Direktion Hannover/Sachsen-Anhalt, Bereich Halle, integrieren.

Foto: Strabag AG/Thomas L. Fischer

Unternehmen

Verkehrswegebau der Strabag boomt ununterbrochen

Die Baukonjunktur und der milde Winter haben das Geschäft der Kölner Strabag AG im Verkehrswegebau 2019 gestützt. Die stabile Nachfrage bescherte ein Geschäftsjahr mit leichtem Leistungswachstum auf hohem Niveau und gut gefüllten Auftragsbüchern.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.