Image
Foto: Foto: BIV
Daniel Fst (r.) informiert sich im Kieswerk Berglern ber die Aufbereitung von Kies und Sand.

Archiv

Kies, Sand und Politik

Am 3. September 2018 hat der Vorsitzende der FDP in Bayern, MdB Daniel Föst das Werk Berglern der Rohrdorfer Gruppe nahe München besucht.

Am Standort werden Sand und Kies gewonnen, Nassflächen verfüllt und Betonfertigteile sowie Betonwaren produziert. Als wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag zeigte er sich sehr interessiert am hochautomatisierten Produktionsprozess zur Herstellung von Doppelwänden und Halbfertigdecken.

Wichtigkeit der Rohstoffgewinnung betont
Durch die Bauteileproduktion und die dafür erforderliche Rohstoffgewinnung an einem Standort, konnte Föst im Gespräch mit BIV-Präsident Mike Edelmann und BIV-Geschäftsführer Dr. Bernhard Kling einen Eindruck in Hinblick auf die Notwendigkeit einer gesicherten Rohstoffversorgung für die politisch forcierten anstehenden Bauaufgaben gewinnen. Die aktuelle Situation der Rohstoffsicherung, die überbordende Genehmigungsbürokratie und die Bedeutung der Verfüllproblematik für die Grundstücksakquise konnten dem Vorsitzenden der Bayern-FDP so nachhaltig vermittelt werden. „Ein unglaublich lehrreicher Rundgang mit Blick in den Ablauf der Rohstoffgewinnung. Hier heißt die politische Perspektive Bürokratieabbau. Genehmigungsbehörden fordern oftmals jahrelange Verfahren bis solche Standorte überhaupt möglich werden. Wir Freie Demokraten wollen dieses Meer an Zetteln abbauen, um nicht nur Unternehmen Geld, sondern auch jedem Einzelnen Nerven zu sparen“, so Föst zum Abschluss seines Besuches. Insbesondere mit Blick auf die anstehende Landtagswahl in Bayern wird man weiterhin im Gespräch bleiben.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.