Foto: BIL

Stabile Straßen- und Tiefbauaktivitäten

Trotz Corona: Bauanfragen auf Vorjahresniveau

Straßen- und Tiefbau laufen trotz Corona weiter rund. Zu diesem Ergebnis kommt das Bundesweite Informationssystem zur Leitungsrecherche (BIL eG, Bonn) aufgrund eingehender Anfragen.

Inhaltsverzeichnis

Einen Abschwung in der deutschen Bauwirtschaft kann BIL nach Auswertung der landesweit eingegangenen Anfragemengen für Tiefbaumaßnahmen im Kontext der Covid-19-Krise nicht bestätigen.

Basis sind rund 60% der digitalen Bauanfragen

Im ersten Quartal ist das Anfragevolumen im Jahresvergleich üblicherweise sehr hoch und erfährt mit den Osterferien einen deutlichen Rückgang. Dieser fällt 2020 nach Analyse der erfolgten Bauanfragen im zurückliegenden April nicht signifikant höher aus als in den Vergleichsjahren 2018 und 2019. Zudem verzeichnet das BIL-Portal ein erneut stark wachsendes Anfragevolumen für Bau- und Planungsaktivitäten nach Ferienende.

Das Portal bündelt als genossenschaftliche Organisation die Bauanfragemengen von 92 Leitungsbetreibern und erhält nach eigenen Recherchen damit rund 60% der digitalen Bauanfragen (ohne Hausanschlussarbeiten) in Deutschland.

Breitbandausbau und Straßenbau liegen vorn

Auch die Struktur der Bauvorhaben weist gegenüber den Vergleichszeiträumen in den Vorjahren keine signifikanten Änderungen auf. Im Zuge von Infrastrukturmaßnahmen in Deutschland finden die meisten Planungsvorhaben im Leitungstiefbau – insbesondere für den Breitbandausbau – sowie im Straßenbau statt.

Digitalisierung beschleunigt die Planungsprozesse

Obwohl nahezu alle Unternehmen aktuell ihre Tätigkeiten, sofern möglich, auf Heimarbeit umstellen, helfen vollständig digitalisierte Prozesse auch in diesen Zeiten die geplanten Bauprojekte vorzubereiten und deren Realisierung zu beschleunigen. Das BIL-Portal konnte sich in diesem Rahmen gleichermaßen für Bauanfragende, als auch für Leitungsbetreiber aller Sparten als Online-Plattform für Bauanfragen weiter etablieren. Die Entwicklung digitaler Bauanfragen ist aus Sicht der Leitungsbetreiber steigend und ermöglicht allen Marktakteuren eine transparente und stets verfügbare Planungsgrundlage gegenüber konventionellen Verfahren.

Bundesweites Informationssystem zur Leitungsrecherche

BIL eG mit neuer Optik

Bereits seit fünf Jahren ist BIL, das Bundesweite Informationssystem zur Leitungsrecherche, Partner für Leitungsbetreiber und Bauwirtschaft. Zum Geburtstag wird nun das Erscheinungsbild modernisiert.

Nach der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags, v.l.: Ingo Reiniger (Bil), RA Markus Heinrich (Wolter Hoppenberg), Dr. Eva Benz (Bil), Antje Bommhardt (Aliz), Dr. Eugen Dempfl e (Aliz), Dr. Thomas Beisch (Aliz), Jens Focke (Bil).
Foto: Bil/Aliz

Zentrale Leitungsrecherche: Gemeinsam stärker

Bil und Aliz bündeln ihre Kräfte

Gemeinsam stärker: Am 1. Juli 2019 bündeln die Bil eG und die Aliz GmbH & Co. KG ihre Kräfte und schaffen eine gemeinsame Onlineplattform für Leitungsauskünfte.

Newsticker

Corona am Bau

Fast täglich veröffentlichen wir auf baunetzwerk.biz Meldungen rund um die Corona-Pandemie. Hier können Sie sich jederzeit einen Überblick über die Beiträge verschaffen und verpassen so keine für Sie wichtige Information.

Michael Radwe, Vice President Partnership & Sales, Zeppelin Lab GmbH, Berlin.
Foto: Zeppelin Lab GmbH

Michael Radwe, Vice President Partnership & Sales, Zeppelin Lab GmbH, Berlin.

Neues Denken braucht die Bauwirtschaft

Über viele Jahre hat die Bauwirtschaft gute Umsätze erwirtschaftet. Die Auftragslage war höher als man bewältigen konnte. Eine im Prinzip komfortable Situation. Wie gut, wettbewerbsfähig und zukunftssichernd allerdings die Arbeitsweisen und Unternehmen aufgestellt sind, zeigt sich immer in einer Krise.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.