Image
Franz Schulte ist im Alter von nur 62 Jahren verstorben.
Foto: privat
Franz Schulte ist im Alter von nur 62 Jahren verstorben.

Nachruf

Trauer um Franz Schulte

Am 30. April 2022 ist der Überwachungsbeauftragte des BÜV NW e. V. Franz Schulte verstorben. 

Die Baustoffindustrie trauert um  Franz Schulte, den  Überwachungsbeauftragten des vero-Schwesterverbandes BÜV NW e. V., der im Alter von 62 Jahren aufgrund einer schweren Erkrankung viel zu früh verstorben ist. „Mit Franz Schulte verliert die nordrhein-westfälische Baustoffbranche einen hochgeschätzten Fachmann, der Qualitätssicherung gelebt hat,“ teilte der vero mit.

Beruf als Berufung

Er stand für wissensbasiertes Handeln und Diskurs auf Augenhöhe, und er hat dieses Motto in der Baustoffüberwachung sowie in seinen Aktivitäten bei der Aus- und Weiterbildung von Betonprüfern, Betoningenieuren VDB sowie Aufbereitungs- und Verfahrensmechanikern Steine und Erden praktiziert. Er wollte stets die Menschen erreichen. Sein Beruf war so über drei Jahrzehnte auch seine Berufung. Bis zuletzt war Franz Schulte von dem Gedanken durchdrungen, seine Praxiserfahrung und Ideen auch mit einem Nachfolger im BÜV NW noch teilen zu können. Dies blieb ihm leider verwehrt.

Seine Ausdauer, Geradlinigkeit und Aufgeschlossenheit haben das Gesicht des BÜV NW seit 1992 stark mitgeprägt. Aufrichtigkeit, Menschlichkeit und eine gesunde Portion Geselligkeit und Humor zählten ebenso zu seinen Markenzeichen – nicht nur im Privatleben. „Wir sind sehr dankbar für die Zeit, die wir mit Franz Schulte verbringen durften. Unsere Gedanken und Wünsche sind bei seiner Familie. Wir teilen ihren schmerzhaften Verlust und werden Franz Schulte ein ehrendes Andenken bewahren.“ (US)

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.

Nachruf

Trauer um Dr. Roland Hecklinger

Der Geschäftsführer für Tarif- und Sozialpolitik und Arbeitsrecht im ISTE ist am 24. April 2020 kurz vor seinem 86. Geburtstag verstorben.

    • Unternehmen, Personalien
Image

Archiv

Trauer um Prof. Hahn

Die Sand-, Kies- und Natursteinindustrie trauert um Prof. Dr. Ulrich Hahn, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Mineralische Rohstoffe (MIRO), der am 27. Januar im Alter von 62 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes verstorben ist.

    • Archiv
Image

Nachruf

Prof. Wolfgang Arand verstorben

Am 8. März dieses Jahres ist Prof. em. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Arand verstorben. 90 Jahre und 18 Tage ist der Asphalttechnologe, der über Jahrzehnte die Entwicklung des Asphaltstraßenbaus beeinflusste, geworden.

    • Asphalt, Personalien
Image

Nachruf

Trauer um Dr. Fritz Dingethal

Der ehemalige BIV-Geschäftsführer Dr. Fritz Dingethal verstarb Ende Juni.

    • Personalien, Verbände