Image
Kiesel-stutz1.jpeg
Foto: Kiesel
Spatenstich (v.l.:) Michael Küchen (Kiesel), Maximilian Schmidt (Kiesel), Hans-Georg Stutz (Stutz GmbH), Sascha Fischer (Kiesel), Jürgen Liebermann (Vorsitzender Zweckverband Schwalm-Eder-Mitte), Dennis Riemann (Kiesel), Bernd Zenker (Kiesel), Matthias Freundl (Kiesel), Christian Reinhard (Kiesel).

Neue Niederlassung in Homberg/Efze

Kiesel-Gruppe schließt Lücke in der Mitte Deutschlands

Die Kiesel-Gruppe schließt eine Lücke in Deutschland: Am 18. März 2021 erfolgte der offizielle Spatenstich für den Neubau am Standort Homberg/Efze (Knüllwald).

Die Kiesel Mitte ist eine von fünf deutschen Regionalgesellschaften innerhalb der Kiesel-Gruppe. Als europaweit agierendes Handels- und Dienstleistungsunternehmen ist die Gruppe Systempartner für Kunden und Lieferanten sowie Arbeitgeber von mehr als 1.000 Mitarbeitern, die an über 50 Standorten in Deutschland, Österreich, Polen, Skandinavien, der Schweiz und Tschechien in unterschiedlichen Bereichen arbeiten.

Näher am Kunden

„Mit dem neuen Standort schließen wir eine der letzten Lücken in unserem deutschen Vertriebs- und Servicenetzwerk und kommen auch hier unseren Kunden mit unserem breiten Angebot aus Vertrieb, Miete, Service, Finanzierung, Sondermaschinen sowie Ersatzteil- und Verschleißteilen als Systempartner ein ganzes Stück „entgegen,“ erläutert Maximilian Schmidt, Geschäftsführer der Kiesel GmbH.

Ab Herbst am Start

Ab Herbst 2021 werden vom neuen, zentral gelegenen Standort aus sämtliche Produkte und Dienstleistungen von Kiesel für die Kunden in Nordhessen auch lokal verfügbar sein. Darunter der Kundendienst, der Mietpark, die Ersatzteilversorgung und nicht zuletzt der Vertrieb.

„Bis zu zehn Mitarbeiter werden zunächst am Standort in Verwaltung, Vertrieb und Service tätig sein“, führt die Geschäftsleitung der Kiesel Mitte GmbH weiter aus. „Für unsere Kunden bedeutet das, dass ihre Ansprechpartner künftig lokal tatkräftig agieren werden, um sie schnell und umfassend als Dienstleister zu betreuen. Die Wege werden kürzer, bewährte Kontaktpersonen bleiben.“

Stutz baut die Niederlassung

Jürgen Liebermann, Vorsitzender des Zweckverbandes Schwalm-Eder-Mitte, zeigte sich erfreut über die Neuansiedlung im Gewerbegebiet. Er betonte, dass die Niederlassung von der Stutz GmbH, einem in der Region ansässigen Unternehmen, schlüsselfertig errichtet wird.

Image
Kiesel-stutz2.jpeg
Foto: Kiesel Künftig ein Blickfang an der A 7 auf Höhe des Autohofes Bad Homberg/Efze – die neue Niederlassung der Kiesel Mitte GmbH.
Foto: Abbildung: AfD

Archiv

Programm für Deutschland

Kurz und knapp thematisiert die AfD im vorletzten Kapitel den Verkehr.

Foto: Foto: Gipo

Archiv

Ein Schweizer in Süddeutschland

Um für den zunehmenden Materialanfall gewappnet zu sein, hat die Firmengruppe Harsch-EBRD in Bretten zwischen Stuttgart und Karlsruhe eine ältere stationäre Recyclinganlage durch eine neue Brechanlage GIPOREC R131 FDR Giga spezial ersetzt. Dabei fiel die Wahl auf einen größeren als ursprünglich vorgesehenen Anlagentyp, von dem der Schweizer Hersteller GIPO in Seedorf im Kanton Uri, bereits ein Dutzend Maschinen ausgeliefert hat.

Foto: Foto: GP Gnter Papenburg AG

Archiv

Die besten Arbeitgeber Deutschlands

Nach Befragung und Bewertung von 19.000 Beschäftigten bundesweit wurden durch das Nachrichtenmagazin „Focus“ und die Internetplattform XING die besten Arbeitgeber aus 2.000 Unternehmen verschiedener Branchen ausgezeichnet. Die GP Günter Papenburg Unternehmensgruppe belegte dabei den 1. Platz in der Logistik- und den 2. Platz in der Baubranche.

Toni Kiesel, Geschäftsführender Gesellschafter: „Ich bin nach wie vor ein Verfechter der Digitalisierung. Aber man muss die Spielregeln kennen und befolgen.“
Foto: Kiesel

Krimineller Angriff auf die IT

Kiesel-Gruppe übersteht Cyber-Attacke

Bereits Mitte Juni ist die Kiesel-Gruppe Opfer eines Cyber-Angriffs geworden. Er ging einher mit einem Erpressungsversuch. Inzwischen ist die Krise überstanden.

Wir haben noch mehr für Sie!

Aktuelle Entwicklungen in der Branche, neue Maschinen und Anlagen, Tipps zur Betriebsführung und Erfahrungsberichte gibt es alle 14 Tage aus unseren Fachredaktionen direkt ins Postfach: nützlich, übersichtlich und auf den Punkt.
Melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an - schnell und kostenlos!
Asphalt & Bitumen Newsletter
 
Straßen- und Tiefbau Newsletter
 
Steinbruch und Sandgrube Newsletter
 
DSB – Die Schweizer Baustoffindustrie Newsletter
 
Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Übermittlung erfolgt verschlüsselt. Zu statistischen Zwecken führen wir ein anonymisiertes Link-Tracking durch.