Image
DSB_NL03_Raco-web.jpeg
Foto: Anja Stein

Baumaschinen

Jubiläumsjahr für Robert Aebi AG

1881, vor genau 140 Jahren, wurde das Unternehmen, die Robert Aebi AG, gegründet.

Seitdem steckt der Vertrieb von Baumaschinen quasi in den Genen der Firma. Diese lange Zeit nimmt die Robert Aebi AG zum Anlass, das Jubiläum mit ihrer Eigenmarke Raco auf goldige Weise zu feiern und sich auf diese Weise bei ihren Kunden zu bedanken.

Vom Wormser zum Raco

Die Robert Aebi AG geniesst jahrzehntelange Erfahrung im Vertrieb von Baumaschinen. Darüber hinaus zeigt ein Blick zurück in der Geschichte, wie das Unternehmen als Produktionsbetrieb für Raddumper in der Schweiz erfolgreich tätig wurde. Damals, 1954, produzierte die Firma J. Wormser AG den ersten Seriendumper als 3-Rad Modell «Mot-Jap». Es folgten zahlreiche weitere Modelle - zu nennen zum Beispiel der legendäre KPC 1400, von dem viele Hundert Stück verkauft wurden. 1976 erhielt die Robert Aebi & Cie AG zunächst die Exklusiv-Vertretung für Wormser Dumper, 2 Jahre später übernahm sie die Firma und verlegte die Produktion mit dem gesamten Knowhow nach Regensdorf.

Es begann die «Raco Ära», und von nun an wurden viele Jahre lang hochwertige  Allraddumper in Regensdorf hergestellt. Mit der Einführung der HR-Baureihen mit unterschiedlichen Muldengrössen wurde 1995 die Produktion zu ausgewählten Partnern ins Ausland verlagert. Die Regie für die Entwicklung blieb jedoch stets im Hause Robert Aebi. 2014 folgt die HSK Baureihe mit den neu entwickelten Modellen Raco 2000 und 2500. 

Langlebigkeit und Sicherheit

In puncto Qualität und Sicherheit hat der Allraddumper aus dem Hause Robert Aebi die Nase vorn. Verbaut werden nur widerstandsfähige Premium-Komponenten, um eine lange Lebensdauer des Dumpers zu gewährleisten. Dank kontinuierlicher Modellpflege und der Nähe zum Markt werden neue Anforderungen und Bedürfnisse rasch umgesetzt. Zum Beispiel sind alle neuen Modelle standardmässig mit einer Frontkamera ausgestattet.

Das Erkennungsmerkmal des Raco Dumpers ist seine seitliche Sitzposition, die für bessere Übersicht an Gräben oder auf Gleisachsen sorgt. Die Dumper zählen zu den niedrigsten und kürzesten Dumpern auf dem Markt, dies macht sie besonders wendig und flexibel. Dank tiefsten Schwerpunktes sind Raco Dumper besonders standfest. Die Robert Aebi AG ist bekannt für ihre Kompetenz bei Spezialumbauten. Sie werden auf Kundenwunsch zum Beispiel als Schienendumper für Gleisarbeiten umgebaut. Für Arbeiten in Geländen, in denen niedriger Bodendruck sowie hohe Stabilität und grosse Flexibilität gefordert ist, kann ein Raco 2500 HSK zu einem Raupendumper umgerüstet werden.

Goldige Vintage Kampagne

Treue 140 Jahre in der Baumaschinenbranche sind für die Robert Aebi AG Anlass genug, mit ganz speziellen  Angeboten, ihren Kunden Danke zu sagen. Roger Schenk, Leiter Business Unit Bautechnik in der Schweiz, berichtet zufrieden: «Als Familienunternehmen sind wir stolz auf unsere langjähre erfolgreiche Tradition in der Baumaschinenwelt. Mit unserem Eigenprodukt, dem Raco, bieten wir unseren Kunden eine Premium Produkt für vielfältige Transportaufgaben auf Schweizer Baustellen an. Unsere aktuelle Gold Kampagne ist Ausdruck unserer erfolgreichen Geschichte mit exzellenten Marken.» 

Foto: Foto: Volvo CE

Archiv

Volvo in Bayern nur noch bei Robert Aebi

Volvo Construction Equipment (Volvo CE) hat seinen Händler Volvo Baumaschinen Bayern GmbH (VBB) mit Sitz in Süddeutschland an seinen Vertriebspartner Robert Aebi übertragen.

Foto: Foto: Volvo CE

Archiv

Volvo-Händler Robert Aebi baut Zentrale aus

Endlich vorbei sind die Zeiten des Improvisierens: Zu einem wahren Containerdorf war die Zentrale des Volvo-Handelspartners Robert Aebi GmbH in Achstetten bei Ulm zwischenzeitlich gewachsen. Nach 15 Monaten Bauzeit haben die Mitarbeiter nun ihre Büros im neuen Verwaltungsgebäude bezogen.

Foto: Foto: JCB

Archiv

Neue Zentrale im Jubiläumsjahr

Schon seit 50 Jahren ist das britische Unternehmen JCB mit seiner deutschen Niederlassung im Rheinland ansässig. Mit der Entscheidung, den deutschen Standort auszubauen und dafür insgesamt 25 Mio. Euro zu investieren, untermauert das Unternehmen sein klares Bekenntnis zu Deutschland als größtem europäischem Binnenmarkt für Baumaschinen. Jetzt erfolgte in Frechen bei Köln der Spatenstich für den Neubau der Deutschlandzentrale im Beisein von JCB Chairman Lord Bamford.

Archiv

Bomag: Gold im 60. Jubiläumsjahr

Bomag, Boppard, stellt die weltweit erste gasbetriebene reversierbare Rüttelplatte vor. Dafür gibt es die Goldmedaille auf der Demopark 2017, die vom 11. bis 13. Juni in Erfurt stattfindet. Die Vibrationsplatte BPR 60/65 G mit emissionsarmer Technologie wird im Rahmen des Neuheitenwettbewerbs ausgezeichnet. Der Hersteller feiert in diesem Jahr zusätzlich sein 60. Jubiläum.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.