Daten werden vom Fahrwerk drahtlos aufs Tablet oder Smartphone gesendet.
Foto: Oliver Felchner, BPW Bergische Achsen KG

bauma 2019

Vom Radkasten aufs Tablet

Per kabelloser Kommunikation leitet ein neuartigen Sensor gemessene Daten weiter.

Inhaltsverzeichnis

BPW Bergische Achsen KG hat ein System entwickelt, das die Gewichtsbestimmung der Ladung durch einen neuartigen Sensor ermöglicht, der seine Daten von der Anhänger-Achse über einen Hub drahtlos direkt an Endgeräte sendet und über eine ISO-Bus-Schnittstelle ins Fahrerhaus überträgt. Auf diese Weise erhalten Fahrer und Transportunternehmen Informationen über Laufleistung und transportierte Mengen – und können auch nach Gewicht abrechnen.

Schneller wiegen

Der Fahrwerkscomputer „Agro Hub“, der auch auf der bauma zu sehen ist, ermittelt nicht nur Daten über die Laufleistung, sondern auch über das Gewicht des Anhängers: Die Sensoren dafür sitzen direkt auf der Achse. „Aus den so ermittelten Daten lässt sich das Gewicht mit einer Genauigkeit von etwa 98 % berechnen,“ erklärt Peter Lindner, Vertriebsleiter Agrar für die Länder Deutschland und Benelux bei BPW in Wiehl. Es wird auf dem Smartphone oder Tablet-Computer anzeigt und dokumentiert – auf diese Weise können Bauunternehmer ihre Leistungen nach Gewicht abrechnen. Auch Teillieferungen können so nach Gewicht aufgeteilt und abgerechnet werden. Die Informationen können über eine App kabellos an Android-Smartphones und über ISO-Bus-Kommunikationskanäle an das Anzeigegerät der Zugmaschine übertragen werden.

Aus Daten Rückschlüsse ziehen

Das Wiegesystem wurde im Herbst 2017 erstmals auf der Fachmesse Agritechnica der Fachöffentlichkeit vorgestellt. Das System erfasst die Tages- und Gesamtleistung des Fahrwerks in Stunden und Kilometern und dokumentiert auch die gefahrenen Geschwindigkeiten. Aus der Auswertung des Fahrverhaltens lassen sich z.B. Rückschlüsse auf den Verschleiß von Reifen oder Bremsen der Fahrzeuge ziehen.

Das System verfügt über eine Informationsfunktion, die den Halter rechtzeitig an die Wartung erinnert. Es ermöglicht außerdem den Zugriff auf Ersatzteillisten des Fahrwerks, entsprechende Wartungsvorschriften oder Dokumente. „Das neue Wiegesystem ist besonders robust und macht sich deshalb auch für
Bauunternehmen schnell bezahlt,“ sagt Lindner. US

Messe-Wegweiser:
FN.827/9

Für alle schweren Anforderungen gerüstet: Die Stahl-Halbschalen von Langendorf

bauma

Baustoffe transportieren mit der Stahl-Halbschalen-Sattelkipper von Langendorf

Auf dem Gemeinschaftsstand von Wielton und Langendorf im präsentiert das Waltroper Traditionsunternehmen einen Stahl-Halbschalenkipper, der mit vielen Details ausgestattet ist.

Archiv

Gewichtsermittlung bei Sattel- und Gliederzügen

Air-Weigh bietet mit dem „Load-Maxx“ für Einzelfahrzeuge und Flottenbetreiber ein hochgenaues Wiegesystem.

bauma

Thermomulden um Messsensorik von BPW erweitern

BPW, die BPW Bergische Achsen KG, stellt zur bauma eine intelligente Sensorik für Thermomulden vor, die die heute eingesetzte, aber fehleranfällige Temperaturerfassung mit Messlanzen ersetzt und die korrekte Auslieferung gesetzeskonform dokumentiert.

Archiv

Wiegen mit Radlader

Eine zweite, stationäre Waage zur Vorverladung ist recht teuer und deren Einbau beinhaltet viel Zeit und teils umfangreiche Fundamentarbeiten. Aus diesem Grunde können Radlader-, Muldenkipper- oder Abrollkipper-/Absetzkipperwaagen eine gute Alternative darstellen.