Foto: Henning Stauch/BV Kalksandsteinindustrie e.V.

BV Kalksandsteinindustrie e.V.

Kalksandsteinindustrie hat die Zukunft im Blick

Automatisierung, Robotik, Additive Fertigung oder Industrie 4.0 haben Auswirkungen auch auf die Kalksandsteinindustrie. Welche Chancen und Herausforderungen sich für Kalksandsteinproduzenten und Zulieferbetriebe ergeben, war Thema eines Technologie- und Forschungssymposiums des Bundesverbands Kalksandsteinindustrie e.V. (BV KSI) in Hannover.

„Eine anwendungsnahe Umsetzung dieser Technologien ist einer der wesentlichsten Motoren zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in der produzierenden Industrie“, sagte Bernhard Göcking, im Vorstand des BV KSI für den Bereich Forschung zuständig. Experten referierten zu Möglichkeiten des 3D-Drucks für den Bausektor und wie Robotik die Arbeiten von Maurern übernehmen könnte. Weitere Themen waren die Erfahrungen mit Fertigmauerwerk aus Kalksandstein sowie aktuelle Forschungsvorhaben.

Im praktischen Teil wurden die Vortragsthemen in Workshops aufgegriffen. Hier bestand Gelegenheit, mit den Experten zu diskutieren. In den Bereichen Industrie 4.0, Mauerwerksroboter und Fertigmauerwerk aus Kalksandstein sahen die Teilnehmer Chancen für eine Weiterentwicklung in der Kalksandsteinindustrie und haben Ideen dazu entwickelt. Nun gelte es, alle Ergebnisse zusammenzufassen, zu analysieren und eine Marschroute für die nächsten Jahre aufzustellen, erklärte Roland Meißner, Geschäftsführer des BV KSI und der Forschungsvereinigung Kalk-Sand e.V. und schloss an: „ Der Austausch mit Vertretern aus der Industrie, Lehre und Forschung war immens wichtig, um für die Zukunft noch besser gewappnet zu sein.“

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.